Word Thesaurus: Die Suche nach sinn- und sachverwandten Wörtern

Während der Erstellung von Texten ist mitunter nicht der richtige Ausdruck parat. Da hilft oft kein angestrengtes Überlegen, sondern nur der Griff zum Wörterbuch. Für diesen Zweck gibt es auf dem Buchmarkt verschiedene Werke, die im Fachjargon „Synonymwörterbücher“ genannt werden. Genannt seien hier der Duden-Band „Die sinn- und sachverwandten Wörter“ (Bd. 8) und das verbreitete „Sag es treffender“ von A. M. Textor. In diesen Synonymwörterbüchern finden Sie sinnverwandte Wörter nach Begriffen gegliedert. In solch einem Thesaurus, so werden diese Nachschlagewerke auch bezeichnet, können Sie das Wort nachschlagen, das Ihnen in den Kopf kommt, aber den Zusammenhang nicht haargenau trifft. Sie finden unter dem nachgeschlagenen Wort weitere Wörter ähnlicher Bedeutung verzeichnet. Mit ein wenig Glück läßt sich hierbei genau der Begriff entdecken, der das trifft, was Sie sagen möchten. Word bietet die Möglichkeit der Wortschatzerweiterung allerdings nicht auf Papier, sondern als Bestandteil des Programms. Sie haben somit die Gelegenheit, während der Arbeit am Text schnell mal ein Wort nachzuschlagen.

Das Synonymwörterbuch von Word wird im Menü Extras > Sprache mit Thesaurus „aufgeschlagen“. Im geöffneten Thesaurus-Fenster gibt die Titelzeile des Dialogfelds an, für welche Sprache der Thesaurus Synonyme sucht. Der Rückgriff auf die installierten Wörterbücher ist abhängig von der Sprache, die dem markierten Wort zugewiesen ist; die Zuweisung erfolgt bei der Texterfassung oder im Nachhinein mit dem Menübefehl Extras > Sprache > Sprache bestimmen. Sofern der Thesaurus das Lexikon für die angegebene Sprache nicht finden kann, erscheint eine entsprechende Meldung.

Im Listenfeld Synonyme für ist das Wort eingetragen, auf dem die aktuelle Begriffssuche basiert; unter ihm werden die Bedeutungen gelistet. Sollte es sich um ein Wort handeln, das kein Bestandteil des Thesaurus ist, wechselt der Name des Listenfelds in Nicht gefunden. In diesem Fall wird unter ihm eine Alphabetische Liste der Begriffe angezeigt, die der Schreibweise des Suchbegriffs ähneln.

Beim Aufruf bezieht der Thesaurus sich stets auf das Wort, das der Einfügemarke am nächsten steht. Dieses Wort wird ins Feld Synonyme für bzw. Nicht gefunden übernommen.

Sie können nicht nur Synonyme für einzelne Worte suchen, sondern sich auch Alternativen für stehende Redewendungen anbieten lassen. Voraussetzung hierfür ist, daß sämtliche Wörter des Ausdrucks markiert sind.

Word erkennt selbstverständlich nicht automatisch, wie sinnvoll eine Zeichenkette ist. Da auch einzelne Buchstaben als Basis einer Wortsuche akzeptiert werden, nimmt das Programm die nächste zusammenhängende Zeichenfolge auf. Hierbei wird nicht berücksichtigt, ob es sich um ein Zeichen handelt, das Anlaß zum Nachschlagen bietet, denn die Suche nach Synonymen findet ja erst im Anschluß an die Aufnahme statt. Im Zweifelsfall wird das Zeichen rechts der Einfügemarke übernommen. Falls sich kein Buchstabe in der Zeile befindet, in der die Einfügemarke steht, bleibt das Feld Synonyme für frei. In diesem Fall wechselt das Feld Ersetzen durch seinen Namen zu Einfügen. In diesem Feld kann nun eine Texteingabe vorgenommen werden, die mit Nachschlagen zur Basis der Suche gemacht wird.

Die sicherste Methode, um ein Wort des Textes direkt mit Hilfe des Thesaurus zu bearbeiten, ist, das Wort ganz oder teilweise zu markieren und dann mit [Shift][F7] den Thesaurus zu laden. Das markierte Wort wird so zur Basis der Synonymsuche, deren Ergebnisse direkt in den beiden Listen angezeigt werden.

In der Liste Bedeutungen werden verschiedene Wortbedeutungen aufgeführt. Um welche Wortarten es sich bei den gelisteten Bedeutungen handelt, wird jeweils in Klammern gekennzeichnet. Die einzelnen Abkürzungen besagen folgendes:

Abkürzung – Hinweis

Nomen. – Substantive

Verb – Verben

Adj. – Adjektive

Antonym – Antonym (Gegenwort)

sonst. – Sonstige (Partikel oder ausdrücke)

Die Angaben in Klammern geben bei der weiteren Wortwahl eine wichtige Hilfestellung. Wenn Sie im Text ein Verb, z.B. „rasen“, ersetzen möchten, hilft Ihnen ein Substantiv nicht weiter. Sie müssen sich dann also bei den mit „(Verb)“ gekennzeichneten Worten umschauen.

Wenn Sie ein Wort aus der Bedeutungsliste mit den Cursortasten oder der Maus markieren, werden in der Liste Ersetzen durch Synonym die zur Bedeutung passenden Synonyme angezeigt. Wenn Sie z.B. „rasen“ als emotionalen Ausbruch verstanden wissen möchten, markieren Sie das Wort „toben (Verb)“ und erhalten hierzu in der Parallelliste sinnverwandte Wörter.

Wenn unter Bedeutungen der Eintrag Ähnliche Begriffe oder Ähnliche Ausrücke markiert wird, ändert die rechte Liste ihren Namen in Ersetzen durch ähnlichen Begriff bzw. Ähnliche Ausdrücke was Sie aber in keiner Weise an einer weiteren Recherche mit Nachschlagen zu hindern braucht. Gelistet werden in der Regel Grundformen des markierten Worts.

Bei der Synonymliste handelt es sich um ein sogenanntes Combo- oder Kombinationsfeld, in dem einerseits Listeneinträge markiert und andererseits im ersten Feld der Liste Eingaben vorgenommen werden können.

Sobald Wörter angezeigt werden, haben Sie die Möglichkeit, einen der Begriffe – gleich welcher Liste – zu markieren. Der markierte Begriff wird im ersten Feld des Kombinationsfelds Ersetzen durch Synonym angezeigt. MitErsetzen tauschen Sie ihn im Text gegen das markierte Wort aus. Falls keines der Wörter Ihren Vorstellungen entspricht, brechen Sie die Suche entweder ab, oder Sie setzen sie mit einem neuen Wort fort.

In das erste Feld der Kombinationsliste Ersetzen durch Synonym können Sie ein eigenes Wort eingeben und sich mit dem Befehl Nachschlagen wieder ein Spektrum von möglichen Ersetzungen anzeigen lassen. Ebenso haben Sie die Möglichkeit, eines der gelisteten Wörter der weiteren Suche zugrunde zu legen. Hierfür reicht es, das gewünschte Wort doppelt anzuklicken oder zu markieren und wieder Nachschlagen zu wählen.

Über die Verweise Ähnliche Begriffe und Ähnliche Ausdrücke lassen sich in der Synonym-Liste Wörter ausgeben, die mit dem Quellwort assoziiert werden können. Auch aus der alphabetischen Liste, die zeigt, daß ein Wort nicht zugeordnet werden kann, läßt sich für folgende Nachforschungen wählen. Direkt werden zu den alphabetisch gelisteten Wörtern keine Synonyme ausgegeben.

Wenn Sie nach mehreren Recherchen innerhalb des Thesaurus ein Wort reaktivieren möchten, das der Bedeutungssuche zugrunde lag, öffnen Sie das Dropdown-Feld Synonyme für. Hierin sind die Quellwörter der aktuellen Synonymsuche gespeichert; ihre Ergebnisse werden angezeigt, sobald ein Wort der Liste ausgewählt wird.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.