Word: Positionsrahmen mit umfließendem Text

Beim Einfügen eines Positionsrahmens wird dieser stets mit der Option Textfluss > Umgebend formatiert. Diese Option hat zur Folge, daß dem Positionsrahmen nachfolgender Text um den Positionsrahmen herum angeordnet wird. Dies ist natürlich nur dann möglich, wenn um dem positioniertem Element genügend Freiraum existiert, auf den der Text verteilt werden kann. Wenn Sie den Positionsrahmen nachträglich verschieben, oder die Dimensionen ändern, so wird bei aktivierter Option Umgebend der Textfluß an den neuen Positionsrahmen angepaßt.

Breite des Positionsrahmens

Auswirkungen auf den Textumfluß hat aber auch die Breite der Positionierung. Ist die Breite nämlich zu groß gewählt oder der horizontale Abstand zum Text zu hoch, kann kein Text neben das Element gesetzt werden. Somit ist auch bei aktivem umgebenden Textfluß de facto der Fließtext durch das positionierte Element unterbrochen.

Um dies zu ändern, können Sie die Breite des formatierten Absatzes selbst bestimmen; dies geht einerseits – wie schon gezeigt – mit der Maus, andererseits aber auch über Werte. Hierzu bietet das Feld Breite Gelegenheit. Bei positionierten Texten wird zunächst von der vorgegebenen Absatzbreite ausgegangen, die für den positionierten Absatz wie für alle anderen Absätze im Dialogfeld Absatz festgelegt ist. Dieser Zugriff auf die vorgegebene Absatzbreite ist im Feld Breite durch den Eintrag Automatisch vermerkt. Bei Tabellen und Grafiken hat Automatisch die Bedeutung, daß sich der Positionsrahmen automatisch nach der Größe des Inhalts, also der Breite der Tabelle oder dem Format der Abbildung richtet.

Die Breite des positionierten Absatzes verändern Sie, indem Sie eine Dezimalzahl in das Feld Maß eintragen. Wenn Sie keine andere Maßeinheit vorgeben (cm, mm, pt, pi, „), verwendet Word die unter Extras > Optionen > Allgemein vorgegebene Maßeinheit.

Diese Einstellung hat bei Textinhalten einen veränderten Zeilenumbruch zur Folge. Grafiken und Tabellen werden durch die Vorgabe einer genauen Breite rechts beschnitten, wenn diese zu gering für die Darstellung des Inhalts ist.

Durch die Definition der Absatzbreite wird im Feld Breite automatisch der Eintrag Genau aktiv. Das Listenfeld Breite verfügt über die beiden Wahloptionen Automatisch und Genau. Durch Anwahl von Automatisch überlassen Sie dem Programm die Berechnung der Breite gemäß der vorgegebenen Werte von Absatzeinzügen, Tabellenbreiten oder Grafikgrößen. Die direkte Anwahl von Genau setzt das Maß-Feld auf die aktuelle Breite des Positionsrahmens. Den Wert können Sie zwischen 0,01 Zentimetern und 55,87 Zentimetern beliebig verändern.

Höhe des Positionsrahmens

Für die Höhe des positionierten Elements stehen in der Liste Höhe drei Möglichkeiten zur Wahl: Automatisch richtet sich bei Texten nach der Menge des Inhalts, bei Tabellen und Grafiken nach der Größe, so daß gewährleistet ist, daß alle Absätze der Positionierung vollständig angezeigt werden, andererseits aber der Positionsrahmen keinen überflüssigen Raum belegt.

Die Einstellung Mindestens im Feld Höhe wird automatisch aktiv, wenn Sie den Positionsrahmen mit der Maus aufziehen.

Anders wirkt die Einstellung Mindestens, die eine Wertangabe im Feld Maß erfordert. Automatisch wird hier wieder auf die Höhe von einem Zoll (also 2,54 cm) zurückgegriffen. Mit Mindestens geben Sie vor, daß der Positionsrahmen die formatierte Größe nicht unterschreiten darf. Erfordert der Inhalt allerdings mehr Raum, so wird der Rahmen automatisch erweitert.

In Situationen, in denen die Größe des Rahmens auf eine bestimmte Höhe beschränkt werden soll, machen Sie Gebrauch vom Eintrag Genau. Dieser Eintrag hat zur Folge, daß keinerlei automatische Anpassung mehr vollzogen wird. Die Konsequenz hieraus ist, daß Texte, Tabellen und Grafiken, deren Höhe den genau eingestellten Wert überschreiten, unten abgeschnitten werden.

Die Einträge des horizontalen Abstands vom Text und der Breite des Positionsrahmens haben Priorität vor der Festlegung der Bezugsposition. Wenn Sie also im Dialogfeld Seite einrichten > Seitenränder einen 5 Zentimeter breiten linken Seitenrand festgelegt haben, können Sie eine Randbemerkung mit Seite Rechts oder (selbstverständlich auch Links, Aussen oder Innen) positionieren. Wenn Sie den Abstand vom Text auf einen halben Zentimeter festlegen und eine Absatzbreite von 3 Zentimetern bestimmen, wird der Text auf dem Seitenrand positioniert und einen Abstand von 1,5 Zentimetern zum Blattrand wahren. Es wird also zunächst dafür gesorgt, daß der vertikale Abstand vom Text dem vorgegebenen Maß entspricht. Da die Absatzbreite schmal genug gewählt wurde, kann der Absatz neben dem Text positioniert werden, einen halben Zentimeter Abstand zum nebenstehenden Fließtext halten und dennoch genügend Raum zum Blattrand freilassen. Wäre die Absatzbreite zu groß gewählt worden, würde der gesamten Raum bis zum Blattrand genutzt und schließlich der Fließtext eingezogen, so daß stets ein Abstand von 0,5 Zentimetern zwischen positioniertem Element und Fließtext bestehen bleibt. Dieses Beispiel verdeutlicht, daß die horizontale Positionsangabe durch Breite und Abstand zum Text modifiziert werden kann.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.