Kategorien
Hardware & Software

Office 2007: Die Office-Versionen

Die Textverarbeitung Word können Sie als Einzelprodukt oder als Bestandteil des Microsoft-Office-Pakets erwerben. Das Office-Paket ist eine Sammlung aus mehreren Büroanwendungen. Neben dem Standardprodukt – der Textverarbeitung Word – ist dort auch zum Beispiel das Tabellenkalkulationspro-gramme Excel oder das E-Mail-Programm Outlook enthalten.

Wer vor dem Kauf eines neuen Office-Pakets steht, muss sich zunächst für das richtige Paket entscheiden. Microsoft bietet Office gleich in acht verschie-denen Editionen an. Vom einfachen Basic-Paket bis zur „eierlegenden Woll-milchsau“ Office Enterprise. Sie haben die Qual der Wahl.

Das brauchen Sie für Word 2007

Für die neue Word-Version sind keine kostspieligen Neuanschaffungen notwendig. Word 2007 läuft auch sehr flüssig auf „alten“ PCs. Sie brauchen lediglich einen Prozessor mit mindestens 500 MHz Taktfrequenz und 256 MB Arbeitsspeicher. Als Betriebssystem sollte Windows XP mit Service Pack 2 oder Windows Vista installiert sein.

Für Sie als Heimanwender reduziert sich das Office-Angebot aber auf drei interessante Pakete. Für den Einstieg reicht die Version Office Basic 2007, die bei vielen neu gekauften PCs bereits vorinstalliert ist. Darin enthalten sind neben Word die Tabellenkalkulation Excel sowie das E-Mail-Programm Outlook.

Wer zusätzlich Präsentationen anfertigen möchte, greift zum Office Standard 2007 für ca. 400 Euro, das zusätzlich das Präsentationsprogramm PowerPoint enthält. Die Professional 2007-Version für knapp 500 Euro brauchen Sie nur, wenn Sie auch Datenbanken mit Microsoft Access verwalten möchten.

Die nachfolgende Tabelle bringt Licht in den Versionsdschungel und zeigt, welche Office-Version für Sie die Richtige ist:

 Office Basic 2007
(ca. 200 €)
Office Home & Student Version 2007
(ca. 150 €)
Office Standard 2007
(ca. 400 €)
Office Small Business 2007
(ca. 450 €)
Office Professional 2007
(ca. 500 €)
Office Ultimate 2007
(ca. 680 €)
Office Professional Plus 2007

(ca. 800 €)

Office Enterprise 2007

(ca. 1.000 €)

WordXXXXXXXX
ExcelXXXXXXXX
PowerPoint XXXXXXX
Publisher   XXXXX
OutlookX X   XX
Access    XXXX
OneNote X   X X
Outlook plus Business Contact Manager   XXX  
InfoPath     XXX
Enterprise Content Management     XXX
Elektronische Formulare     XXX
Erweitertes Rechte-Management     XXX
Office Communicator      XX
Office Groove     X X

Studenten können kräftig sparen

Für Schüler und Studenten bietet Microsoft eine besonders günstige Home & Student-Version an. Für knapp 150 Euro erhalten Sie hier Word, Excel, PowerPoint und OneNote. Leider ist das beliebte E-Mail-Programm Outlook nicht dabei. Als Einzelprodukt schlägt Outlook noch einmal mit 100 Euro zu Buche. Oft ist da der Griff zu Office Basic die bessere Wahl. 

Kategorien
Hardware & Software Windows Vista

Mauszeiger lässt Windows Vista abstürzen

Peinlicher Fehler in Microsofts neuem Betriebssystem Windows Vista: Ein fehlerhafter Mauszeiger lässt Windows Vista in einer Endlosschleife abstürzen. Bemerkenswert ist dabei, dass der Fehler bereits seit Windows 98 existiert und bisher nicht korrigiert wurde.

Herausgefunden hat den Fehler der Antivirenspezialist McAfee. Demnach reicht das Platzieren einer fehlerhaften Mauszeiger-Datei (.ani-Datei), um Windows Vista zum Absturz zu bringen. Pikant dabei: Beim nächsten Start stürzt Windows Vista gleich wieder ab, so dass keine Chance besteht, die fehlerhafte Datei zu entfernen.

Die Killerdatei kann dabei auf verschiedenen Wegen auf den Desktop gelangen, etwa per E-Mail oder über präparierte Webseiten. Über ein ActiveX-Plugin lässt sich der Schadcode direkt über eine Webseite auf dem PC installieren. Wie das funktioniert, zeigt folgendes Video:

Microsoft kennt das Problem, denn es existiert eigentlich schon seit Windows 98. Es hat aber bis heute überlebt und bedroht auch Anwender des neuen Windows Vista. Kurios ist dabei, dass der Fehler mit dem Service Pack 1 für Windows XP eigentlich gefixt wurde, es aber seit dem Service Pack 2 wieder auferstanden ist. Folgende Betriebssysteme sind im Detail betroffen:

* Microsoft Windows 2000 Service Pack 4

* Microsoft Windows XP Service Pack 2

* Microsoft Windows XP 64-Bit Edition Version 2003 (Itanium)

* Microsoft Windows XP Professional x64 Edition

* Microsoft Windows Server 2003

* Microsoft Windows Server 2003 for Itanium-based Systems

* Microsoft Windows Server 2003 Service Pack 1

* Microsoft Windows Server 2003 with SP1 for Itanium-based Systems

* Microsoft Windows Server 2003 x64 Edition

* Microsoft Windows Vista

Ein Patch für Windows Vista und andere Windows-Versionen ist zurzeit in Entwicklung, aber noch nicht verfügbar. Bis dahin empfiehlt es sich, im Internet Explorer die ActiveX-Schnittstelle zu deaktivieren. Oder Sie verwenden so lange den in Vista integrierten Sicherheitsbrowser ohne ActiveX. Sie finden ihn im Menü Start | Alle Programme | Zubehör | Systemprogramme | Internet Explorer (ohne Add-Ons).

>> Offizieller Sicherheitsbulletin von Microsoft zum Mauszeiger-Problem

>> Video-Demonstration von McAfee zum Mauszeiger-Absturz