Word: Bewegungen und Markierungen in Tabellen

Innerhalb der Tabellenzellen können Sie alle Eingaben wie gewohnt vornehmen. Mit Ü geben Sie Absatzschaltungen und mit H+Ü Zeilenschaltungen ein. Der Text wird innerhalb einer Zelle entsprechend der Breite der Tabellenspalte umbrochen.

Das Bewegen und Markieren in Tabellen entspricht weitgehend den Bewegungen und Markierungsbefehlen im normalen Text. Durch ihre besondere Struktur, die Differenzierung einzelner Zellen, ergeben sich hierbei jedoch ein paar Abweichungen und Spezifikationen. Diese Besonderheiten sind in der folgenden Tabelle gelistet. Es empfiehlt sich, die Erklärungen direkt am Bildschirm nachzuvollziehen, da sich so die Abweichungen von Textbewegungen direkt zeigen. Erstellen Sie eine Tabelle, in der Sie sich mit vier Spalten und fünf Zeilen ein wenig Bewegungsraum gönnen. Die Spaltenbreite kann auf „Auto“ eingestellt bleiben.

Bewegungen in Tabellen vollziehen Sie mit folgenden Tasten und Tastenschlüsseln:

Bewegung – Tasten – Bemerkung

Eine Zelle nach rechts – [Tab] – In der letzten Zelle der Tabelle fügt T eine weitere Tabellenzeile ein.

Eine Zelle nach links – [Shift][Tab] -Über die erste Zelle der Tabelle bleibt H+T ohne Wirkung.

In die letzte Zelle der Zeile – [Alt][Ende]

In die erste Zelle der Zeile – [Alt][Pos1]

In die letzte Zelle der Spalte – [Alt][Bild runter]

In die erste Zelle der Spalte – [Alt][Bild rauf]

Zum nächsten Zeichen – [Pfeil rechts] – Am Ende einer Zelle wechselt W in die nächste Zelle. Am Ende der letzen Zelle wird die Tabelle verlassen.

Zum vorigen Zeichen – [Pfeil links] – Am Anfang einer Zelle wechselt I in die vorhergehende Zelle. Am Anfang der ersten Zelle wird die Tabelle verlassen, wenn Zeichen vor der Tabelle eingegeben wurden.

Zur nächsten Zeile – [Pfeil runter] – In der letzten Zeile einer Zelle wechselt V in die nächste Zellenzeile. In der letzten Zeile der untersten Zellenzeile wird die Tabelle verlassen.

Zur vorigen Zeile – [Pfeil rauf] – In der ersten Zeile einer Zelle wechselt Y in die vorhergehende Zellenzeile. In der ersten Zeile der obersten Zellenzeile wird die Tabelle verlassen, wenn Zeichen vor der Tabelle eingegeben wurden.

Da die [Tab]-Taste zur zellenweisen Bewegung in der Tabelle dient, müssen Sie innerhalb einer Tabelle für die Eingabe von Tabulatoren die Tastenkombination [Strg][Tab] benutzen. Ein fester Seitenwechsel, den Sie mit [Strg][Return] eingeben, wird von Word immer oberhalb der aktuellen Zeile eingefügt.

Dem Tastenbefehl [Strg][Shift][Return] entspricht im Menü Tabelle der Befehl Tabelle teilen. Auch dieser Befehl fügt stets oberhalb der aktuellen Tabellenzeile eine Absatzschaltung ein, durch die die Tabelle in zwei Tabellen geteilt wird.

Eine Tabelle teilen Sie oberhalb einer Tabellenzeile durch eine Absatzschaltung mit [Strg][Shift][Return], also dem Tastenschlüssel, der sonst einen Spaltenwechsel hervorruft. Die Einfügemarke kann hierbei in einer beliebigen Zelle und an beliebiger Position innerhalb der Zelle stehen. Die Tabelle wird stets oberhalb der Zeile geteilt, zu der die aktuelle Zelle gehört. Befindet sich die Zelle in der obersten Zeile der Tabelle, wird eine Absatzschaltung oberhalb der Tabelle eingefügt.

Die Bewegung der Einfügemarke mit der Maus entspricht der Vorgehensweise im normalen Text. Sie klicken einfach die gewünschte Position an, um die Einfügemarke an dieser Stelle zu plazieren. Innerhalb einer Tabelle erfolgt die Zeichen- und Absatzformatierung in der bekannten Weise. Sie formatieren den Inhalt mehrerer Zellen gleichzeitig, indem Sie die Markierung ausdehnen.

Um das Markieren in Tabellen so einfach wie möglich zu gestalten, wurden drei spezielle Befehle in das Menü Tabelle aufgenommen:

Menübefehl – Wirkung

Markieren > Tabelle – Markiert die gesamte Tabelle.

Markieren > Spalte – Markiert die Spalte, in der die Einfügemarke steht bzw. sämtliche Spalten, die von einer Markierung berührt werden.

Markieren > Zeile – Markiert die Zeile, in der die Einfügemarke steht bzw. sämtliche Zeilen, die von einer Markierung berührt werden.

Markieren > Zelle – Markiert die Zelle, in der die Einfügemarke steht bzw. sämtliche Zellen, die bereits zuvor markiert wurden.

Wenn Sie mit der Tastatur oder der Maus in Tabellen Markierungen vornehmen, weisen die üblichen Markierfunktionen ein paar Besonderheiten auf:

Markierung – Tasten

Wenn Sie die Markierung über eine Zelle hinaus in die nächste Spalte erweitern, werden beide Zellen komplett markiert. Jeder weitere Tastendruck markiert eine weitere Zelle. Wird die Zeile verlassen, werden in der nächsten Zeile sämtliche Zellen markiert, die an die bereits markierten Zellen angrenzen. Beim Verlassen der Tabelle werden sämtliche Zeilen markiert, die bereits mindestens eine markierte Zelle aufweisen.

Textzeichen – [Shift][Pfeil rechts] oder [Shift][Pfeil links]

Alternative: Sie aktivieren den Erweiterungsmodus mit [F8] oder [Strg][Shift][F8] (Anzeige in der Statuszeile: ERW) und erweitern anschließend die Markierung mit [Pfeil rechts] oder [Pfeil links]. Der Erweiterungsmodus wird mit [Esc] abgeschaltet.

Wenn Sie die Markierung über eine Zelle hinaus in die nächste Zeile erweitern, werden beide Zellen komplett markiert. Jeder weitere Tastendruck markiert eine weitere Zelle. Beim Verlassen der Tabelle werden sämtliche Zeilen markiert, die bereits mindestens eine markierte Zelle aufweisen.

Textzeilen – [Shift][Pfeil runter] oder [Shift][Pfeil rauf]

Alternative: Sie aktivieren den Erweiterungsmodus mit [F8] oder [Strg][Shift][F8] (Anzeige in der Statuszeile: ERW) und erweitern anschließend die Markierung mit [Pfeil rauf] oder [Pfeil runter]. Der Erweiterungsmodus wird mit [Esc] abgeschaltet.

Tabellenzeilen – [Alt][Shift][Ende], wenn die Einfügemarke in einer Zelle der äußersten linken Spalte steht, oder [Alt][Shift][Pos1], wenn die Einfügemarke in einer Zelle der äußersten rechten Spalte steht.

Tabellenspalten – [Alt][Shift][Bild runter], wenn die Einfügemarke in einer Zelle der untersten Zeile steht, oder [Alt][Shift][Bild rauf], wenn die Einfügemarke in einer Zelle der obersten Zeile steht.

Ganze Tabelle- [Alt][5] (numerischer Tastaturblock, [Num] muss ausgeschaltet sein)

Die übrigen Markierungseingaben haben die gleiche oder sehr ähnliche Funktionsweisen wie außerhalb der Tabelle. Darüber hinaus gilt: Sobald eine Zelle bei der Markierung verlassen wird, werden immer beide Zellen markiert. Beim Markieren über das Tabellenende hinaus werden immer alle Zeilen markiert, in denen sich bereits eine Markierung befindet.

Mit der Maus markieren Sie in der Tabelle auf folgende Weise:

Markierung – Bewegung

Textzeichen – Indem Sie die linke Maustaste gedrückt halten, während Sie den Mauszeiger über die gewünschten Zeichen ziehen. Wenn Sie eine Markierung über eine Zelle hinausziehen, wird die ganze Zelle markiert. Zusätzlich werden alle Zellen markiert, in die Sie den Mauszeiger ziehen. Zellen, die hierbei von zwei anderen markierten Zellen berührt werden, werden ebenfalls in die Markierung einbezogen.

Tabellenzellen – Indem Sie den Mauszeiger links in der Zelle positionieren, so daß er einen nach rechts oben gerichteten Pfeil aufweist. Klicken Sie die Zelle an, um sie zu markieren.

Tabellenzeilen – Indem Sie den Mauszeiger links in einer Tabellenzelle der gewünschten Zeile positionieren, so daß er einen nach rechts oben gerichteten Pfeil aufweist. Klicken Sie die Zelle doppelt an, um die gesamte Zeile zu markieren.

Tabellenspalten – Indem Sie den Mauszeiger oberhalb der Tabelle über der gewünschten Spalte positionieren. Hier symbolisiert er einen nach unten gerichteten Pfeil. Wenn Sie nun die linke Maustaste drücken, wird die Spalte, auf die er zeigt, markiert. Ebenfalls können Sie den Mauszeiger an einer beliebigen Stelle innerhalb der gewünschte Spalte positionieren und die rechte Maustaste zusammen mit der [Shift]-Taste drücken. Wieder symbolisiert der Mauszeiger einen Pfeil nach unten, und die gesamte Tabellenspalte wird markiert.

Ganze Tabelle – Indem Sie den Mauszeiger oberhalb der äußersten linken oder rechten Spalte der Tabelle positionieren. Der Mauszeiger symbolisiert nun einen Pfeil nach unten. Halten Sie die linke Maustaste gedrückt, und ziehen Sie die Maus in die Spalte der entgegengesetzten Tabellenseite. Wenn Sie sich innerhalb der Tabelle befinden, können Sie die gleiche Aktion mit der rechten Maustaste zusammen mit der [Shift]-Taste initiieren. Beachten Sie, daß Sie sich ebenfalls in einer der äußeren beiden Spalten befinden müssen, um die ganze Tabelle durch Ziehen zu markieren. Der Mauszeiger ändert seine Form erst beim Drücken der rechten Maustaste.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.