Word: Kommentare

Bei großen Dokumenten arbeiten oft viele Menschen zusammen. Mitunter gibt es mehrere Autoren, die zusammenarbeiten und die Teile der anderen Autoren aufmerksam lesen. Daß hierbei Verbesserungsvorschläge, Anmerkungen und Fragen auftauchen, versteht sich von selbst. Dann gibt es das Lektorat und die Redaktion. Hier wird auf Aussagekraft, Stil und nicht zuletzt auf den inneren Zusammenhang des Textes geachtet. Außerdem wird ein Text noch auf Rechtschreibungs- und Zeichensetzungsfehler korrigiert; auch dies ist ein separater Arbeitsprozeß. All diese Prozesse münden stets in den fertigen Text, der hierdurch sein Aussehen beständig verändert. Wenn die Verbesserungen und Berichtigungen direkt in den Text eingegeben werden, ist im nachhinein nur schwer nachzuvollziehen, was von wem geändert wurde. So fallen strittige Punkte des Textes bisweilen unter den Tisch, werden übergangen oder angepaßt. Mitunter führt dies zu Mißstimmigkeiten und Klagen.

Word bietet Ihnen die Möglichkeit, sich dieses Problems anzunehmen. Das Programm erlaubt Ihnen, die Veränderungen im Text transparent zu halten. Jeder, der mit dem Text in Berührung kommt, kann seine Verbesserungsvorschläge direkt einbringen, ohne die ursprüngliche Textversion zu zerstören. Andererseits haben alle Beteiligten Einblick in die Vorschläge der anderen, können auf sie Bezug nehmen und so aufeinander aufbauen. Diese Möglichkeit der Arbeit am Text bietet Word für Anmerkungen und Fragen, die dem Dokument beigefügt werden können. Aber auch Korrekturen, die direkt im Text ausgeführt werden, können als Änderungen kenntlich gemacht werden. Dies beinhaltet die Chance, die Veränderungen später wieder zurückzunehmen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.