Word: Feldfunktionen einsetzen

Die Einsatzmöglichkeiten von Feldfunktionen sind sehr vielseitig. Gerade in der Serientextverarbeitung, bei Dokumentvorlagen und in der Verbindung mit Makros bietet sich der Einsatz von Feldfunktionen an. Kopf- und Fußzeilen können Sie mit Feldfunktionen automatisch um Einträge ergänzen.

Wenn Sie einen Text kapitelweise in Abschnitte unterteilen und den Kapitelüberschriften ein spezielles Druckformat zuweisen – hierfür bietet sich die automatische Formatvorlage Überschrift 1 an -, können Sie mit der Feldfunktion

{StyleRef „Überschrift 1“}

in die Kopfzeile den Titel des aktuellen Kapitels aufnehmen. Beim Bezug auf die automatischen Formatvorlagen von Überschriften geht das sogar noch kürzer:

{StyleRef 1}

Um durchlaufende Nummernfolgen zu erstellen, geben Sie den Elementen {Seq}-Felder, die über eine Textmarke weiter spezifiziert sein können. Auf diese Weise können Sie verschiedene Elemente eines Textes unabhängig voneinander numerieren. Während

{Seq Abb}

die Numerierung der Abbildungen fortführt, kann

{Seq Tab}

parallel die Tabellen eines Dokuments numerieren. Auf die letzte Tabelle, beispielsweise in einer Erklärung, verweisen Sie in diesem Fall im Text mit

{Seq Tab c}

Der Schalter „c“ unterbindet in diesem Feld die Fortzählung der Sequenz, so daß die letzte Sequenznummer noch einmal ausgegeben wird.

Sie können auch verschiedene Felder miteinander verschachteln. Wenn Sie z.B. in der Fußzeile die Seitenzahl der Folgeseite aufnehmen möchten, so lautet der Eintrag

{= ({Page} + 1)}

In diesem Fall wurde die Feldfunktion {Page} mit der Feldfunktion {= Formula} verschachtelt.

Wenn Sie verhindern möchten, daß auf der letzten Seite des Dokuments noch immer ein Verweis auf die Folgeseite steht – die es ja nicht gibt – so schaut die Feldfunktion so aus:

{If {Page} < {NumPages} „{= {Page} + 1}“}

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.