Word: Für jedes Kapitel ein eigenes Inhaltsverzeichnis anlegen

Das Erstellen eines kompletten Inhaltsverzeichnisses für alle vorhandenen Kapitel stellt in Word kein besonderes Problem dar. In vielen Fällen wollen Sie jedoch möglicherweise für jedes Kapitel ein eigenes Inhaltsverzeichnis anlegen. Auch hierfür bietet Word eine passende Lösung an. Allerdings müssen hierfür einen kleinen Trick anwenden.

Als ersten Schritt müssen Sie jedem Kapitel entsprechende Textmarken zuweisen. Markieren Sie hierzu zunächst den kompletten Text eines Kapitels. Benutzen Sie Word 2007 oder 2010 gehen Sie nun auf „Einfügen | Hyperlinks | Textmarke“. Bei älteren Versionen wählen Sie stattdessen den Befehl „Einfügen | Textmarke“. Geben Sie im Feld „Textmarkenname“ einen passenden Namen für das Kapitel an und klicken Sie im Anschluss auf „Hinzufügen“. Wiederholen Sie anschließend diesen Schritt für alle anderen vorhanden Kapitel.

Navigieren Sie nun den Cursor an die Stelle, an der das erste Inhaltsverzeichnis erscheinen soll. Dies wird in der Regel der Beginn des ersten Kapitels sein. Nun können Sie das Dialogfeld zum Einfügen von Feldern öffnen. Gehen sie hierzu in Word 2007 und 2010 auf „Einfügen | Text | Schnellbausteine | Feld“. Bei früheren Word Versionen können Sie einfach „Einfügen | Feld“ aufrufen. Markieren Sie hier den Feldnamen „Toc“. Klicken Sie im Anschluss zunächst auf „Feldfunktionen“ und danach auf „Optionen“.

Ihnen wird nun eine Liste des Feldes „Toc“ angezeigt. Hier markieren Sie nun bitte den Eintrag „b“ und klicken Sie anschließend auf „Hinzufügen“. Nun müssen Sie noch das Feld „Feldfunktionen“ noch um den Namen der Textmarke ergänzen. Nutzen Sie hierfür die Namen, die zuvor für die einzelnen Kapitel angelegt wurden. Haben Sie beispielsweise für das erste Kapitel den Namen „Kapitel 1“ vergeben, so muss der Eintrag nun „TOC b Kapitel1“ lauten. Danach können Sie alle offenen Dialogfelder mit einem Klick auf „OK“ schließen. Nun können Sie die Schritte für alle vorhandenen Kapitel wiederholen. Geben Sie dabei jeweils die passenden Namen der Textmarken an.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.