Word bis 2003: Das Kontextmenü um nützliche Funktionen und Befehle erweitern

Mit Hilfe des Kontextmenüs der rechten Maustaste lassen sich viele Funktionen und Befehle in Word schneller ausführen. Jedoch sind die Anforderungen je nach Nutzer durchaus unterschiedlich, sodass es sinnvoll ist, die Möglichkeiten des Kontextmenüs an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Hierfür bietet Word die entsprechenden Möglichkeiten.

Um das Menü nach Ihren Wünschen anzupassen, gehen Sie zunächst auf „Extras | Anpassen“. Sie finden dort im gleichnamigen Dialog das Register „Symbolleisten“. Nachdem Sie in diesem den Eintrag „Kontextmenü“ aktiviert haben, erscheint eine neue Symbolleiste mit der Bezeichnung „Kontextmenü“. Diese besteht aus folgenden drei Menüs: „Text“, „Tabelle“ und „Zeichnen.“ In diesen Menüs sind verschiedene Untermenüs enthalten, welche den Kontextbefehlen in Word entsprechen. So ist mit „Text | Text“ beispielsweise das Kontextmenü gemeint, das sich bei einem Rechtsklick auf einen normalen Text öffnet. Hinter „Text | Rechtschreibung“ verbirgt sich dagegen das Menü, welches zur Korrektur eines eventuellen Schreibfehlers benötigt wird.

Wenn Sie nun beispielsweise den Befehl „Wörter zählen“ zum Kontextmenü hinzufügen möchten, aktivieren Sie die Registerkarte „Befehle“ im Dialog „Anpassen“. Nachdem Sie den Eintrag „Extras“ markiert haben, können Sie den Befehl „Wörter zählen“ einfach per Drag&Drop vom Listenfeld rechts in das Untermenü „Text | Text“ ziehen. Dieses befindet sich direkt auf der Symbolleiste „Kontextmenü“. In derselben Art können Sie nun die diversen Kontextmenüs in Word mit zahlreichen weiteren Befehlen zu versehen. Nachdem Sie alle gewünschten Änderungen durchgeführt haben, können Sie den Dialog mit einem Klick auf „OK“ beenden.

Wenn Sie künftig in einem Dokument die geschriebenen Wörter zählen möchten, dann brauchen Sie nur noch den entsprechenden Text der gezählt werden soll zu markieren und mit der rechten Maustaste das Kontextmenü öffnen. In diesem finden Sie dann direkt den benötigten Befehl „Wörter zählen“. Word zeigt nun die Anzahl der markierten Zeichen (inkl. oder exkl. Leerzeichen), Wörter, Zeilen, Absätze und Seiten. Für den Fall, dass Sie keinen bestimmten Text markieren, gelten die jeweiligen Angaben immer für das gesamte Dokument.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.