Word: Inhaltsverzeichnis generieren

Um ein Inhaltsverzeichnis auf der Grundlage einer vorhandenen Gliederung zu erstellen, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Positionieren Sie die Einfügemarke an dem Platz, an dem das Inhaltsverzeichnis stehen soll.

2. Öffnen Sie im Menü Einfügen das Dialogfeld Index und Verzeichnisse. Wählen Sie die Registerkarte Inhaltsverzeichnis, in der Sie in der Liste Formate entweder eines der sechs vorformatierten Formate oder Benutzerdefiniert auswählen. Im letzteren Fall können Sie über Bearbeiten im Dialogfeld Formatvorlage die Formatvorlagen Verzeichnis n gestalten, wobei „n“ die Nummer der Verzeichnisebene angibt. Wie das vorformatierte oder selbstgestaltete Inhaltsverzeichnis ausschaut, zeigt Ihnen in der Registerkarte Inhaltsverzeichnis das Feld Druckvorschau bzw. Webvorschau, durch dessen Musteranzeige Sie sich mit den Cursortasten oder der Bildlaufleiste bewegen.

Wie viele Gliederungsebenen in das Inhaltsverzeichnis Aufnahme finden, legen Sie im Drehfeld Ebenen anzeigen fest. Das Verzeichnis kann bis zu neun Ebenen umfassen, die automatisch mit den entsprechend numerierten Formatvorlagen Verzeichnis N formatiert werden.

Ob die Seitenzahlen angezeigt werden, oder ob das Inhaltsverzeichnis ohne Seitennumerierung ausgegeben wird, bestimmen Sie über das Kontrollkästchen Seitenzahlen anzeigen. Wenn Sie im Inhaltsverzeichnis die Seitenzahlen einfließen lassen, legt Seitenzahlen rechtsbündig ihre Ausrichtung fest. Solange das Kontrollkästchen aktiv ist, erfolgt die Ausrichtung durch einen Tabulator getrennt von der Überschrift am rechten Spalten- bzw. Seitenrand. In diesem Fall läßt sich unter Füllzeichen wählen, mit welcher der drei Linienarten der Raum gestaltet werden soll, den der Tabulator überbrückt.

3. Fügen Sie das Inhaltsverzeichnis mit OK ein.

Wenn Sie nur bestimmte Überschriftsebenen in den Inhalt aufnehmen möchten oder auf andere Formatvorlagen als die automatischen Überschrift-Formatvorlagen zurückgreifen möchten, wählen Sie die Optionen in der Registerkarte Inhaltsverzeichnis an.

In der Liste Verfügbare Formatvorlagen können Sie den einzelnen Formatvorlagen, die im Dokument Verwendung finden, Verzeichnisebenen zuweisen. Voreingestellt sind so viele Überschriftenebenen, wie Sie in der Registerkarte Inhaltsverzeichnis unter Ebenen anzeigen eingestellt haben. Die voreingestellten Formatvorlagen sind in der Liste durch Häkchen gekennzeichnet. Im Feld Ebene kann jeder Formatvorlage die Nummer einer Verzeichnisebene zwischen 1 und 9 zugeordnet werden. Wenn Sie eine Nummer löschen, werden Überschriften dieser Formatvorlage nicht in das Inhaltsverzeichnis aufgenommen. Mit Vorgabe setzen Sie das automatisch generierte Inhaltsverzeichnis wieder auf die Formatvorlagen Überschrift der Ebenen 1 bis 3 zurück.

Um ein Inhaltsverzeichnisse auf der Basis von Verzeichniseintragfeldern zu erstellen, gehen Sie zunächst so vor, wie bei der Erstellung eines Inhaltsverzeichnis auf der Basis von Formatvorlagen.

Wenn Sie das Inhaltsver¬zeichnis nur aus Verzeichniseintragfeldern erstellen möch¬ten, müssen Sie das Kontrollkästchen Inhaltsverzeichnis bilden aus: Formatvorlagen deaktivieren.

1. Positionieren Sie die Einfügemarke an dem Platz, an dem das Inhaltsverzeichnis stehen soll.

2. Öffnen Sie im Menü Einfügen das Dialogfeld Index und Verzeichnisse, und wählen Sie in der Registerkarte Inhaltsverzeichnis ein Format.

3. Öffnen Sie mit der Schaltfläche Optionen das Dialogfeld Optionen für Inhaltsverzeichnis, und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Inhaltsverzeichnis bilden aus: Verzeichniseintragfeldern.

4. Übernehmen Sie die Einstellungen im Dialogfeld Optionen für Inhaltsverzeichnis mit OK.

5. Fügen Sie das Inhaltsverzeichnis mit OK ein.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.