Word: Eine markierte Passage verschieben

Word verfügt außerdem über Funktionen, mit denen Sie markierte Passagen innerhalb von Dokumenten und auch über die Grenzen von Dokumentfenstern hinweg verschieben können, ohne die Zwischenablage zu gebrauchen. Diese Funktionen nutzen entweder ausschließlich die Maus, die Tastatur oder eine Kombination aus Maus und Tasten. Zwei Vorgehensweisen bieten sich hierbei an:

Drag-and-drop

Das Verschieben – und auch das Kopieren – durch einfache Mausaktionen wird mit dem englischen Fachterminus „Drag-and-Drop “ bezeichnet.

Um eine markierte Passage mit der Maus zu verschieben, positionieren Sie den Mauszeiger auf der markierten Passage und drücken die linke Maustaste. Das Symbol des Mauszeigers verändert sich und zeigt Ihnen, daß Sie die Passage nun verschieben können. Wenn Sie die Maus mit gedrückter Taste nun bewegen, führt der Zeiger eine punktierte Positionsmarke vor sich her.

Die Stellung der punktierten Marke ist entscheidend für den neuen Standort der markierten Passage. Während der Bewegung bleibt die Passage unverändert an ihrem alten Platz. Erst wenn Sie die Maustaste loslassen, wird der Positionswechsel vollzogen. Wenn Sie sich die Aktion anders überlegen, brauchen Sie die punktierte Marke nur inmitten der markierten Passage zu plazieren und die Taste freizugeben. In diesem Fall wird keine Veränderung im Text vorgenommen.

Mit Drag-and-Drop können Sie die Grenzen des Dokuments überschreiten: Ziehen Sie einfach die markierte Passage aus dem einen Dokument in ein anderes, in dem die Passage künftig erscheinen soll. Dabei beschränkt sich die Darg-and-Drop-Funktion nicht auf Word, sondern beherrscht auch den Tausch mit anderen Anwendungsprogrammen, die Drag-and-Drop unterstützen. So läßt sich beispielsweise ein Text einfach mit der Maus aus einem Word-Dokument in eine Powerpoint-Präsentation ziehen oder ein Excel-Diagramm per Mauszug in einen Word-Text übernehmen.

Wenn Sie die rechte Maustaste zum Herausziehen nutzen, haben Sie zudem die Wahl, ob Sie den Datenauszug kopieren, verschieben oder eine Verknüpfung auf das aktuelle Dokument schaffen möchten.

Daß Drag-and-Drop die Grenzen der Anwendungsprogramme überschreitet hat in Windows 98 noch einen weiteren nützlichen Effekt bekommen: Um eine Passage eines Textes separat als Textdatei zu speicheren, ziehen Sie sie einfach mit der Maus auf den Windows-Desktop. Das ist tatsächlich alles: Windows erstellt an der Stelle, an der Sie die Passage ablegen, ein Textobjekt und benennt es nach dem Beginn der textpassage. Der Datenauszug , der nun auf dem Desktop vorliegt, läßt sich per Doppelklick wieder öffnen.

Verschieben per Tastatur

Beim Drag-and-Drop mit der Maus zwischen Dokumenten, verschiedenen Anwendungen oder auf den Windows-Desktop müssen von Anfang an Start- und Zielposition der markierten Passage angezeigt werden, also zwei Dokumentfenster oder ein Dokumentfenster und der Windows-Desktop. Wer lediglich in Word eine Passage verschieben möchte und mit dem Dokumentfenster im Vollbildmodus arbeitet, kann auf ein Verfahren per Tastatur ausweichen: Das Verschieben per [F2]-Taste ermöglicht den Wechsel des Dokuments während der Verschiebeaktion. Sie starten die Verschiebung und aktivieren dann in Word erst das nächste Dokumentfenster. Das Zieldokument muß allerdings vor dem Beginn der Aktion bereits geöffnet sein.

So gehen Sie vor:

1. Sie markieren zuerst die Passage, die Sie verschieben möchten, aktivieren dann mit [F2] die Funktion Verschieben. In der Statuszeile erscheint die Meldung: Wohin verschieben?.

2. Setzen Sie nun die Einfügemarke an den Zielpunkt der Aktion. Die Einfügemarke ist hierbei punktiert dargestellt. Sie verschieben die Einfügemarke mit den Cursortasten (möglich ist auch das Anklicken des Ziels mit der Maus).

3. Nachdem die Einfügemarke positioniert ist, bestätigen Sie den Vorgang mit [Return]. Daraufhin wird der markierte Bereich am Ursprungsort gelöscht und an der Zielstelle eingefügt. Die Einfügemarke steht nun hinter der Einfügung.

Abgebrochen wird der Verschiebevorgang mit der [Esc]-Taste.

Innerhalb eines Dokuments läßt sich mit der Maus die Arbeitsweise des Verschiebens in Zusammenarbeit mit der Tastatur noch weiter optimieren:

1. Markieren Sie die Stelle, die Sie verschieben möchten, und positionieren Sie den Mauszeiger am Zielpunkt der Aktion.

2. Drücken Sie nun die [Strg]-Taste und die rechte Maustaste. Die markierte Passage wird hierauf am Ausgangspunkt gelöscht und an der gewünschten Stelle eingefügt.

Diese Arten des direkten Verschiebens eines markierten Bereichs bieten – so wie die nachfolgend beschriebenen Kopierarten – den großen Vorteil, daß der Inhalt der Zwischenablage unverändert bleibt. Wenn Sie in der Ablage etwas zwischengespeichert haben sollten, was Sie nicht löschen möchten, bleiben die Daten erhalten und können zu einem späteren Zeitpunkt noch eingefügt werden.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.