Den Hausrat richtig versichern lassen

Wer seinen Hausrat, also alle Einrichtungs-, Gebrauchs- und Verbrauchsgegenstände, gegen unvorhergesehene Ereignisse durch Feuer, Wasser, Sturm, Einbruch bzw. Diebstahl oder Vandalismus schützen möchte, schließt eine Versicherung ab. Diese tritt im Falle eines Schadens in Kraft und ersetzt die Kosten für die Neuanschaffung des gleichen lädierten Inventars.

Google Kalender übersichtlicher machen: Zeitfenster morgens und abends ausblenden

Der Google-Kalender zeigt normalerweise den kompletten Tag von 0 bis 24 Uhr. Das ist aber nur selten sinnvoll. Termine vor 7:00 Uhr oder nach 17:00 Uhr kommen nur in den seltensten Fällen vor. Auf der Kalenderseite verschwenden die „toten Zeiten“ aber eine Menge Platz. Das haben sich auch die Google-Entwickler gedacht und eine Möglichkeit geschaffen, die überflüssigen Zeiten einfach auszublenden.

Excel 2003, 2007 und XP: Bei der Datumsberechnung das Monatsende ermitteln

Wer Zahlungstermine und Fälligkeiten mit Excel berechnet – egal ob Firma oder private Haushaltsbuchführung – benötigt das Monatsende als „Ultimo“. Für den aktuellen Monat oder die nächsten drei Monate reicht meistens ein Blick auf den Kalender. Fehlt der aber, muss man umständlich das Datum einfügen. Mit der bei Excel integrierten Funktion „MONATSENDE“ lässt sich ein beliebiges Monats- oder Quartalsende schnell ermitteln. Gerade für den Monat Februar braucht man nicht extra an ein eventuelles Schaltjahr denken. Es wird automatisch richtig ermittelt.

Wie findet man eine Mietimmobilie im Internet?

Wer in eine größere Stadt zieht, sollte sich immer rechtzeitig auf die Suche nach einer geeigneten Immobilie machen. Gerade in beliebten Wohnorten wie Hamburg oder München sind die Angebote so rar, dass für die Recherche genügend Zeit eingeplant werden sollte. Und dabei ist es ganz egal, ob man sich für den Kauf Wohnungen, Häuser, Wohngemeinschaften, Seniorenwohnungen, Anlageprojekten, Gewerbe- und Ferienimmobilien oder Objekte aus Zwangsversteigerungen interessiert.

Singen im Advent: Weihnachtslieder ohne GEMA-Gebühren singen und aufführen – Notenblätter kostenlos kopieren

Kindergärten, Vorschulen und andere Bildungseinrichtungen haben es nicht leicht. Seit 2009 verlangt die GEMA (Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte) für Weihnachtslieder saftige Gebühren für das Kopieren von Notenblättern. Die Folge: Um nicht in die Kostenfalle zu tappen, verzichten viele Kindergärten auf das gemeinsame Singen von Weihnachtsliedern. Gut, dass es den Verein „Musikpiraten e.V.“ gibt, der kostenlos eine Sammlung von Notenblättern gemeinfreier Advents- und Weihnachtslieder herausgibt.

Windows schneller starten: Die Bootdateien defragmentieren

Jede Festplatte muss von Zeit zu Zeit deframentiert werden, da der Rechner Dateien nur noch zerstückelt (fragmentiert) speichert. Das Defragmentierprogramm von Windows sorgt wieder für Ordnung und mehr Tempo, indem die zerstückelten Dateien wieder als Ganzes gespeichert werden. Allerdings „vergisst“ der Windows-Defragmentierer einen wichtigen Bereich: die Bootdateien, also die Startdateien von Windows. Mit einem Trick lassen sich mit Bordmitteln auch die Bootdateien optimieren.

Gut kombiniert – günstige Kindermode und Babykleidung

Viele Eltern geben unzählige Summen für die Markenkleidung ihrer Kinder aus, obwohl diese meistens so schnell wachsen, dass die teuren Klamotten in der Regel nur kurze Zeit passen. Möchte man seinen Nachwuchs trotzdem modisch kleiden und dabei nicht auf hochwertige Materialien verzichten, sollte ein Second-Hand-Shop in Betracht gezogen werden.