Word: Die wissenschaftliche Arbeit

Gerade beim Schreiben wissenschaftlicher Arbeiten wird vom Autor die genaue Dokumentation seiner Quellen verlangt, eine Transparenz, die auch anderen Texten gut zu Gesicht steht. Dies trifft beispielsweise auf Geschäftsdokumente zu, die fremde Analysen und Zahlenmaterial heranziehen oder auf Texte, die Vergleiche von verschiedenen Thesen darstellen.

Word kann zwar nicht die Pflicht der gründlichen Recherche und der Quellenforschung übernehmen, doch bei der Darstellung der Verweise und Hintergründe geht die Fußnotenfunktion von Word gut zur Hand und hält Ihnen den Kopf frei für das Wesentliche des Textes. Hierbei zeigt Word sich so flexibel, daß sich alle formellen Vorgaben in der Gestaltung der Fuß- und Endnoten direkt berücksichtigen lassen.

Doch auch bei der Überarbeitung von Dokumenten erweist sich Word als ausgezeichnetes Werkzeug, das mit seiner Anmerkungsfunktion einerseits fremde Kommentare deutlich mit Urheberschaft und Bezug kennzeichnet und andererseits auch die fachlichen und sprachlichen Korrekturen je nach Bearbeiter farblich kennzeichnet. Im Ausdruck auf dem Papier zeigt Word durch Markierungen, an welchen Stellen Änderungen vorliegen und bei der Nachbearbeitung in Word können Sie direkt von Korrektur zu Korrektur springen, um sie per Mausklick anzunehmen oder auch abzulehnen, was das Verfassen der Endversion eines Textes, an dem verschiedene Autoren, Lektoren und Korrektoren beteiligt waren, spürbar vereinfacht.

Vereinfacht wird in Word auch das Aufbereiten, die Berechnung und die Darstellung von Daten. Hierzu trägt maßgeblich die Tabellenfunktion bei, die nicht nur als Kalkulations-, sondern auch als Gestaltungsinstrument eine wichtige Funktion in der Texterstellung übernimmt. Der Übergang zwischen Texten und Tabellen ist in Word fließend und oft bieten sich sowohl im normalen Textgefüge als auch im Tabellenlayout hervorragende Lösungen für die gleichen Inhalte. Die word’sche Flexibilität verstärkt, daß Berechnungen und spaltenweise Sortierungen auch im reinen Text problemlos umzusetzen sind.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.