Word: Kopfzeilen und Fußzeilen positionieren

Wenn Sie Ihre Kopf- oder Fußzeilen individuell positionieren möchten, müssen Sie im Dialogfenster Seite einrichten das Register Seitenränder aufrufen. Den Aufruf des Dialogfensters Seite einrichten vollziehen Sie entweder über das Symbol Seite Einrichten der Symbolleiste Kopf- und Fusszeile oder im Menü Datei.

Geben Sie im Register Seitenränder unter Abstand vom Seitenrand im Feld Kopfzeile vor, wie groß der Abstand zwischen oberem Blattrand und Oberkante der Kopfzeile sein soll. Im Feld Fusszeile bestimmen Sie ebenfalls durch ein positives Dezimalmaß den Abstand zwischen Unterkante der Fußzeile und unterem Blattrand. Zweierlei sollten Sie hierbei beachten:

1. Manche Drucker – vor allem Laserdrucker – sind nicht in der Lage, ein Blatt bis an seine Grenzen zu bedrucken. Es kann durchaus vorkommen, daß oben oder unten ein unbedruckter Raum von bis zu 1,25 Zentimeter frei bleiben muß. Wenn Sie solch einen Drucker besitzen, sollten Sie diese Abstände wahren; ansonsten verschluckt Ihr Drucker einen Teil oder sogar Ihre ganzen Kopf- und Fußzeilen.

2. Wenn Sie den oberen und unteren Seitenrand in der Registerkarte Seitenränder des Dialogfensters Seite einrichten durch ein vorangestelltes Minuszeichen festgesetzt haben, kann der Seitenrand des Dokuments vom Programm nicht erweitert werden, um Platz für Kopf- und Fußzeilen zu schaffen. Diese Aufgabe wird automatisch erfüllt, solange kein Minuszeichen die Seitenränder fixiert. Bei festgesetzten Seitenrändern müssen Sie selbst die Abstände der Kopf- und Fußzeilen und der Seitenränder so aufeinander abstimmen, daß sie sich nicht ins Gehege kommen. Das heißt, die Kopfzeile muß so hoch über dem eigentlichen Text und die Kopfzeile so tief unter ihm plaziert werden, daß diese Zeilen beim Ausdruck den Dokumenttext nicht überschreiben können. Dies nämlich passiert, wenn die Kopfzeile zu tief oder die Fußzeile zu hoch bemessen wurde und der Text durch feste Seitenränder fixiert ist.

Kopf- und Fußzeilen können auch direkt im Dokument mit der Maus positioniert werden. Hierfür müssen Sie sich in der Seitenansicht oder der Layoutansicht befinden, und es muß das vertikale Lineal unter Extras > Optionen > Ansicht eingeschaltet sein. Nun können Sie die Kopf- und Fußzeilen des angezeigten Abschnitts mit der Maus über das vertikale Lineal an eine andere vertikale Position ziehen. Hier wechselt der Mauszeiger nun sein Symbol zum senkrechten Doppelpfeil. Wenn Sie nun die linke Maustaste gedrückt halten, so können Sie den Abstand zwischen dem Textkörper bzw. dem Rand des Blattes und der Kopf- bzw. Fußzeile verändern. Zur leichteren Orientierung wird bei zusätzlich gedrückter rechter Maustaste der Abstand in der voreingestellten Maßeinheit angezeigt. Änderungen der Kopf- und Fußzeilenpositionen gelten für den aktuellen Abschnitt, auch wenn ihre Inhalte in den folgenden Abschnitten identisch sind. Die Verknüpfungen der Kopf- und Fußzeilen sind von Positionsveränderungen nicht betroffen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.