Word: Suchen und Ersetzen

Oft soll in einem Text nach einem bestimmten Wort gesucht werden. Hierbei ist es, vor allem bei langen Dokumenten, umständlich und zeitraubend, den ganzen Text Wort für Wort durchzugehen, bis das gesuchte Wort oder der gesuchte Satz gefunden wurde. Word nimmt Ihnen die Suche im Dokument ab. Nicht nur nach Wörtern sucht Word hierbei, sondern nach jeder Zeichenkette Ihrer Wahl, die Sie über die Tastatur eingeben. Einzige Bedingung hierfür ist: Die Zeichenkette darf nicht länger als 255 Zeichen sein.

Das Prinzip der Suche, das Word einsetzt, ist der Vergleich. Die Zeichen, die Sie Word zur Suche vorgegeben haben, werden mit den Zeichen des Textes verglichen. Immer wenn Word auf eine hundertprozentige Übereinstimmung trifft, markiert es die Zeichenkette im Text als Fundstelle und zeigt sie am Bildschirm an, wo sie bearbeitet werden kann.

Die Zeichenketten, die Word im Dokument gefunden hat, lassen sich gegen andere Zeichen tauschen. Damit Word hierbei flexibel ist, kommen Suchvariablen und Suchkriterien zum Einsatz, die auch die Suche nach Sonderzeichen erlauben und durch logische Muster die genaue Eingrenzung von Suchaktionen ermöglichen. Der Einsatz von ASCII- und ANSI-Codes und das Suchen und Ersetzen per Zwischenablage machen Word hierbei noch stärker. Daß es schließlich auch nach Formatierungen suchen kann, ermöglicht die automatische Gestaltung von Zeichen und Absätzen mit Suchen und Ersetzen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.