Word: Tastaturbelegung ändern

Das Dialogfenster Tastatur anpassen zur Ändrunge der Tastenbelegung läßt sich im Dialogfeld Anpassen über die Schaltfläche Tastatur ändern.

1. Wählen Sie zunächst eine Kategorie und anschließend daneben den Befehl oder Eintrag, den Sie mit einer Tastenkombination verbinden möchten.

Sofern dem markierten Befehl, dessen Wirkung unter Beschreibung kommentiert wird, bereits Tastenschlüssel zugeordnet sind, erfahren Sie diese im Feld Aktuelle Tastenkombination.

Tasten ohne Kombinationstasten oder lediglich mit [Shift]-Kombinationen können nur belegt werden, wenn es sich bei ihnen um spezielle Funktionstasten handelt. Die Tasten der alphanumerischen Tastatur sind hierfür gesperrt, da sie für die Texteingabe zur Verfügung stehen sollen. Darüber hinaus sind die meisten Funktionstasten und [Strg]-Tastenkombinationen bereits von Word belegt. In der Kombinationsebene [Strg][Alt] sind allerdings ausreichend freie Tastenkombinationen vorhanden, um neue Belegungen zu ergänzen, ohne bestehende Tastenschlüssel zu deaktivieren.

2. Geben Sie den Tastenschlüssel, den Sie belegen möchten, unter Neuen Shortcut wählen ein.

Geben Sie die Tastenkombination einfach so ein, wie Sie sie auch innerhalb des Programmes eingeben wollen: Halten Sie die gewünschten Kombinationstasten [Alt], [Strg] und/oder [Shift] gedrückt, und betätigen Sie die zugehörigen Zeichen oder Funktionstasten. Wenn die Kombination schon benutzt wird, wird die aktuelle Belegung unter dem eingegebenen Tastenschlüssel mit der Überschrift Derzeit zugeordnet zu dokumentiert.

3. Bestätigen Sie den neuen Tastenschlüssel mit Zuordnen.

Die neue Tastenkombination – auch bereits belegte Kombinationen stehen Ihnen zur neuerlichen Definition zur Verfügung – weisen Sie dem markierten Befehl oder Makro, der Schriftart oder dem AutoText, der Formatvorlage oder dem Sonderzeichen mit Zuordnen zu. Die Kombination wird daraufhin in der Liste Aktuelle Tastenkombinationen angezeigt, die auch die bereits gespeicherte Tastenbelegung der aktuellen Markierung nennt.

Um eine Tastenkombination zu löschen, markieren Sie den Tastenschlüssel in der Liste Aktuelle Tastenkombinationen und betätigen anschließend Entfernen – der Tastenschlüssel wird sofort, ohne eine Sicherheitsabfrage entfernt. Alle Tastenkombinationen – entweder die der globalen oder die der dokumentorientierten Vorlage – setzen Sie mit dem Befehl Alle Zurücksetzen auf den Word-Standard zurück. Hierbei müssen Sie erst eine Sicherheitsabfrage bestätigen, damit Sie nicht versehentlich Ihre gesamten neudefinierten Tastenschlüssel verlieren.

Präfix

Außer den „normalen“ Tastenschlüssel ermöglicht Word Tastenschlüssel, die aus einem Präfix und einer Zeichen- oder Funktionstaste bestehen, wodurch das Spektrum der Tastenschlüssel stark erweitert wird. In diesem Fall dient die erste Tastenkombination nur dazu, Word in den Tastenschlüsselmodus zu schalten. Es handelt sich hierbei um eine sogenannte „Präfix-Taste“. Erst der nachfolgende Tastenanschlag, der ohne Kombinationstasten eingegeben wird, bestimmt die Funktion. Die voreingestellte Präfix-Taste ist beispielsweise [Strg][Shift][.]. Diese Kombinationen alleine sind mit keinem Befehl verbunden, sondern dienen lediglich als Eröffnung für eine Befehlstaste, die von Word dank des Eröffnungscodes verstanden wird. Um eigene Präfix-Tasten zu definieren, brauchen Sie lediglich einem Befehl eine doppelte Tastenfolge zuzuordnen, beispielsweise [Strg][Shift][2] [X]. Wenn Sie das nächste Mal [Strg][Shift][2] im Feld Neue Tastenkombination wählen des Dialogfelds Anpassen eingeben, wird unter Derzeit zugeordnet zu die Information [Präfix-Taste] angezeigt. Auf diese Weise können Sie die belegbare Bandbreite Ihrer Tastatur derart erweitern, daß Ihnen eher die sinnvoll einzubindenden Befehle und Makros ausgehen als die verfügbaren Tastenschlüssel.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.