Kategorien
Google Internet & Medien

Google Easter Egg: Pac-Man in der eigenen Stadt spielen

Zum 01. April 2015 gibt es wieder ein Easter-Egg von Google. Diesmal kannst du in Google Maps das alte Arcade-Game Pac-Man spielen. Und das auch in der eigenen Stadt.

Zum 01. April 2015 gibt es wieder ein Easter-Egg von Google. Diesmal kannst du in Google Maps das alte Arcade-Game Pac-Man spielen. Und das auch in der eigenen Stadt.

Dazu rufst du nur Google-Maps auf, gibst einen beliebigen Ort ein, zum Beispiel deinen Wohnort und schon kann´s losgehen.

maps-google-spiel-arcade-game-pacman-zocken-easter-egg-ostern-browser-game

Unten links, neben der Schaltfläche für die Satellitenansicht, fährst du mit der Maus auf das Pac-Man-Symbol und der Spielbereich wird auf der aktuellen Karte eingeblendet. Ist die richtige Spielposition noch nicht erreicht, verschiebe die Karte mit dem Mauszeiger.

Um das Spiel zu beginnen, klickst du auf das Pac-Man-Symbol. Mit den Pfeiltasten bewegst du deinen Pac-Man dann durch die Straßen deines Stadtteils.

google-easter-egg-osterei-maps-pac-man-landkarte-eigene-stadt-beliebige-spielen-arcade-game-spiel

Das Spiel funktioniert nur in der Kartenansicht. Trotzdem macht es Spaß mal wieder Pac-Man zu spielen.

Eine Antwort auf „Google Easter Egg: Pac-Man in der eigenen Stadt spielen“

LOL, witzige Idee! Schade nur, dass das bei meinem Wohnort nicht klappt: zu ländlich und „zu wenige Straßen, auf denen sich Pac-Man bewegen kann“ (so die Meldung bei mir). Im Zentrum der nächsten City klappt es. Aber: Die generierten Spielfelder erscheinen mir recht klein und haben den unfairen Nachteil, dass es zu viele Sackgassen gibt. Im Original-Game im Labyrinth gibt es ja eigentlich immer genug Möglichkeiten, mit Geschick den Geistern zu entkommen. Und schon klar, dass man Pac-Man mit diesem Mini-Game nicht um die halbe Welt jagen kann.
Weil die ganze Angelegenheit nicht allzu aufwendig programmiert ist, müsste diese Variante der Goggle Maps doch auch auf dem Smartphone (vielleicht als Spiele-App) installierbar sein. Das wäre ein klasse Zeitvertreib für unterwegs!
Tschö

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.