Word: Überprüfen des Druckbildes

Bevor Sie den Ausdruck Ihres Dokuments wagen, überzeugen Sie sich von dem Bild, das Ihr Dokument auf dem Papier abgeben wird. Hierfür klicken Sie auf das Symbol Seitenansicht oder aktivieren im Menü Datei den Befehl Seitenansicht. In der Seitenansicht zeigt Word, wie die Druckausgabe Ihres Dokuments aussehen wird. Diese Anzeige kann selbstverständlich nur dann mit dem tatsächlichen Ausdruck übereinstimmen, wenn der passende Druckertreiber gewählt wurde. Sollte der Treiber nicht dem angeschlossenen Drucker entsprechen, kann Word das Layout nicht korrekt berechnen.

Einsatzbereich der Seitenansicht ist vor allem das Layout des Dokuments. Texteingaben sind während dieses Darstellungsmodus allerdings auch möglich. Um ergänzende Eingaben zum Inhalt des Dokumentes zu machen, ohne die Seitenansicht zu verlassen, sollten Sie die Funktion Lupe ausschalten. Solange sie aktiv ist, bewirkt sie, daß ein Mausklick die Ansicht vergrößert oder wieder verkleinert.

Sie können in der Seitenansicht mittels der Schaltflächen Eine Seite und Mehrere Seiten wählen, ob Sie die einseitige oder mehrseitige Bildschirmanzeige Ihres Dokuments bevorzugen. Die Anzahl der Seiten, die angezeigt werden sollen, markieren Sie im grafischen Fenster des Symbols Mehrere Seiten mit der Maus. Wenn Sie zudem ein Dokument erstellt haben, in dem – wie im Buchdruck üblich – gerade und ungerade Seiten gespiegelt sind, dann ist die Ansicht Mehrere Seiten von Vorteil, da immer genau die Seiten nebeneinander erscheinen, die auch später im Doppel gebunden werden. Solche Dokumente mit gespiegelten Seiten erstellen Sie, indem Sie unter Datei > Seite einrichten im Register Seitenränder das Kontrollkästchen Gegenüberliegende Seiten aktivieren.

Der Schalter Lineal blendet die beiden Lineale horizontal und vertikal ein bzw. aus. Anhand dieser beiden Lineale können Sie in der Seitenansicht die Seitenränder verändern. Ein Doppelklick auf das vertikale Lineal öffnet auch in der Seitenansicht das Dialogfeld Seite einrichten , worüber Sie vollen Zugriff auf die Gestaltung der Seiten eines Dokumentes haben.

Mittels der Schaltfläche Grösse Anpassen ist es möglich, ihren Text um eine Seite zu verkürzen. Wenn Sie das Symbol anklicken, versucht Word das Dokument um eine Seite zu verkürzen, indem es die Schriftgröße um einen halben bis einen Punkt verringert. Dieses ist solange möglich, bis die Schrift zu klein wird oder nur noch eine Seite übrigbleibt.

Wenn Sie Word bzw. Windows mit einer niedrigen Auflösung benutzen, kann es vorkommen, daß in der Seitenansicht die einzelnen Absätze und Wörter sehr schlecht zu erkennen sind. Um die Lesbarkeit zu erhöhen können Sie sämtliche Bildschirmelemente außer der Symbolleiste Seitenansicht mit dem Symbol Ganzer Bildschirm ausschalten. Hierdurch wird der gesamte Bildschirm für die Dokumentanzeige genutzt. Lediglich die Symbolleiste bleibt in der bestehenden Form erhalten.

Um wieder zurück zu der vorherigen Ansicht zu gelangen, klicken Sie einfach mit der linken Maustaste auf das Symbol Schliessen. Sollten Sie aus der Seitenansicht direkt in eine andere Ansicht wechseln wollen, so können Sie sich auch der Symbole links neben der vertikalen Bildlaufleiste bedienen. Haben Sie die Funktion Ganzer Bildschirmeingeschaltet, so bleibt die Darstellung des ganzes Bildschirms auch beim Verlassen der Seitenansicht erhalten.

Mit dem Hilfesymbol aktivieren Sie den Fragemodus des Mauszeigers . Nun können Sie Formatierungen überprüfen, indem Sie einfach ein Zeichen oder Element des Dokuments mit dem Fragezeiger anklicken. Selbstverständlich steht auch auf die übliche Weise Hilfe zu einzelnen Befehlen und Elementen des Winword-Arbeitsplatzes zur Verfügung.

Wenn Sie sich nun davon überzeugt haben, daß Ihr Dokument Ihren Wünschen entspricht, so können Sie den Ausdruck mit dem Symbol Drucken starten. Beachten Sie jedoch, daß das Symbol Drucken stets das gesamte Dokument ausdruckt und das Dialogfeld Drucken übergeht.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.