Handy & Telefon

handy, apple, iphone, android, sms, internet …

Hard- & Software

windows 8, windows 7, xp, office, outlook, tuning …

Heim & Hobby

auto, garten, hobbys, heimwerken, kochen, …

Internet & Medien

google, suchmaschinen, internet, browser, blogs …

Lifestyle & Leben

auto, beauty, wellness, geld, gesundheit, recht …

14.11.2000 Home » Word 2000

Word: Wie von Geisterhand – Die AutoKorrektur

Oftmals schleichen sich bei der Texterstellung Flüchtigkeitsfehler und ”Buchstabendreher” ein. Beispielsweise tippt man in der Eile schon mal ”jezt” statt ”jetzt” oder ”udn” statt ”und”. Derartige Fehler erkennt Word automatisch und korrigiert sie ohne Ihr Zutun.

Automatische Korrekturen

Welche Begriffe Word automatisch korrigieren soll, entscheiden Sie im Register AutoKorrektur des Dialogfensters Extras > AutoKorrektur. Hier können Sie Word anweisen, automatisch zwei Großbuchstaben am Wortanfang zu korrigieren, jeden Satz mit einem Großbuchstaben zu beginnen oder das unbeabsichtigte Verwenden der Feststelltaste zu korrigieren.

Möchten Sie eventuelle Tippfehler bereits bei der Eingabe von Word korrigieren lassen, markieren Sie die Option Während der Eingabe ersetzen. Geben Sie im Feld Ersetzen das Wort ein, das Word automatisch ersetzen soll. Dies können auch komplette Sätze sein, z.B. ”mfg” für ”Mit freundlichen Grüßen”. Im Feld Durch bestimmen Sie den Text, den Word als Ersatz für das Wort im Feld Ersetzeneinsetzt, z.B. ”Mit freundlichen Grüßen”. Auch Grafiken oder andere Word-Elemente (Tabellen, Positionsrahmen, Objekte u.ä.) sind für die AutoKorrektur geeignet.

Sie können die Passage als reinen Text ohne Formatierung (Nur Text ) oder mit einer speziellen Formatierung (Text mit Format ) einfügen. Mit Hinzufügen fügen Sie den eingegebenen AutoKorrektur-Eintrag der Korrekturliste bei. Soll ein Wort nicht mehr automatisch korrigiert werden, entfernen Sie es mit Löschen aus der Liste.

Der Clou: Sofern die Option Wörter automatisch hinzufügen aktiviert ist, ergänzt Word die Ausnahmeliste automatisch, wenn Sie die [Backspace]-Taste drücken, um ein durch AutoKorrektur eingefügtes Wort wieder zu löschen und dann zu korrigieren – Word lernt also von Ihren Eingaben und Korrekturen.

Mitunter vollbringt die AutoKorrektur zu viel des Guten, beispielsweise wenn Sie Abkürzungen wie “bzw.” verwenden. Word interpretiert dann den Abkürzungspunkt als Satzende und beginnt den neuen “Satz” mit einem Großbuchstaben. Daher können Sie im Register AutoKorrekur per Mausklick auf die Schaltfläche Ausnahmen Sonderfälle definieren, bei denen die AutoKorrektur nicht eingreift. Im Register Erster Buchstabe sind bereits einige Ausnahmen definiert. Um eigene Ausnahmen, zum Beispiel Abkürzungen, einzufügen, tragen Sie den gewünschten Begriff in das Eingabefeld Nicht groß schreiben nach ein und klicken auf Hinzufügen.

Auf die gleiche Art und Weise können Sie im Register Wortanfang Gross Ausnahmen definieren, bei denen Word zwei Großbuchstaben zu Wortbeginn – etwa bei “XPress” – nicht korrigieren soll, obwohl die entsprechende Option aktiviert ist.

Beliebte Tags/Stichwörter dieses Artikels:


Autor: Mirko Müller