Word Tabellen: Zellen löschen und einfügen

Mitunter müssen in Tabellen Zellstrukturen eingefügt oder gelöscht werden. Da dies – wie gezeigt – nur bedingt mit den normalen Befehlen Einfügen und Ausschneiden vollzogen werden kann, bietet das Menü Tabelle hierfür eigene Befehle.

Mit Ausnahme des Befehls Tabelle einfügen können Sie die Befehle nur anwählen, wenn die Einfügemarke innerhalb einer Tabelle steht oder ein Tabellenbereich bzw. die ganze Tabelle markiert ist. Eingefügt werden stets leere Zellen, Zeilen oder Spalten; ob die Zellen, Zeilen oder Spalten, die Sie löschen, leer sind, bleibt Ihnen überlassen.

Menübefehl „Tabelle“ – Wirkung

Die Einfügemarke steht im freien Text

Zellen einfügen > Tabelle – Öffnet das Dialogfeld Tabelle einfügen, in dem Spaltenanzahl, Zeilenanzahl und Spaltenbreite bestimmt werden können

Eine freie Textpassage ist markiert

Zellen einfügen > Tabelle – Übernimmt die Passage automatisch in eine Tabelle, solange alle markierten Absätze keine oder die gleiche Anzahl Trennzeichen (Tabulatoren, Semikolons oder andere) enthalten. Jeder Absatz wird zu einer neuen Tabellenzeile. Sind unregelmäßige Trennzeichen in den markierten Absätzen, werden entsprechend der vorkommenden Trennzeichen Spalten in der Tabellenzeile eingefügt.

Eine oder mehrere Zeilen sind markiert.

Zellen einfügen > Zeilen oberhalb – Fügt die markierte Anzahl Zeilen vor der Markierung ein, wobei sich die Zellstruktur der Zeilen nach der obersten markierten Zeile richtet

Zellen einfügen > Zeilen unterhalb – Fügt die markierte Anzahl Zeilen nach der Markierung ein, wobei sich die Zellstruktur der Zeilen nach der obersten markierten Zeile richtet

Eine oder mehrere Spalten sind markiert.

Zellen einfügen > Spalten nach links – Fügt die markierte Anzahl Spalten vor der Markierung ein, wobei sich die Zellstruktur der Zeilen nach der ersten (linken) markierten Spalte richtet

Zellen einfügen > Spalten nach rechts – Fügt die markierte Anzahl Spalten hinter der Markierung ein, wobei sich die Zellstruktur der Zeilen nach der ersten (linken) markierten Spalte richtet

Einzelne Zellen sind markiert.

Zellen einfügen > Zellen – Öffnet das Dialogfeld Zellen einfügen, in dem festgelegt wird, wie sich die Einfügung auf die Tabelle auswirkt. Es wird die markierte Anzahl Zellen eingefügt, wobei sich die Zellstruktur bei Verschiebungen nach rechts an der ersten (linken) markierten Spalte und bei Verschiebungen nach unten an der obersten markierten Zeile richtet.

Die Einfügemarke steht in einer Zelle.

Zellen einfügen > Zeilen einfügen – Fügt eine Zeile vor der aktuellen Zeile ein, wobei sich die Zellstruktur nach der Zeile richtet, in der die Einfügemarke steht

Im Menü Tabelle aktivieren Sie mit den Befehlen Zellen einfügen und Zellen löschen ein Dialogfeld, in dem Sie angeben, wie sich die Einfügung auf die Tabelle auswirkt. Im Dialogfeld Zellen einfügen bieten sich Ihnen folgende Wahlmöglichkeiten:

Zellen – Wirkung

nach rechts verschieben – Verschiebt die markierten Zellen nach rechts und fügt vor ihnen die markierte Anzahl als Leerzellen ein. Die Struktur richtet sich nach der ersten (linken) Spalte der Markierung.

nach unten verschieben – Verschiebt die markierten Zellen nach unten und fügt vor ihnen die markierte Anzahl als Leerzellen ein. Die Struktur der Einfügung entspricht der Markierung und die Formatierung der Zeile unter der Markierung.

Ganze Zeile einfügen – Fügt so viele Zeilen ein, wie Zeilen von der Zellenmarkierung berührt werden. Die Zeilen werden vor der obersten Zeile mit einer markierten Zelle eingefügt und übernehmen die Struktur der ersten markierten Zeile.

Ganze Spalte einfügen – Fügt so viele Spalten ein, wie Spalten von der Zellenmarkierung berührt werden. Die Spalten werden vor der ersten (linken) Spalte mit einer markierten Zelle eingefügt und übernehmen deren Struktur.

Löschen > Tabelle – Löscht die gesamte Tabelle

Löschen > Zeilen löschen – Löscht die markierten Zeilen

Löschen > Spalten löschen – Löscht die markierten Spalten

Löschen > Zellen löschen – Öffnet das Dialogfeld Zellen löschen, in dem festgelegt wird, wie sich die Löschung auf die Tabelle auswirkt. Es werden die markierten Zellen gelöscht.

Während eine oder mehrere Zellen einer Tabelle markiert sind, hat das Symbol Tabelle einfügen die gleiche Funktion wie die verschiedenen Einfügen-Befehle; es ändert ebenfalls aussehen und seinen Namen entsprechend in Zellen, Zeilen oderSpalten einfügen.

Solange keine ganze Zeile oder Spalte markiert ist, erscheint beim Anklicken des Symbols das Dialogfeld Zellen einfügen, das Sie bereits kennen. Sind jedoch eine oder mehrere Tabellenzeilen markiert, oder die Einfügemarke befindet sich innerhalb einer Zelle, so entspricht die Wirkung des Symbols dem Befehl Zeilen einfügen. Ebenso schaltet es auf Spalten einfügen um, sobald Sie Spalten in der Tabelle markieren. Sie haben hier ein Beispiel dafür, wie Programmbefehle kontextsensitiv gestaltet werden können und so dem Anwender Überlegungen und Arbeit abnehmen.

Eine andere Möglichkeit, das Einfügen und Löschen von Zellen, Zeilen und Spalten der Tabelle zu steuern, liegt wieder einmal im Kontext-Menü der rechten Maustaste. Hier sind – je nach Markierung oder Stellung der Einfügemarke in der Tabelle – die relevanten Befehle zu finden.

Durch diese Verschiebung der Tabellenbreite nach rechts kann es sehr leicht passieren, daß die Tabelle über den Blattrand hinausgerückt wird.

Durch das Einfügen einer Spalte werden alle folgenden Spalten nach rechts verschoben. Die Breite der gesamten Tabelle wird hierbei nicht automatisch angepasst. Vielmehr übernimmt die eingefügte Spalte die Spaltenbreite der Zellen, die rechts von ihr stehen.

Um eine Spalte auf der rechten Seite der Tabelle zu ergänzen, markieren Sie im Dokument die Endemarkierungen der Tabellenzeilen und wählen dann den Befehl Tabelle > Spalten einfügen.

Wenn Sie eine Zeile oder Spalte löschen, wird nicht nur die Zellstruktur gelöscht, sondern auch sämtliche Zellinhalte. Die Informationen der Zeile oder Spalte sind also verloren. Falls Ihnen hierbei ein Versehen unterlaufen ist, da die Inhalte noch nicht kopiert oder anderweitig gesichert waren, Sie sie aber weiterhin brauchen, müssen Sie den Löschvorgang rückgängig machen.

Nach einer Zeilenlöschung rücken die übrigen Zeilen direkt zu der Zeile auf, die über der gelöschten Zeile steht. Wenn Sie eine Spalte gelöscht haben, werden die Spalten rechts der Löschung direkt an die Spalte, die links der gelöschten Spalte steht, angeschlossen. Die Breite der einzelnen Tabellenspalten bleibt hierdurch unverändert.

Wenn Sie über eine Markierung Zellen einfügen, werden nur jene Zellen verschoben, die in den Zeilen liegen, in denen die markierten Zellen sind. Hierdurch kann es wiederum geschehen, daß ein Teil der Tabelle außerhalb des Blattbereichs liegt. Dieser ist dann noch immer gültig, kann aber in der Layout- und Seitenansicht nicht eingesehen werden. Außerdem läßt sich dieser Teil der Tabelle nicht ohne weiteres ausdrucken.

Die Tastenkombination [Shift][Entf] löscht die Markierung nicht einfach, sie schneidet sie in die Zwischenablage aus.

Auch die Tastatur kann Ihnen beim Löschen von Zellen, Spalten und ganzen Tabellen gute Dienste leisten. Während der [Entf]-Taste bei Markierungen innerhalb von Tabellen nur die Inhalte der Zellen anheimfallen, sieht die Situation anders aus, wenn Sie eine Markierung setzen, die die Grenze der Tabelle überschreitet, wobei automatisch ganze Zeilen markiert werden. Nun entfernt ein Druck auf [Shift][Entf] die ganze Passage, die markiert wurde, wobei auch die Tabellenstruktur der markierten Zeilen verschwindet. Um innerhalb von Tabellen Zeilen oder Spalten zu löschen, können Sie sich der Tastenkombination [Shift][Entf] bedienen, die allerdings die Strukturen nur dann einbezieht, wenn tatsächlich komplette Zeilen oder Spalten markiert sind. Erstreckt sich die Markierung lediglich auf einzelne Zellen, so ist die Wirkung der Kombination genau wie die der [Entf]-Taste und bezieht sich wieder nur auf die Daten.

Wenn Sie markierte Zellen löschen, werden sowohl Zellinhalte als auch die Zellstruktur des markierten Bereichs entfernt. Die Lücke, die hierdurch entsteht, wird bei der horizontalen Verschiebung von rechts, bei der vertikalen Verschiebung von unten aufgefüllt.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.