Word: Formatvorlagen ändern

Unter Formatvorlagentyp ist angegeben, ob es sich bei der Formatvorlage, die Sie soeben bearbeiten, um eine Absatz- oder Zeichenvorlage handelt; ändern läßt sich diese Vorgabe jedoch nicht.

Um bestehende Formatvorlagen zu modifizieren, aktivieren Sie im Dialogfenster Formatvorlage über den Befehl Bearbeiten das Dialogfenster Formatvorlage bearbeiten .

Dort können Sie die bereits benannte Formatvorlage im Feld Name durch die Neueingabe oder Änderung eines Namens umbenennen. Die Umbenennung wird auch im Text und innerhalb der Formatvorlagen, die aufeinander zugreifen, vorgenommen.

Wenn Sie längere, ausdrucksstarke Formatvorlagennamen zur einfacheren Identifizierung bevorzugen, doch bei der Arbeit Formatvorlagenkürzel zur raschen Eingabe des Namens ins Feld Formatvorlage der SymbolleisteFormatierung wünschen, so müssen Sie die Formatvorlagen nicht doppelt erstellen. Sie können Formatvorlagen mehrere Namen geben. Wählen Sie hierzu im Dialogfeld Formatvorlage aus der Liste die Formatvorlage aus, der Sie einen sogenannten Alias-Namen zuweisen möchten, und fügen Sie den Alias-Namen im Dialogfeld Formatvorlage bearbeiten im Feld Name direkt an den bestehenden Formatvorlagennamen an, wobei lediglich ein Semikolon die beiden Namen trennt.

Einige Funktionen, wie beispielsweise die Zuweisung von Sprachen, bleiben allerdings ohne optischen Effekt. Doch die Beschreibung unterhalb der Vorschau führt auch über unsichtbare Änderungen Buch.

Geben Sie nun in den einzelnen Fenstern die Änderungen ein, also z.B. die Schriftart und den Schriftgrad, den Zeilenabstand und die Absatzabstände, die Tabulatoren, die für den Absatz stets gesetzt werden sollen, und den grafischen Rahmen, gepaart mit einem Positionsrahmen, sofern Sie den Absatz nicht in den Fließtext einbinden möchten. Welche Wirkung die neuen Formatierungen haben, können Sie meist nach Bestätigung der Formatierung im Vorschau-Fenster erkennen.

Nachdem Sie die Formatierung eingegeben haben, entscheiden Sie noch mittels des Kontrollkästchens Zur Vorlage hinzufügen, ob die Änderungen nur für das aktuelle Dokument Effekt zeigen, oder für alle Dokumente gelten sollen, die künftig mit der aktiven Dokumentvorlage gestaltet werden.

Damit Sie für künftige Änderungen an der Formatvorlage nicht extra in das Dialogfenster Format > Formatvorlage wechseln müssen, können Sie das Kontrollkästchen Automatisch aktualisieren aktivieren. Hierbei ist jedoch Vorsicht angesagt: Änderungen an der Formatierung eines einzelnen Absatzes beziehen sich sofort auf alle Absätze im Dokument, denen die gleiche Formatvorlage zugewiesen sind.

Wenn soweit alle Ihre Wünsche Berücksichtigung fanden, können Sie nun die Eingabe durch [Return] oder OK abschließen. Die Modifikationen, die Sie gemacht haben, werden unter dem angegebenen Formatvorlagennamen gesichert. Bevor Sie sich aber aus dem Dialogfeld zurückziehen, sollten Sie noch einen Blick auf jene Funktionen werfen, die professionellen Anwender das Leben leicht, mitunter aber auch ein bißchen schwerer machen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.