Word: Makros über Kurzwahltasten ausführen

Die Zuweisung eines Makros zu einer bestimmten Tastenkombination wird durch das Dialogfeld zum Befehl ANPASSEN aus dem Menü EXTRAS bestimmt.

Das Dialogfeld ANPASSEN wird über das Menü EXTRAS aufgerufen.

Dieses Dialogfeld bietet nicht nur die Möglichkeit, ein Makro einer bestimmten Taste zuzuordnen, sondern auch alle anderen Arten der Zuordnung für Makros oder Word-Befehle. Zunächst wollen wir aber die Tastaturzuweisung näher kennenlernen. Aktivieren Sie dazu bitte das Dialogfeld ANPASSEN über den Menübefehl EXTRAS > ANPASSEN. Hier betätigen Sie dann die Schaltfläche TASTATUR. Dauraufhin erscheint auf dem Bildschirm das Dialogfeld TASTATUR ANPASSEN.

Da Sie einer Tastenkombination verschiedene Word-Befehle, Schriftarten und andere Menükategorien zuweisen können, müssen Sie zunächst aus dem Listenfeld KATEGORIEN die Sparte MAKROSauswählen. Im Listenfeld MAKROS erscheinen dann alle zur Verfügung stehenden Makros.

Über das Dialogfeld TASTATUR ANPASSEN wird einem Makro eine Tastenkombination zugewiesen, über die das Makro dann gestartet werden kann.

Wählen Sie aus dieser Liste nun das von Ihnen erstellte Makro bzw. jenes Makro aus, das Sie einer Kurzwahltaste (einem Shortcut) zuordnen wollen. Im Listenfeld AKTUELLE TASTENKOMBINATIONENerscheint dann eine Liste der Kurzwahltasten die mit dem Makro zur Zeit verbunden sind. Für unser Beispiel-Makro bleibt diese Liste leer, da dem Makro noch keine Tastenkombination zugewiesen wurde. Sie haben die Möglichkeit – das wird schon durch das Listenfeld deutlich – , einem Makro mehrere Tastenkombinationen zuzuweisen.

Die von Ihnen gewünschte Tastenkombination können Sie im Feld NEUE TASTENKOMBINATION DRÜCKEN angeben. Hier haben Sie die Möglichkeit, alle Kombinationen mit den Tasten S, H, Âund einem entsprechenden Buchstaben für Ihr Makro anzulegen. Die von Ihnen gewählte Tastenkombination kann auch eine bereits bestehende Tastenkombination ersetzten. Die ersetzte Tastenkombination wird dann allerdings von Word 2000 nicht mehr unterstützt. Dies ist insbesondere beim Ersetzen von Standard-Tastenkombinationen zu berücksichtigen.

Nachdem Sie sich für eine Tastenkombination entschieden haben, wird die Schaltfläche ZUORDNEN betätigt. Bevor Sie die Schaltfläche betätigen, sollten Sie noch unter SPEICHERN IN festlegen in welcher Dokumentvorlage die von Ihnen festgelegte Tastenkombination gespeichert werden soll. Hier ist zu beachten, daß nur auf diese Tastenkombination zurückgegriffen werden kann, wenn für das aktive Dokument die gewählte Dokumentvorlage auch diejenige ist, die das Makro enthält. Speichern Sie die Tastenkombination aber in NORMAL.DOT, dann steht sie Ihnen immer in allen Dokumenten zur Verfügung. Schließen Sie nach erfolgreicher Tastenzuweisung die Dialogfelder TASTATUR ANPASSEN und ANPASSEN jeweils über die Schaltfläche SCHLIESSE.

Wie im richtigen Leben, so können auch Verbindungen zwischen Tastenkombination und Makro wieder aufgelöst werden. Sobald Sie im Listenfeld AKTUELLE TASTENKOMBINATIONEN eine Tastenkombination ausgewählt haben, wird die Schaltfläche ENTFERNEN aktiv. Betätigen Sie diese Schaltfläche, dann wird die Verbindung zwischen Makro und Tastenkombination aufgehoben.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.