Word: Suchen und Ersetzen mit der Zwischenablage

Diese Art der Suche bietet sich vor allem an, wenn Sie zwei relativ identische Texte haben und im zweiten Text die gleiche Stelle wie im ersten auffinden möchten. Übernehmen Sie einfach die Passage aus dem ersten Text mit der Zwischenablage in die Suche, die Sie beim anderen Text durchführen. Die 255 Zeichen müssen allerdings im zweiten Text wiederum vollkommen identisch sein, da Word die Zeichenkette ansonsten nicht als die gesuchte identifizieren kann.

Eine komfortable Lösung der Suchaktion bei längeren Textstellen bietet die Zwischenablage. Hierfür kopieren Sie eine Textstelle in die Zwischenablage. Rufen Sie das Dialogfeld Suchen oder Ersetzen auf und fügen Sie die zwischengespeicherte Textstelle mit [Strg][V] in das Textfeld ein. Die Textlänge ist hierbei allerdings auf 255 Zeichen beschränkt, immerhin eine Länge, die recht eindeutiges Suchen zuläßt.

Zwar können Sie mit [Strg][V] den Inhalt der Zwischenablage ebenfalls in das „Ersetzen“-Feld übernehmen, jedoch beachten Sie die Zeichenbeschränkung.

Beim Ersetzen ist die Möglichkeit der Zwischenablage nicht auf 255 Zeichen beschränkt, wenn Sie statt der Einfügung die Zeichenfolge ^c in das „Ersetzen“-Feld eintragen, wird Word beim Ersetzen stets den Inhalt der Zwischenablage ungekürzt in den Text übernehmen. Für die Suche funktioniert diese Art des Verweises auf eine zwischengespeicherte Passage jedoch nicht.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.