Word: Englische Zitate

Formatvorlagen dienen nicht nur zum Gestalten des Textes, sondern sie verstehen sich auch auf fremde Sprachen. Wenn Sie beispielsweise häufig komplette Absätze in Englisch eingeben, können Sie den Absätzen direkt die richtige Sprache zuweisen. Word verwendet bei Rechtschreibkontrolle und Trennhilfe automatisch die korrekten Wörterbücher. Ein Beispiel für solche Absätze sind Zitate. Um eine Formatvorlage zu… Word: Englische Zitate weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Word

Word: Formatvorlagen

Wer Dokumente optisch ansprechend gestalten möchte, findet in Word eine Vielzahl von Einstellungen, mit denen sich Zeichen und Textabsätze in Form bringen lassen. Bei der Formatierung des Textes kommt es vor allem auf die übersichtliche und geschmackvolle Auswahl an. Solche Formatkombinationen lassen sich festlegen, in sogenannten Formatvorlagen speichern und später mit einem Mausklick zuweisen. Gerade… Word: Formatvorlagen weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Word

Word: Zeilen- und Seitenwechsel

Damit alle Zeilen immer automatisch gefüllt werden, sollten Sie auf das Drücken der „Eingabe“-Taste am Zeilenende verzichten. Anders als die Schreibmaschine braucht die Textverarbeitung ja keinen Wagenrücklauf. Daher sollten Sie nur am Ende von Absätzen die „Eingabe“-Taste drücken. Word sorgt innerhalb von Absätzen selbst dafür, daß der Text am Zeilenende automatisch in die nächste Zeile… Word: Zeilen- und Seitenwechsel weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Word

Word: Die Standardschrift festlegen

Entscheidend für die Lesbarkeit und das persönliche Erscheinungsbild eines Textes ist nicht nur sein Stil, sondern auch die Schrifttype, in der er auf dem Papier erscheint. Word setzt den Text zunächst in seiner Standardschrift „Times New Roman“ in der Schriftgröße „10 Punkt“. Diese Vorgabe ist in der Dokumentvorlage „NORMAL.DOT“ gespeichert. Selbstverständlich können Sie die Schriftart… Word: Die Standardschrift festlegen weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Word

Word: Drucker nicht vergessen

Zur sinnvollen Arbeit mit Word benötigen Sie einen Drucker. Erst wenn ein Drucker installiert wurde, können Sie die Gestaltungsmöglichkeiten von Word ausnutzen. So ändert sich beispielsweise die Liste der verfügbaren Schriften je nach ausgewähltem Drucker. Auch Fehlfunktionen sind mitunter darauf zurückzuführen, daß für Word kein passender Druckertreiber verfügbar ist. Daher sollten Sie für die Arbeit… Word: Drucker nicht vergessen weiterlesen

Outlook optimieren: Mehr Übersicht durch Gruppierung

Mitunter ist gar nicht so leicht, herauszufinden, welcher Mitarbeiter in welcher Firma bzw. Abteilung arbeitet, welche Kunden in einer bestimmten Region wohnen oder welche E-Mail-Nachrichten eines bestimmten Betreffs eingetroffen sind. Um das Auffinden von Outlook-Elementen zu erleichtern, die gewisse Kriterien erfüllen – quasi bestimmten Zielgruppen angehören oder in eine bestimmte „Schublade“ passen – können Sie die Outlook-Daten nach beliebigen Gesichtspunkten gruppieren. Bei Kontakten wird z. B. besonders häufig die Gruppierung nach Kategorien, Wohnorten oder Firmen gewünscht, um etwa alle Kontakte aus Köln oder alle Mitarbeiter einer Firma im Blick zu haben.

Outlook Datenbankfelder: Im Kontaktregister über 100 verschiedene Datenbankfelder nutzen

Die Eingabe der Adsressinformatione erfolgt im Kontakt-Dialogfenster in der Regel im Register „Allgemeines“. Das optisch ansprechende Formular für die wichtigsten Kontaktinformationen entsprechende Eingabefelder bereit. Mitunter kommt es jedoch vor, daß das Standardformular von Outlook nicht ausreicht, und Sie zusätzliche Informationen eingeben möchten, beispielsweise den Namen des Ehepartners, die Initialen oder den Geburtstag. Für derartige Zusatzinformationen verfügt Outlook zwar über entsprechende Datenbankfelder.

Outlook Erinnerungen: Nie wieder Termine versäumen

Das kann jedem mal passieren: Sie haben einen wichtigen Termin zwar in den Kalender eingetragen, ihn aber dennoch versäumt. Damit so etwas in Zukunft nicht mehr geschieht und Sie keinen Termin versehentlich übersehen, können Sie Outlook anweisen, Sie kurz vor dem Termin noch einmal daran zu erinnern – beispielsweise 15 Minuten vorher. Outlook blendet dann zum gewünschten Zeitpunkt ein Dialogfenster ein und läßt eine Klangdatei ertönen. Versäumte Termine gehören somit der Vergangenheit an.