Word: Überschriften nummerieren

Überschriften sind im Handumdrehen formatiert. Voraussetzung ist jedoch, daß im Dokument die Überschriften tatsächlich mit den Formatvorlagen Überschrift formatiert werden.

1. Öffnen Sie das Dialogfeld Format > Nummerierung und Aufzählungszeichen.

2. Wechseln Sie in die Registerkarte Gliederung

3. Wählen Sie eines der Muster. Vertreten sind hierbei das typische Gliederungsformat, wobei römische Zahlen, Buchstaben und arabische Ziffern im Wechsel für möglichst gute Orientierung sorgen und eine Nummerierung im fortlaufenden Dezimalformat, die die Nummerierung der übergeordneten Ebenen zitiert. Diese Art der Nummerierung orientiert sich an DIN 1421 „Nummerierung in Texten“ und findet in viele wissenschaftlichen Texten Verwendung. Außerdem findet sich ein Nummerierungsformat, das ausschließlich auf Symbole setzt und verschiedene Gliederungsformate, die in Verbindung mit Zeichenketten direkt eine Aussage darüber machen, was numeriert wird. Schließlich ermöglicht das letzte Gliederungsformat die Nummerierung auf jene Überschriften der Formatvorlage „Überschrift 1“ zu beschränken diesen wird die Nummerierung „Kapitel x“ vorangestellt

Wenn Ihnen eines der Beispiele direkt zusagt, haben Sie leichtes Spiel: Ein Doppelklick auf das Beispiel aktiviert die Nummerierungsfolge für die Überschriften des aktuellen Dokuments.

Aber auch Individualisten werden von Word bedient. Wer der Nummer im System sein eigenes Format geben möchte, sucht sich mittels Mausklick die Nummerierung aus, die seinen Vorstellungen nahe kommt, und wählt Anpassen an.

Das Dialogfeld Gliederung anpassen spiegelt das Format der angewählten Nummerierung wieder. Im Feld Ebene wechseln Sie mittels Bildlaufleiste oder Cursortasten zu der Ebene, die Sie ändern möchten. Statt dessen können Sie auch im Feld Vorschau einfach auf die gewünschte Ebene klicken.

Wie die Nummerierung der angewählten Ebene in Erscheinung tritt, bestimmen Sie in der Gruppe Nummerierungsformat. In das Eingabefeld können Sie Text sowohl vor, als auch nach der eigentlichen Nummerierung eingeben. Klicken Sie hierzu in das Eingabefeld und geben Sie den gewünschten Text vor und nach dem Nummerierungszeichen ein. Soll eine Zeichenkette vor sämtlichen Ebenen erscheinen, müssen Sie diese für jede Ebene neu eingeben. Die Nummerierung selbst wählen Sie in der Dropdown-Liste Formatvorlage, wobei zur Nummerierung neben arabischen und römischen Zahlen auch die alphabetische Kennzeichnung und ausgeschriebene Grund- und Ordnungszahlen zur Verfügung stehen. Auch die automatische Beschriftung von Überschriften ganz ohne Nummer oder Nummernersatz ist möglich, indem Sie (Ohne) anwählen.

In der Liste können Sie statt einer fortlaufenden Nummerierung auch ein konstantes Zeichen anwählen. Hierfür stehen sechs Zeichen zur Verfügung, deren Palette dank des Eintrags Anderes Zeichen nicht beschränkt ist. Dieser Eintrag aktiviert das Dialogfeld Sonderzeichen, in dem Sie aus einem installierten Zeichensatz Ihre Wahl für ein Überschriftzeichen treffen und bestätigen. Das Zeichen wird oben in die Zeichenskala der Liste aufgenommen, wofür das letzte der sechs Zeichen seinen Platz räumt. Wenn Sie eine Überschrift per Symbol einleiten, läßt sich allerdings kein Text vor oder nach dem Zeichen festlegen.

Sollten Sie Überschriften verborgen numeriert haben – was zugegebenermaßen ungewöhnlich, aber durchaus möglich ist – so zählt die automatische Nummerierung der Überschriften diese unsichtbaren Absätze mit. Jedem Leser wird also auffallen, daß Sie vor ihm etwas zu verbergen haben.

Der Befehl Schriftart öffnet die Registerkarte Schrift des Dialogfelds Zeichen, in dem sich für die Zeichen der Überschriftsnummer die Attribute Fett und Kursiv ebenso wie der Schriftgrad, die Unterstreichungund die Farbe ändern lassen. Sogar das Durchstreichen von Symbolen oder Nummerierungen ist möglich, und natürlich auch die Wahl der Schriftart steht Ihnen offen.

Bei der Übernahme der Nummerierung vorheriger Ebenen wird lediglich die Nummer aus der übergeordneten Ebene übernommen. Text vor oder Hinter dem Nummernzeichen wird hierbei ignoriert.

Mit welcher Nummer die Nummerierung der Überschriftsebene beginnt, stellen Sie unter Beginnen bei ein. Bestehen schon Nummerierungen oder Symbole von Überschriften höherer Ebenen, können Sie diese bei der untergeordneten Überschrift zitieren. Wählen Sie hierzu aus der Liste Vorige Gliederungsebene jene Ebene aus, die Sie übernehmen möchten.

Die Position, die die Nummer im Dokument einnimmt, modifizieren Sie in der Gruppe Nummernposition. Welche Distanz der Überschriftstext zum vorbestimmten Absatzeinzug der Formatvorlage hält, um Freiraum für die Nummer oder das Symbol zu schaffen, bestimmen Sie unter Ausrichtung. Wie sich die Nummer in diesen Freiraum einordnet, wählen Sie im voranstehenden Listenfeld. Mittels dieses namenloses Feldes können Sie die Nummer links, also bündig zum linken Absatzeinzug der Überschrift-Formatvorlage, Zentriert, also in der Mitte zwischen Absatzeinzug und Textbeginn der Überschrift, oder direkt Rechts vor dem Text der Überschrift anordnen. Welcher Mindestabstand zwischen der Überschriftsnummer und dem folgenden Überschriftstext gewahrt wird, legen Sie im Feld Einzug bei im BereichTextposition fest.

Weitere Einstellung können Sie vornehmen, wenn Sie das Dialogfenster Gliederung anpassen per Klick auf die Schaltfläche Erweitern vergrößern. So können Sie unter Text danach das Trennzeichen wählen, das die Nummerierung vom nachfolgenden Absatztext trennen soll. Zur Wahl stehen hierbei die Einträge Tabstopzeichen, Abstand und Nichts. Im letzten Fall folgt der Absatztext unmittelbar auf die Nummerierung.

Wählen Sie unter Mit Formatvorlage verbinden eine Formatvorlage – in Betracht kommen hier nicht immer nur die verschiedenen Überschriften-Ebenen –, wirkt sich die Nummerierung auf alle Absätze mit dieser Formatvorlage aus.

Das Nummerierungsformat bzw. Nummerierungszeichen deaktivieren Sie zugunsten der Nummerierung mit arabischen Zahlen, indem Sie die Option Nummerieren nach Norm einschalten.

Wie Word mit wechselnden Nummerierungen umgeht, wählen Sie unter Neunummerierung nach. Normalerweise wird bei einem Ebenenwechsel automatisch eine Neunummerierung der Ebene vorgenommen. Soll jedoch wie im Beispiel links die Nummerierung einer Ebene zu einem späteren Zeitpunkt fortgeführt werden, müssen Sie hierzu die Option Neunummerierung nach deaktivieren. Möchten Sie eine gänzlich unkonventionelle Nummerierung vornehmen, können Sie in dem nachfolgenden DropDown-Feld die Ebene angeben, nach der die Nummerierung neu begonnen werden soll. Standardmäßig ist dies die vorherige Ebene. Folgt beispielsweise einem Eintrag der Ebene 2 ein Eintrag der Ebene 3, so wird in einem weiteren folgenden Absatz der Ebene 2 die vorherige Nummerierung fortgesetzt. Folgt hingegen ein Absatz der Ebene 1, wird bei einer späteren Ebene 2 die Nummerierung neu begonnen.

Standardmäß sind die Gliederungen und Nummerierungen auf Absätze beschränkt, die mit einer Überschrift-Formatvorlage formatiert wurden. Wenn Sie jedoch Absätze, denen keine Überschrift-Formatvorlage zugeordnet wurde in die Nummerierung aufnehmen möchten, wählen Sie unter Mit Formatvorlage verbinden die Formatvorlage aus, der die Gliederung oder Nummerierung zuteil werden soll.

Mittels dem Feld ListenNr-Felderliste können Sie der Nummerierungsfolge einen Namen zuweisen, über den sich die Numerierungsfolge auch aus Feldfunktionen aufgreifen und fortführen läßt.

Um mit einer Feldfunktion manuell auf die Nummerierungsfolge zuzugreifen, wählen Sie im Menü Einfügen den Befehl Feld. Markieren Sie im Dialogfenster Feld in der Liste der Feldnamen den Eintrag ListNumund klicken Sie auf Optionen. In der Registerkarte Listennamen des Dialogfensters Felderoptionen finden Sie neben den drei Standardlisten Dezimal, Gliederung und Nummer auch die Listennamen, die Sie im Dialogfenster der Gliederungsnummerierung definiert haben. Mit Hinzufügen können Sie in den Felderoptionen den markierten Listennamen in die Feldfunktion aufnehmen. Schließen Sie die Dialogfenster mitOK, um die gewünschte Nummerierung mittels der Feldfunktion im Dokument fortzuführen.

Das eingestellte Nummerierungsformat wird zunächst auf das gesamte Dokument (Komplette Liste) angewandt. Sollen jedoch alle Numererierung vor der aktuellen Position erhalten bleiben, wählen Sie unterÄnderungen Anwenden den Eintrag Dokument ab hier. Soll lediglich der momentane Absatz geändert werden, können Sie den Eintrag Aktuellen Absatz wählen. Haben Sie vor Aufruf des Dialogfensters Text markiert, gelten die vorgenommenen Änderungen lediglich auf den Markierten Text.

Die Nummerierung einer bestehende Liste wird aufgegriffen, wenn im Dialogfenster Nummerierung und Aufzählungszeichen in der Registerkarte Gliederung, indem Sie Optionsfeld Liste fortführen markiert ist. Soll eine neue Nummerierungsfolge in der gleichen Formatierung begonnen werden, markieren Sie im Dialogfenster unter Listennummerierung die Option Neu nummerieren. Word hängt in diesem Fall für die Bennenung der neuen Liste an den Namen automatisch eine Zahl an.

Um eine vergebene Überschriftsnummerierung wieder zu entfernen, wählen Sie im Dialogfenster Nummerierung und Aufzählungszeichen den Eintrag Ohne.

Wenn Sie eine oder mehrere Überschriftsebenen aus der Nummerierung ausblenden möchten, markieren Sie diese und löschen Sie im Feld Nummerierungsformat sämtliche Zeichen. Vergessen Sie nicht, die Werte unter Nummernposition und eventuell auch unter Textposition auf Null zu setzen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.