Word: Grafiken vergrößern und verkleinern

Um Grafiken zu vergrößern oder zu verkleinern, haben Sie die Wahl zwischen der Maus und der Änderung im Register Größe des Dialogfelds Format > Grafik. Vergrößern und verkleinern von Grafiken heißt, Bilder prozentual an den Raum anzupassen, der im Dokument für die Abbildung zur Verfügung steht. Hierbei lassen sich die Prozentsätze für Höhe und Breite getrennt definieren, so daß Abbildungen auch in ihren Proportionen geändert werden können. Wenn Sie eine Grafik vergrößern oder verkleinern, bleibt hierbei der Inhalt des gewählten Ausschnitts unverändert. Verändert wird nur der Platz, den die Grafik einnimmt, wobei die Relationen innerhalb der Abbildung gewahrt bleiben.

Prozentuale Größenänderungen bewirken Sie mit der Maus über einen der acht Anfasser, die die markierte Grafik aufweist. Positionieren Sie den Mauszeiger auf einem Anfasser. Das Symbol des Mauszeigers ändert sich hierbei in einen schwarzen Doppelpfeil. Wenn Sie die linke Maustaste niederhalten und den Anfasser ziehen, verändert sich der Rahmen. Ziehen Sie nun den Anfasser und mit ihm den Rahmen in die gewünschte Richtung. Je nachdem, in welche Richtung Sie den Anfasser ziehen, verändern Sie die Grafik proportional oder unproportional. Die seitlichen Anfasser, die Sie nach links und rechts bzw. nach oben und unten ziehen können, verschieben jeweils nur die Höhen- oder Breitendimensionen der Grafik. Die Anfasser an den Ecken, die diagonal gezogen werden, wirken sich sowohl auf die Höhe als auch auf die Breite der Grafik aus, so daß die ursprünglichen Proportionen in der Grafik gewahrt bleiben, allerdings in einem neuen Größenverhältnis. Ein Ziehen zur Grafikmitte hin verkleinert die Grafik, die Bewegung des Anfassers von der Grafikmitte weg vergrößert sie.

Über Format > Grafik lassen sich Abbildungen im Register Größe unter Skalieren direkt über die Eingabe von Prozentsätzen vergrößern und verkleinern. Die Prozentangaben nehmen Sie in den Eingabefeldern Höhe und Breite vor. Sie können in diese Felder beliebige Prozentzahlen eingeben.

Standardmäßig erhalten Sie proportionale Relationen innerhalb der verkleinerten oder vergrößerten Grafik. So halbiert die Eingabe von „50“ Prozent in beiden Feldern die Größe der Grafik, während der Wert „200“ die Abbildung auf doppelte Größe setzt. Unterschiedliche Werte in den beiden Eingabefeldern verändern das Verhältnis von Höhe zu Breite der Grafik. Hierzu müssen Sie zuvor das Kontrollkästchen Seitenverhältnis deaktivieren. Der Prozentwert bezieht sich zunächst auf die Originalgröße der Grafik. Wenn Sie statt dessen die aktuelle Größe der Grafik als Bezugswert nutzen möchten, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Relativ zur originalbildgröße. Wenn Sie das Dialogfenster erneut aufrufen, hat das Bild stets die Größe 100%, Sie skalieren das Bild also im nächsten Aufruf relativ zur aktuellen Größe im Dokument.

Prozentsätze unter 100 reduzieren die Größe der Grafik, während Prozentzahlen über 100 die Grafik vergrößern. Wenn Sie die Prozentsätze auf 100 zurücksetzen, wird der Inhalt Ihrer Grafik oder des Grafikausschnitts in Originalgröße wiedergegeben.

Die Eingabe der Prozentsätze über die Tastatur erlaubt es Ihnen, mehrere Grafiken mit dem gleichen Faktor zu vergrößern oder zu verkleinern. Entnehmen Sie die Originalgröße Ihrer Grafiken der Information in der unteren Zeile des Dialogfelds. Oft empfiehlt es sich, zunächst eine der Grafiken mit der Maus größenmäßig anzupassen und dann die exakte prozentualen Änderungen im Dialogfeld nachzuschauen.

Sie können diese Werte nun bei allen Grafiken gleicher Originalgröße wiederverwenden, allerdings nur solange, wie auch die Beschneidungen der Grafiken, die Sie als Rahmenänderungen definiert haben, übereinstimmen.

Das Dialogfenster Grafik formatieren können Sie auch über das gleichnamige Symbol der Grafik-Symbolleise öffnen.

Neben den prozentualen Größenänderungen bietet sich außerdem die Möglichkeit die Größe direkt in Meßwerten einzugeben. Hierfür stehen in der Gruppe Grösse die beiden Felder Breite und Höhe zur Verfügung, in die Sie in gewohnter Weise Werte eingeben können. Die prozentualen Felder korrespondieren direkt mit den Maßfeldern, so daß nach Abschluß einer Eingabe (z.B. mit [Tab]) das gleichnamige Feld der anderen Sektion das neue Ergebnis zeigt. Mitunter ist der Blickwechsel zwischen den Feldern höchst aufschlußreich.

Möchten Sie die eingefügt Grafik wieder in Originalgröße darstellen, betätigen Sie die Schaltfläche Vorgabe.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.