Word: Die Trennhilfe

Nachdem Sie einen Text eingegeben haben, variieren die Zeilenlängen oft erheblich. Zwar lassen sich durch den sogenannte „Blocksatz“ alle Zeilen auf die gleiche Länge bringen, aber bei starken Unterschieden der Zeilenlängen hat dies oft große Abstände innerhalb einzelner Zeilen zur Folge. Mit geschickten Trennungen lassen sich diese „Löcher“ vermeiden und das Zeilenlayout erheblich verbessern.

Sie können die Trennung auch manuell vornehmen, indem Sie im Dialogfeld Extras > Sprache > Silbentrennung auf die Schaltfläche Manuell klicken . Die Silbentrennung richtet sich immer nach der Sprache, die Sie dem Absatz zugewiesen haben. Sie erkennen die aktuelle Sprache in der Titelzeile des Fensters. Das zu trennende Wort wird zur Entscheidungshilfe im Feld Trennvorschlag angezeigt. Sie können die mit dem Cursor markierte Trennstelle mit Ja akzeptieren oder mit den Cursortasten im Wort die Trennstelle markieren, mit der Sie einverstanden sind. Mit Nein lassen Sie das Wort ungetrennt.

Word hilft Ihnen, Texte schnell und komfortabel zu trennen. Sie haben die Wahl zwischen einer automatischen oder einer manuellen Silbentrennung. Um die Silbentrennung automatisch, also während der Texteingabe, durchzuführen, öffnen Sie das Dialogfeld Extras > Sprache > Silbentrennung und aktivieren das Kontrollfeld Automatische Silbentrennung . Geben Sie im Dialogfeld an, ob Sie auch Wörter in Großbuchstaben trennen möchten. In der Silbentrennzone stellen Sie den freien Bereich an dem Zeilenende ein, ab dem die Silbentrennung aktiv werden soll; die Vorgabe ist 0,75 cm. Word versucht das erste Wort der nächsten Zeile zu trennen, wenn der freie Platz zwischen Zeilenende und rechtem Rand dieses Maß überschreitet. Im Feld Aufeinanderfolgende Trennstriche bestimmen Sie, wie viele aufeinanderfolgende Textzeilen mit einem Trennstrich versehen werden dürfen. Sobald Sie auf OK klicken, startet die automatische Silbentrennung.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.