SSD-Festplatten optimieren: Den überflüssigen Zeitstempel abschalten

Da die Lebensdauer von SSD-Festplatten von der Anzahl der Zugriffe abhängt, sollten unnötige Schreibvorgänge vermieden werden. Wichtigste Maßnahme: das Abschalten der Zeitstempel.

Normalerweise speichert Windows bei NTFS-Dateisystemen zu jeder Datei das Datum und die Uhrzeit des letzten Zugriffs in die Dateiattribute. Diese überflüssigen Schreibvorgänge lassen sich folgendermaßen abschalten: Das Menü „Start | Alle Programme | Zubehör“ öffnen, mit der rechten Maustaste auf „Eingabeaufforderung“ klicken und den Befehl „Als Administrator ausführen“ aufrufen. Dann folgenden Befehl eingeben:

fsutil behavior set disablelastaccess 1

Danach mit dem Befehl „exit“ das Fenster schließen und den Rechner neu starten.