Kategorien
Finanzen Heim & Hobby Shopping

Falscher Preis auf der Ware: Welcher Preis gilt denn nun?

Fast jeder kennt die Situation beim Shoppen im Kaufhaus: Beim Gang zur Kasse entpuppt sich, dass der Artikel mit einem falschen Preis ausgezeichnet wurde. Bei zu billig ausgezeichneten Produkten, wird an der Kasse plötzlich ein höherer Preis verlangt. Welcher Preis gilt denn nun?

Rein rechtlich ist die Sache klar: Das Preisschild auf der Ware ist keineswegs bindend – es ist praktisch nur eine Aufforderung an den Kunden, ein Kaufangebot abzugeben. Ein Kaufangebot geben Sie zum Beispiel durch den Gang zur Kasse ab. Der Kauf kommt aber erst zustande, wenn der Verkäufer Ihr Angebot annimmt – etwa durch die Annahme des Geldes. Bis dahin können beide Seiten ohne Angabe von Gründen vom Geschäft zurücktreten.

4 Antworten auf „Falscher Preis auf der Ware: Welcher Preis gilt denn nun?“

paragraphenreiterei hin oder her, das Auszeichnen eines grossen MArktes ist für mich in der Praxis ein Angebot, dem ich einwillige, in der Praxis! alles andere ist theorie. Ich gebe doch als Käufer kein Angebot ab, nur weil ich zur Kasse gehe, wo habe ich da denn die Möglichkeit, meine eigenen Konditionen die ich haben möchte, offenzulegen. Gar nicht! also ist das nicht im Rahmen eines ANgebots zu verstehen. Das ist nur Wortglauberei zu ungunsten des Kunden, wenn Supermärkte zu dumm sind Ihre Waren nichtig auszuzeichnen! Wenn ich als Verkäufer auf Ebay z.B. Vergesse zu erwahnen, das der Wagen nur 10000 KM hat statt 100000, ist eine Versteigerung für mich trotzdem auch bindend und wenn ich einen Kopfstand mache…

Hey,

ich habe 2 Jahre bei einer bekannten Einzelhandelskette gearbeitet und bei uns war das so, dass EIGENTLICH der aktuellste Preis geht, sprich: steht auf dem Schild 9,99€, ist aber seit 2,3 Tagen wieder auf 15€ gilt 15!…da dies aber wie gesagt schon ein Fehler der Angestellten ist, wird i.d.R. (bzw bei uns) aus selbstverschulden der alte bzw der günstigere Preis genommen.

So wissen die Angestellten was sie ändern müssen und die Kundin kommt vllt auch wieder.

Ich hoffe ich konnte Einblicke geben ;)

LG

Dafür haben wir Paragraphen… das nervt ehrlich wenn leute mit ihrem unwissen einen an der kasse nerven. wenn die ware falsch ausgezeichnet ist, dass ist es ein Irrtum in der willsenserklärung des verkäufers.

Hallo,

wenn ich bei Media Markt (zum Beispiel) eine DVD kaufe die 9,99 ausgezeichnet ist, aber eigentlich 15,99 EUR kostet, dann kann ICH als Käufer ja nichts dafür wenn jemand beim auszeichnen der Ware geschlampt hat und ich habe somit ja mein gutes Recht diese DVD für 9,99 zu bekommen! Oder? ich meine bei so großen Ketten? die kommen einen doch bestimmt entgegen oder? falls den Kassierern der falsche Preis überhaupt auffällt!

MfG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.