Word: Zwischenabstände verändern

Auch die Abstände zwischen den einzelnen Zeichen lassen sich mit Word individuell regeln. Im Dialogfeld Zeichen in der Registerkarte Abstand können Sie in der Liste Laufweite Standard, Gesperrtoder Schmal anwählen.

Die Laufweiten Gesperrt und Schmal lassen sich nur über das Dialogfeld eingeben; eine Tastenkombination für die Direktformatierung des Textes ist nicht vorhanden.

Im Feld Um ist das vorgegebene Maß für die Gesperrt und Schmal ein Punkt. Höchstes zulässiges Maß ist für beide Laufweiten 1584 Punkt. Auch hier können Sie die Maße in Zentimeter (cm), Pica (pi) oder Zoll („) eintragen, indem Sie die Maßeinheit direkt an den Wert anhängen. Bei Punktwerten sparen Sie sich die Angabe der Einheit. Den Punktwert können Sie über die beiden Pfeile neben dem Drehfeld erhöhen oder vermindern.

Neben der Möglichkeit, die Laufweite von Zeichen zu modifizieren, verfügt Word auch über die Funktion Unterschneidung. Die Unterschneidung – auch „Kerning“ genannt – sorgt für den automatischen Ausgleich von Abständen zwischen Zeichenpaaren. Hierin unterscheidet sie sich grundsätzlich von der Laufweiteneinstellung, bei der zwar auch Zeichen enger zusammengerückt werden können, die aber nicht zeichen- und vor allem schriftabhängig arbeitet. Welche Zeichen enger zusammengezogen werden sollen, bestimmt nicht der Anwender, sondern das Schriftdesign.

Über das Kontrollkästchen Unterschneidung ab legen Sie lediglich fest, ob Word in der markierten Passage die Zeichen unterschneiden soll. Ins Drehfeld Punkt, das den Schriftgrad festlegt, ab dem Word automatisch unterschneiden soll, wird automatisch die Punktgröße der aktuell markierten Schrift übernommen. Sollten sich die Markierung auf verschiedene Schriftgrade erstrecken, so erscheint „1“ als Startgröße. Ab welchem Schriftgrad die Unterschneidung tatsächlich aktiv werden soll, legen Sie durch die Eingabe eines Wertes im Drehfeld Punkt fest.

Beachten Sie, daß die automatische Unterschneidung erst bei höheren Schriftgraden, beispielsweise in Überschriften, sichtbare Bedeutung erlangt. Das Wort „Text“, ins Dokument eingegeben in verschiedenen Schriftgrößen und mit Unterschneidung formatiert, zeigt Ihnen die Wirkung. Außerdem zeigt es Ihnen, ob bei der momentan aktiven Schriftart Word überhaupt mit Unterscheidung arbeitet.

Wenn Sie im Feld Skalieren einen Prozentwert über 100% eingeben, so werden die markierten Zeichen um den entsprechenden Faktor in die Breite gezogen. Der Maximalwert beträgt hierbei 600%. Wählen Sie hingegen einen Wert kleiner als 100%, so wird der Text gestaucht.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.