Word Rechtschreibprüfung: Optimale Einstellungen für die automatische Dokumentprüfung

In den meisten Fällen leistet die Rechtschreib- und Grammatikprüfung während der Texteingabe gute Arbeit. Nicht immer sind die roten und grünen Schlängellinien aber erwünscht. Oder Word geht bei Grammatikregeln sowie der Getrennt- und Zusammenschreibung von Begriffen zu weit. Dann können Sie Word in die Schranken weisen.

Um genau festzulegen, ob und welche Rechtschreib- und Grammatikregeln bereits während der Eingabe überprüft werden sollen, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Klicken Sie auf die Office-Schaltfläche in der oberen rechten Ecke und anschließend auf die Schaltfläche Word-Optionen.

2. Klicken Sie im linken Fensterbereich auf Dokumentprüfung.

3. Im unteren Bereich des folgenden Dialogfensters konfigurieren Sie anschließend die automatische Dokumentprüfung von Word.

Möchten Sie komplett auf die automatische Überprüfung während der Texteingabe verzichten, schalten Sie die Kontrollkästchen Rechtschreibung während der Eingabe überprüfen und Grammatikfehler während der Eingabe markieren aus.

Dokumente trotzdem prüfen

Wie Sie auch mit der ausgeschalteten Dokumentprüfung trotzdem die Rechtschreibung und Grammatik kontrollieren können, erfahren Sie weiter unten im Abschnitt Das gesamte Dokument manuell prüfen.

Der Verzicht auf die Rechtschreib- und Grammatikprüfung betrifft nicht nur das aktuelle, sondern auch alle zukünftigen Dokumente. Wenn Sie die Prüfung lediglich für das derzeit geöffnete Dokument ausschalten möchten, verwenden Sie die Kontrollkästchen Rechtschreibfehler/Grammatikfehler nur in diesem Dokument ausblenden. Die Einschränkung bezieht sich dann nur auf das aktuelle Dokument.

4. Im Bereich Bei der Rechtschreibkorrektur in Office-Programmen können Sie bestimmte Ausnahmen definieren, die häufig in Textdokumenten vorkommen.

Die Option Wörter in GROSSBUCHSTABEN ignorieren übergeht beispielsweise Wörter mit ungewöhnlicher Großschreibung, etwa Abkürzungen. Voraussetzung ist jedoch, dass sämtliche Buchstaben des Wortes groß geschrieben sind. Ist die Option Wörter mit Zahlen ignorieren angekreuzt, reicht bereits eine Ziffer innerhalb des Wortes, um die Überprüfung auszusetzen. Auf Wunsch können Sie auch auf die Überprüfung von Internet- und Dateiadressen verzichten sowie wiederholte Wörter ignorieren.

Besonders wichtig ist die Option Deutsch: Neue Rechtschreibung verwenden. Damit legen Sie fest, ob bei der Überprüfung die Neue Deutsche Rechtschreibung oder die alte traditionelle Schreibweise vor 1996 als Grundlage dient. In der Regel sollten Sie stets die Neue Deutsche Rechtschreibung zugrunde legen.

5. Auf welche Grammatikfehler sich Word im Einzelnen konzentrieren soll, bestimmen Sie per Mausklick auf die Schaltfläche Einstellungen. Im folgenden Dialogfenster wählen Sie per Mausklick aus, welche Regeln angewandt werden sollen. Wenn Sie beispielsweise das Kontrollkästchen Groß- und Kleinschreibung ausschalten, können Sie auch alle Wörter klein schreiben, ohne dass Word Ihnen das „ankreidet“.

6. Sobald Sie die gewünschten Einstellungen vorgenommen haben, schließen Sie die Dialogfenster mit OK.

In den Word-Optionen bestimmen Sie, ob und in welchem Umfang Word während der Texteingabe auf Rechtschreib- und Grammatikfehler achten soll. 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.