Word-Feldfunktion: RD

Word-Feldfunktion: RD

Verknüpft mit anderen Dokumenten für die Erstellung von Indizes und Verzeichnissen.

Das Feld kann nicht aktualisiert werden.

Dieses Feld verzweigt von {Index}- und {Verzeichnis}-Feldern in andere Dateien. Das Feld selbst hat kein eigenes Ergebnis, sondern bewirkt ausschließlich, daß die genannte Datei bei der Verzeichniserstellung einbezogen wird. Hierbei werden allerdings die Seitenzahlen der einbezogenen Dateien nicht aufeinander abgestimmt, sondern so übernommen, wie sie in der Datei vorgegeben sind. Bevor Sie bei umfangreichen Schriftstücken, die in mehreren Dateien gespeichert sind, die Verzeichniserstellung starten, sollten Sie in den betroffenen Dateien die Seitenzahlen manuell anpassen. Der Eintrag des Dateinamens und des Pfads im {RD}-Feld erfolgt in der gewohnten Form mit doppelten Backslashs.

Syntax: {RD Dateiname [Schalter]}

Beispiel:

{RD c:\text\datei1.doc}

Das {RD}-Feld ist eine ernstzunehmende Alternative zum Befehl Ansicht > Zentraldokument, da es eine höhere Sicherheit beim Zugriff auf verteilte Dokumente bietet. Das manuelle Anpassen von Seitenzahlen und anderen Numerierungen ist ein relativ kleiner Preis verglichen mit den Risiken die verbundene Dokumente bieten können. Andererseits ist es mit {RD}-Feldern nicht möglich, komplexe Funktionen wie beispielsweise Einfügen > Querverweis über mehrere Dokumente hinweg zu nutzen. Insgesamt bietet der Zentraldokumentmodus deutlich mehr Funktionalität und Komfort.

f

Verwaltet die eingegebenen Pfade als relative Pfade zum aktuellen Pfad des Dokuments.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.