Kategorien
Facebook Internet & Medien Tipp des Tages

Facebook Peinlichkeitssuche: In fremden Profilen stöbern und peinliche Aussagen und Fotos finden

Es ist schon erschreckend, was so alles auf Facebook veröffentlicht wird. Dann werden ungeniert peinliche Fotos ins Netz gestellt, geschimpft was das Zeug hält oder über den Chef gelästert. Und jeder denkt: wird schon keiner sehen. Denkste. Es gibt sogar Suchmaschinen, mit denen Sie ruck, zuck in fremden Profilen schnüffeln und Peinlichkeiten anzeigen lassen.

Es ist schon erschreckend, was so alles auf Facebook veröffentlicht wird. Dann werden ungeniert peinliche Fotos ins Netz gestellt, geschimpft was das Zeug hält oder über den Chef gelästert. Und jeder denkt: wird schon keiner sehen. Denkste. Es gibt sogar Suchmaschinen, mit denen Sie ruck, zuck in fremden Profilen schnüffeln und Peinlichkeiten anzeigen lassen.

Peinlichkeiten finden mit Facebook-Suchmaschinen

Wie es um die Privatsphäre bei Facebook steht, zeigen Facebook-Suchmaschinen. Hier können Sie gezielt nach Peinlichkeiten suchen, die öffentlich und für jedermann zugänglich auf Facebook gepostet werden. So funktioniert die Peinlichkeitssuche:

1. Zum Durchforsten von Facebook gibt es zwei gut gemachte Suchmaschinen. Rufen Sie eine der beiden folgenden Facebook-Suchmaschinen auf:

2. Das Prinzip ist bei beiden Suchdiensten gleich: Um die Peinlichkeiten wildfremder Facebooker zu finden, geben Sie ins Suchfeld Begriffe wie „nackt“, „betrunken“, „Arsch“ oder „Party“ ein und klicken auf „Search“.

Die Facebook-Suchmaschinen zeigen daraufhin alle öffentlichen Facebook-Einträge mit den passenden Suchbegriffen – Peinlichkeiten inklusive. Hierzu muss man noch nicht mal Facebook-Mitglied sein. Die Suche in öffentlichen Facebook-Einträgen ist auch ohne Facebook-Anmeldung möglich.

4 Antworten auf „Facebook Peinlichkeitssuche: In fremden Profilen stöbern und peinliche Aussagen und Fotos finden“

Kommt darauf an, wonach und an welchen Tagen man sucht. Da kommen schon haarsträubende Ergebnisse raus. Meist mehr bei den Texten als bei den Bildern.

Hm, so peinlich finde ich die Suchergebnisse gar nicht. Die meisten Suchergebnisse sind eben überhaupt kein von den Usern generierter Inhalt, sondern kommerziell. Insbesondere die gefundenen Fotos sind eigentlich nicht privat. Ich finde es eher schlimm, dass die Admins von FB auf alles Zugriff haben.

Habe ich doch schon immer gesagt, poste nicht dein ganzes leben auf Facebook. Ich habe nur ein paar Profil Fotos, aber manchmal denke ich dass es sogar zuviele sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.