Word: Eine markierte Passage kopieren

Eine Passage können Sie auf die gleiche Weise auch unabhängig von der Zwischenablage kopieren. Hierbei bleibt die markierte Quellpassage unverändert erhalten, ihr Inhalt wird jedoch an die Zielstelle übernommen.

Wieder haben Sie die Wahl zwischen drei Verfahren, wobei beim direkten Ziehen der markierten Passage mit der Maus wieder die Möglichkeiten bestehen, Words Rahmen zu verlassen, wenn die Zielstelle sichtbar und für die Maus direkt zu erreichen ist, wie schon beim Verschieben einer markierten Passage beschrieben wurde.

Sie kopieren eine Passage im Dokument an eine andere Stelle, indem Sie sie markieren, anschließend den Mauszeiger auf ihr positionieren und die [Strg]-Taste parallel zur linken Maustaste betätigen. Der Mauszeiger ändert sein Symbol in der gleichen Weise wie beim Verschieben einer Passage und wird zusätzlich durch ein kleines Pluszeichen gekennzeichnet. Der Unterschied zwischen der Ausführung von Verschieben und Kopieren besteht darin, daß zum Kopieren die [Strg]-Taste gedrückt werden muß.

Sie ziehen die punktierte Linie des Mauszeigers mit gedrückter Maustaste an die Stelle, an der die Passage kopiert werden soll. Wenn Sie den Mauszeiger über den sichtbaren Ausschnitt hinausziehen, läuft das Dokument weiter, so daß Sie auch entfernte Zielpunkte im Dokument erreichen können. An der gewünschten Einfügestelle positionieren Sie die punktierte Linie und lassen die linke Maustaste und – sofern Sie sie noch immer gedrückt halten – die [Strg]-Taste los, wodurch die markierte Passage an die neue Stelle übernommen wird, an der alten jedoch weiterhin bestehen bleibt.

Wenn Sie die Kopieraktion abbrechen möchten, setzen Sie die punktierte Einfügemarke einfach in den markierten Bereich, bevor Sie die Maustaste freigeben. Die schnelle Abbruchsalternative bei Kopieraktionen über mehrere Seiten oder zwischen Dokumenten besteht darin, die punktierte Einfügemarke einfach außerhalb des Textfensters, in die Statusleiste, auf eine Bildlaufleiste oder in einer Symbolleiste zu plazieren, ehe die linke Maustaste freigegeben wird.

Beim Kopieren von Textpassagen per Tastatur bietet sich der Vorteil, während der Kopieraktion das aktive Dokumentfenster zu wechseln. Es müssen also nicht Quelldokument und Zieldokument von Beginn an nebeneinander angeordnet sein, um wie bei Drag-and-drop das Kopieren zwischen verschiedenen Dokumenten zu vollziehen. [Shift][F2] ermöglicht den Wechsel zum – bereits geöffneten – Zieldokument auch während der Kopieraktion.

Für das Kopieren von markierten Passagen mit der Tastatur ist der Tastenschlüssel [Shift][F2] zuständig. Markieren Sie die Quellpassage und aktivieren Sie anschließend mit [Shift][F2] die Funktion „Kopieren“. Die Meldung in der Statuszeile lautet: Wohin kopieren? Wechseln Sie nun mit den Cursortasten (oder der Maus) zum Ziel, wobei die Einfügemarke wieder punktiert angezeigt wird, und bestätigen Sie das Kopieren mit [Return]. Die markierte Passage wird an der aktuellen Stelle eingefügt, ohne daß die Quellpassage gelöscht wird.

Um den Kopiervorgang vorzeitig abzubrechen, betätigen Sie die [Esc]-Taste.

Und auch für das rasche Kopieren einer Stelle im Dokument bietet sich noch eine Alternative mit [Strg][Shift] und der rechten Maustaste:

1. Markieren Sie zunächst die Quelle, die Sie kopieren möchten.

2. Positionieren Sie nun den Mauszeiger am Zielpunkt und betätigen Sie die Tasten [Strg][Shift] und halten sie gedrückt, um dann mit der rechten Maustaste die Zielstelle anzuklicken. Der markierte Bereich wird hinter der Position des Mauszeigers eingefügt und die Einfügemarke an das Ende der Kopie gesetzt. Die Quelle bleibt auch hierbei unverändert.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.