Word Positionsrahmen: Positionieren und Größenänderungen über Dialogfenster

Mit dem Menübefehl Format > Positionsrahmen lassen sich Position und Größe des Positionsrahmens durch Werte bestimmen. Die Eingaben wirken sich hierbei stets auf den Positionsrahmen aus, in dem die Einfügemarke momentan steht, oder der markiert ist. Sind unpositionierte Absätze oder Absätze mit verschiedenen Positionen markiert, kann das Dialogfeld Positionsrahmen nicht aufgerufen werden. Im Unterschied zur Positionierung mittels der Maus lassen sich im Dialogfeld auch in der Normalansicht und sogar in der Gliederungsansicht Positionsformatierungen vornehmen.

Das Dialogfeld Positionsrahmen können Sie aufrufen, indem Sie mit der Maus einen Positionsrahmen oder einen Anker doppelt anklicken. Da beide nur in der Layout- oder in der Seitenansicht angezeigt werden, ist auch der Schnellzugriff nur hier möglich. Ebenso bietet sich der Zugriff auf das Dialogfeld mittels des Kontext-Menüs der rechten Maustaste: Hier finden Sie den Befehl Positionsrahmen formatieren und zudem den Befehl Rahmen und Schattierung, mit dem Sie dem Positionsrahmen gleich ein ansprechendes optisches Layout geben können.

Über Format > Positionsrahmen legen Sie die horizontale und vertikale Position von Passagen fest.

Unter Horizontal geben Sie im Feld Position vor, an welcher horizontalen Position die Passage auf der Seite stehen soll. Hierbei können Sie in der Liste zwischen den Positionen Links, Rechts, Zentriert, Innen und Aussen wählen. Außerdem können Sie absolute Positionen durch numerische Werte festlegen.

Als Bezugspunkte für die horizontale Position bietet das Feld Gemessen von die Einträge Seitenrand, Seite und Spalte. Diese Bezugspunkte haben folgende Bedeutung:

Eintrag – Bedeutung

Seitenrand – Bezieht den Eintrag unter Position auf den linken und rechten Seitenrand. Die Seitenränder werden über Seite einrichten > Seitenränder bestimmt. Auch die Vorgabe eines Bundstegs beeinflußt den Seitenrand.

Seite – Bezieht den Eintrag unter Position auf den linken und rechten Blattrand. Die Breite des Blattes legen Sie im Dialogfeld Seite einrichten > Papierformat fest

Spalte – Bezieht den Eintrag unter Position auf den linken und rechten Spaltenrand. Das Maß der Spalte legen Sie im Dialogfeld Spalten durch die Anzahl der Spalten und den Abstand dazwischen fest. Diese Angaben korrespondieren mit den Seitenrändern, die Sie unter Seite einrichten bestimmt haben. Wenn die Anzahl der Spalten auf „1“ festgelegt wird, entspricht ihr Maß dem Satzspiegel.

Wählen Sie in der Liste Position die Lage aus, an der das Element plaziert werden soll. Alternativ dazu können Sie selbst einen Dezimalwert in das Eingabefeld eintragen, der dann die Position des Elements bestimmt. Die Maßeinheit ist wie gewohnt frei (cm, mm, pt, pi, „), muß aber angegeben werden, wenn Sie nicht die voreingestellte Einheit verwenden. Der ausgewählte Eintrag oder eingegebene Wert gilt in Relation zu dem Bezugspunkt unter Gemessen von, von dem aus Ihre Eingabe bemessen wird.

Folgende Möglichkeiten der Positionierung bieten sich Ihnen:

Eintrag – Bedeutung – Beispiel

Links – Setzt das positionierte Element linksbündig zum linken Rand des Bezugspunkts.  –  Wenn als Bezugspunkt Seitenrand vorgegeben ist, wird das Element bündig zum linken Seitenrand plaziert. Da manche Drucker nicht bis an den Rand des Blattes drucken können, empfiehlt es sich bei dieser Option,Seite nicht als Bezugspunkt zu wählen.

Rechts – Setzt das positionierte Element rechtsbündig zum rechten Rand des Bezugspunkts.  – Wenn als Bezugspunkt Spalte vorgegeben ist, wird das Element bündig zum rechten Rand der Spalte plaziert. Auch hier gilt die oben genannte Einschränkung für Drucker.

Zentriert – Zentriert das positionierte Element zwischen linkem und rechtem Rand des Bezugspunkts. Wenn als Bezugspunkt Seite vorgegeben ist, wird das Element zentrisch zur Breite der Seite plaziert

Innen – Setzt das positionierte Element bündig zum inneren Rand des Bezugspunkts. – Innen ist bei Seiten mit ungerader Seitennummer der linke und bei Seiten mit gerader Seitennummer der rechte Rand. Wenn als Bezugspunkt Seite vorgegeben ist, wird das Element auf ungeraden Seiten am linken Blattrand und bei geraden Seiten am rechten Blattrand plaziert.

Aussen – Setzt das positionierte Element bündig zum äußeren Rand des Bezugspunkts. – Außen ist bei Seiten mit gerader Seitennummer der linke und bei Seiten mit ungerader Seitennummer der rechte Rand. Wenn als Bezugspunkt Spalte vorgegeben ist, wird das Element bei geraden Seiten am linken Blattrand und bei ungeraden Seiten am rechten Rand der Spalte plaziert.

Meßwert – Setzt das positionierte Element im angegebenen Abstand bündig zum Bezugspunkt. – Wenn als Bezugspunkt Seitenrand vorgegeben ist und der Eintrag unter Position „2 cm“ lautet, wird das Element im Abstand von 2 Zentimetern zum linken Seitenrand gesetzt.

Die Maße, die Sie eingeben, müssen positive Dezimalzahlen sein. Negative Zahlen werden nur beim Bezug auf Spalten oder Seitenränder akzeptiert. Um ein Element links vom linken Seitenrand zu plazieren, also im ansonsten unbedruckten Bereich, wählen Sie als Bezugspunkt Seite und geben ein, wie groß der Abstand zwischen Blattrand und Element sein soll. Beachten Sie hierbei, daß manche Drucker ein Blatt nicht bis zum äußersten Rand bedrucken können. Als Folge kann es passieren, daß ein Teil eines Elements abgeschnitten wird, da es zu nah am Blattrand positioniert wurde. Die Höchstwerte entsprechen übrigens in allen Eingabefeldern der maximalen Seitengröße von 55,87 Zentimetern oder 22 Zoll. Dieser Wert kann weder in der Breite noch in der Länge eines Blattes überschritten werden; somit sind auch alle Einstellungen, die sich auf die Seitenmaße beziehen, durch diesen Wert begrenzt.

Außer der horizontalen Position läßt sich auch die vertikale Position eines Elements bestimmen. Die Angabe unter Vertikal in Feld Position legt fest, wie das positionierte Element zwischen oberem und unterem Seitenrand bzw. Blattrand plaziert werden soll: Oben, Unten, Zentriert oder gemäß eines numerischen Werts. Bestimmen Sie für die vertikale Einstellung unter Gemessen von zunächst, ob der Seitenrand, die Seite oder der folgende Absatz als Bezugspunkt gelten soll.

Die folgende Tabelle zeigt Ihnen über die Bedeutung und die mögliche Voreinstellung des Bezugspunkts.

Eintrag – Bedeutung

Seitenrand – Bezieht den Eintrag unter Position auf den oberen und unteren Seitenrand. Der obere und untere Seitenrand wird unter Seite einrichten > Seitenränder bestimmt

Seite – Bezieht den Eintrag unter Position auf den oberen und unteren Blattrand. Die Länge des Blattes legen Sie unter Seite einrichten > Papierformat fest.

Absatz – Bezieht den Eintrag unter Position auf den folgenden Absatz. Hierbei können unter Position nur Werte eingegeben werden. Die numerische Positionsangabe bezieht sich stets auf die Relation zwischen der ersten Zeile des positionierten Elements und der erste Zeile des folgenden unpositionierten Absatzes.

In der Liste Position wählen Sie die Stellung, in der das Element relativ zum Bezugspunkt gesetzt werden soll. Sie können, statt einen Listeneintrag auszuwählen, auch einen eigenen Dezimalwert als Abstandsmaß vorgeben; außer bei dem Bezug Seite sind hierbei auch negative Eingaben möglich. Wenn Sie nicht die voreingestellte Maßeinheit verwenden möchten, geben Sie die verwendete Einheit hinter der Dezimalzahl mit dem üblichen Kürzel (cm, pt, pi, „) an. Word setzt den Wert – je nach Vorgabe – in einen Abstand vom oberen Seitenrand, Blattrand oder der ersten Zeile des folgenden unpositionierten Absatzes um.

Folgende Möglichkeiten der Eingabe bieten sich:

Eintrag – Bedeutung – Beispiel

Oben – Setzt das positionierte Element bündig zum oberen Rand des Bezugspunkts. – Wenn als Bezugspunkt Seitenrand vorgegeben ist, wird das Element bündig zum oberen Seitenrand plaziert. Da manche Drucker nicht bis an den Rand des Blattes drucken können, empfiehlt es sich bei dieser Option,Seite nicht als Bezugspunkt zu wählen.

Zentriert – Zentriert das positionierte Element zwischen oberem und unterem Rand des Bezugspunkts. – Wenn als Bezugspunkt Seite vorgegeben ist, wird das Element zentrisch zwischen dem oberen und unteren Blattrand plaziert

Unten – Setzt das positionierte Element bündig zum unteren Rand des Bezugspunkts. – Wenn als Bezugspunkt Seitenrand vorgegeben ist, wird das Element bündig zum unteren Seitenrand plaziert. Auch hier gilt die oben genannte Einschränkung für Drucker.

Meßwert – Setzt das positionierte Element im angegebenen Abstand bündig zum Bezugspunkt. – Wenn als Bezugspunkt Absatz vorgegeben ist und der Eintrag unter Position „-2 cm“ lautet, wird die erste Zeile des Elements zwei Zentimeter vor der ersten Zeile des folgenden unpositionierten Absatzes plaziert. Negative Zahlen verschieben die Position relativ zum nächsten unpositionierten Absatz nach oben und positive Zahlen nach unten.

Textfelder

In Textfeldern stellt sich die Positionierung in Word ebenso flexibel dar. Im Gegensatz zu Positionsrahmen gestaltet sich die relative Positionierung sogar etwas übersichtlicher.

Aktivieren Sie das Dialogfenster Format > Textfeld und wechseln Sie in die Registerkarte Layout. Klicken Sie nun auf die Schaltfläche Weitere und wechseln Sie gegebenenfalls in die Registerkarte Bildposition.

In der Registerkarte Bildposition können Sie die Ausrichtung auf verschiedene Wege vornehmen.

Die horizontale Ausrichtung bietet die relativen Positionen Links, Zentriert und Rechts. Wählen Sie eine Ausrichtung im Bereich Buchlayout, wird das Textfeld je nachdem ob es auf eine rechten oder linken Seite erscheint Innen oder Außen positioniert. Diese Einstellung ist für umfangreichere Werke sinnvoll, bei denen Grafiken oder aber auch Marginalien stets die gleiche Position einnehmen sollen sinnvoll. Schließlich lassen sich Textfelder auch an eine Absolute Position einfügen. Hierzu geben Sie den festen Wert in das Feld ein.

Als Bezugspunkte für die horizontale Ausrichtung bieten die Felde gemessen von, von bzw. links von die Einträge Seitenrand, Seite, Spalte und Zeichen. Diese Bezugspunkte haben folgende Bedeutung:

Eintrag – Bedeutung

Seitenrand – Bezieht den Eintrag unter Ausrichtung auf den linken und rechten Seitenrand. Die Seitenränder werden über Seite einrichten > Seitenränder bestimmt. Auch die Vorgabe eines Bundstegs beeinflußt den Seitenrand.

Seite – Bezieht den Eintrag unter Ausrichtung auf den linken und rechten Blattrand. Die Breite des Blattes legen Sie im Dialogfeld Seite einrichten > Papierformat fest

Spalte – Bezieht den Eintrag unter Ausrichtung auf den linken und rechten Spaltenrand. Das Maß der Spalte legen Sie im Dialogfeld Spalten durch die Anzahl der Spalten und den Abstand dazwischen fest. Diese Angaben korrespondieren mit den Seitenrändern, die Sie unter Seite einrichten bestimmt haben. Wenn die Anzahl der Spalten auf „1“ festgelegt wird, entspricht ihr Maß dem Satzspiegel.

Zeichen – Bezieht den Eintrag unter Ausrichtung auf das zugeordnete Zeichen innerhalb des Textes. Auf welches Zeichen sich das Textfeld bezieht können Sie durch verschieben des Objektankers ändern.

Für die vertikale Positionierung stehen Ihnen lediglich zwei Bereiche zur Verfügung. Unter Ausrichtung lassen sich wieder relative Werte wählen. Zur Auswahl stehen hier Oben, Zentriert und Unten. An zweiter Stelle steht dieAbsolute Position, die Sie wieder mit einem Wert festlegen. Im Bereich Vertikal stehen Ihnen unter gemessen von und unterhalb die Bezugspunkte Seitenrand, Seite, Absatz und Zeile zur Verfügung.

Die folgende Tabelle zeigt Ihnen über die Bedeutung und die mögliche Voreinstellung des Bezugspunkts.

Eintrag – Bedeutung

Seitenrand – Bezieht den Eintrag unter Vertikal auf den oberen und unteren Seitenrand. Der obere und untere Seitenrand wird unter Seite einrichten > Seitenränder bestimmt

Seite – Bezieht den Eintrag unter Vertikal auf den oberen und unteren Blattrand. Die Länge des Blattes legen Sie unter Seite einrichten > Papierformat fest.

Absatz – Bezieht den Eintrag unter Vertikal auf den folgenden Absatz. Die numerische Positionsangabe bezieht sich stets auf die Relation zwischen der ersten Zeile des positionierten Elements und der erste Zeile des folgenden unpositionierten Absatzes.

Zeile – Bezieht den Eintrag unter Vertikal auf folgende Zeile. Es können durch Verschieben des Objektankers mit der Maus beliebige Zeilen als Bezugspunkt gewählt werden.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.