Kategorien
Recht

Familienrecht 2015: Die Düsseldorfer Tabelle 2015 seit 01.01.2015 als PDF-Download

Die „Düsseldorfer Tabelle“ regelt, wie viel Unterhalt geschiedene Eltern ihren Kindern schulden. Sie ist das Ergebnis von Koordinierungsgesprächen zwischen allen Oberlandesgerichten und der „Unterhaltskommission des Deutschen Familiengerichtstages e.V“.  Die Tabelle hat keine Gesetzeskraft, sondern stellt nur eine Richtlinie über den monatlichen Unterhaltsbedarf (bezogen auf drei Unterhaltsbereichtigte) dar.

Düsseldorfer Tabelle 2015 als PDF-Download

Seit dem 01.01.2015 gelten laut Düsseldorfer Tabelle folgender Bedarf (auch für 2015), sortiert nach Nettoeinkommen des Barunterhaltspflichtigen (erste Spalte) und Altersstufen in Jahren gemäß §1612a Abs. 1 BGB:

Nettoeinkommen / Alter0-56-1112-17ab 18ProzentsatzBedarfskontrollbetrag
bis 1.500 €317364426488100880/1.080
1.501 - 1.9003333834485131051.180
1.901 - 2.3003494014695371101.280
2.301 - 2.7003654194905621151.380
2.701 - 3.1003814375125861201.480
3.101 - 3.5004064665466251281.580
3.501 - 3.9004324965806641361.680
3.901 - 4.3004575256147031441.780
4.301 - 4.7004825546487421521.880
4.701 - 5.1005085836827811601.980

Ab 5.101 Euro richtet sich der Bedarf nach den Umständen des Falls.

Weitere Anmerkungen zum Kindermindestunterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle 2015 snagifinden Sie in der PDF-Datei des OLG Düsseldorf:

duesseldorfer-tabelle-2015-download

Im PDF-Dokument erfahren Sie auch, welche Ab- und Zuschläge bei einer größeren oder geringeren Anzahl Unterhaltsberechtiger angemessen sind oder welche berufsbedingten Aufwendungen geltend gemacht werden können. Zahlreiche Praxisbeispiele zeigen, wie im Einzelnen die Unterhaltsansprüche gemäß der Düsseldorfer Tabelle berechnet werden.

Kategorien
Hardware & Software Outlook

Outlook Feiertage 2014: In Outlook die neuen Feiertage für 2014, 2015, 2016 usw. eintragen

Jedes Jahr das Gleiche: Sobald im Outlook-Kalender ein neues Jahr beginnt, fehlen die neuen Feiertage. Stellt sich die Frage, wo man auf die Schnelle die aktuellen Outlook-Feiertage herbekommt. Die Antwort: direkt in Outlook.

Outlook-Feiertage eintragen

Um die Feiertage der nächsten Jahre in den Outlook-Kalender einzutragen, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Starten Sie Outlook, und rufen Sie den Befehl Extras | Optionen auf. Bei Outlook 2010 klicken Sie auf Datei und dann auf Optionen.

2. Klicken Sie auf die Registerkarte Einstellungen und dann auf Kalenderoptionen. Bei Outlook 2010 wechseln Sie in der linken Spalte in den Bereich Kalender.

3. Anschließend klicken Sie auf die Schaltfläche Feiertage hinzufügen, kreuzen das Land Deutschland an und bestätigen die Auswahl mit OK.

Das war’s auch schon. Outlook prüft, ob die aktuellen Feiertage oder die Feiertage des nächsten Jahres im Kalender fehlen und trägt sie nach. So einfach ist das.

outlook-feiertage-installieren-einrichten-eintragen

Microsoft-Hotfix für die Feiertage 2014

Leider gibt es bei einigen Outlook-Versionen Probleme: Trotz dem Imports fehlen die Feiertage für 2014. Um den Fehler zu beheben, gibt es von Microsoft einen Hotfix; zu finden auf der Seite support.microsoft.com/kb/2687329/de. Nach der Installation des Hotfixes klappt es auch mit den Feiertagen für 2014.

Kategorien
Shopping

5% Rabatt auf Dell-Notebooks Vostro 3500 und 3700

Sie brauchen ein neues Notebook? Dann ist die Jahreswechsel-Aktion von Dell für Sie interessant. Auf die Notebooks der Modelle Dell Vostro 3500 und Dell Vostro 3700 gibt’s 5% Rabatt.

Die 5%-Rabatt-Aktion für ausgewählte Dell-Notebooks läuft bis zum 05. Januar 2011. Und so funktioniert’s: Über die folgenden Links gelangen Sie direkt zu den Dell Notebooks Vostro 3500 und Vostro 3700:

Danach können Sie Ihr Notebook individuell konfigurieren und in den Warenkorb legen. Bei der Frage nach einem Gutschein- oder Rabattcode geben Sie ins Feld „Gutscheinnummer eingeben“ folgenden Code ein:

TXBVVDH18546MD

Danach klicken Sie auf „Gutschein anwenden“, und schon erhalten Sie 5% Rabatt auf den Kaufpreis. Zudem fallen keine Versandkosten an. Wichtig: Der Gutscheincode ist nur bis zum 05.01.2011 gültig.

Übrigens: Auch wenn es sich bei der Vostro-Reihe eigentlich um die Business-Linie für kleine und mittelständische Unternehmen handelt, können nicht nur Firmen, sondern auch Privatpersonen die Notebooks kaufen und das Rabattangebot nutzen.

Kategorien
Hardware & Software

AVG AntiVirus 2011 kostenlos: 10.000 Anti-Virus-Sicherheitspakete gratis – nur heute (20.12.2010) [Update]

Sie haben noch keinen guten Virenscanner für Windows 7, Vista oder XP? Dann sollten Sie die Gratis-Aktion von AVG und RP-Online nicht verpassen. Am 20.12.2010 verschenken AVG und RP-Online 10.000 Vollversionen des preisgekrönten Virenscanners „AVG AntiVirus 2011„.

AVG AntiVirus zählt zu den besten Virenscannern für Windows. Sehr verbreitet ist die Gratisversion „AVG Anti-Virus Free Edition„. Die kostenlose Variante leistet bereits gute Dienste; die Profiversion „AVG AntiVirus 2011“ setzt noch einen drauf und bietet weitere Komfort- und Schutzfunktionen. Und das Beste: „AVG AntiVirus 2011“ erhalten Sie für kurze Zeit kostenlos.

Und so kommen Sie an den kostenlosen Virenscanner: Rufen Sie am 20. Dezember die folgende Webseite auf:

Normalerweise kostet das Antivirentool „AVG AntiVirus 2011“ rund 30 Euro. Am 20.12.2010 gibt’s das Profiprogramm kostenlos. Die ersten 10.000 Besucher, die sich hier kostenlos registrieren, erhalten gratis die Vollversion von „AVG AntiVirus 2011“. Die Vergabe erfolgt nach dem Prinzip „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“. Die Gratislizenz gilt wie üblich für ein Jahr. Als Sahnehäubchen obendrauf gibt es gratis den „radiotracker“ zum kostenlosen Aufnahmen von Internetradios.

[Update]: Na toll: Nach dem Klick auf „Jetzt Gratisgeschenk abrufen“ erscheint im Bestellformular eine einmalige Schutzgebühr von 1 €. Das ist zwar immer noch unschlagbar günstig – aber eben nicht kostenlos. Freunde machen sich AVG und RP-Online mit dieser Überraschung sicher nicht.

Kategorien
Beruf Lifestyle & Leben

Brückentage 2011: So holen Sie im Urlaub 2011 die meisten Urlaubstage raus

Jetzt schon an den Urlaub im nächsten Jahr denken. Denn wer zuerst den Urlaub einreicht, bekommt ihn meist auch vor den Kolleginnen und Kollegen. Gerade für den Urlaub 2011 ist das wichtig. Denn in diesem Jahr gibt es besonders attraktive Brückentage, die den Urlaub praktisch kostenlos verlängern. Hier sind die besten Brückentage 2011 für den Urlaub 2011.

Brückentage Januar 2011

Brückentage:
Sa. 01.01.2011 – Neujahr
Do. 06.01.2011 – Heilige Drei Könige (Dreikönigstag) – Nur in Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt

Mögliche Brücke beim Urlaub 2011 mit Brückentag „Heilige Drei Könige“

4 Urlaubstage = 9 Tage frei

Sa. 01.01.2011 – Neujahr
So. 02.01.2011
Mo. 03.01.2011
Di. 04.01.2011
Mi. 05.01.2011
Do. 06.01.2011 – Heilige Drei Könige (Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt)
Fr. 07.01.2011
Sa. 08.01.2011
So. 09.01.2011

Brückentage April/Mai 2011

Brückentage:
22.03.2011 – Karfreitag
24.03.2011 – Ostersonntag
25.03.2011 – Ostermontag
01.05.2011 – Tag der Arbeit (Sonntag)

Mögliche Brücke beim Urlaub 2011 mit vier Brückentagen Karfreitag, Ostersonntag, Ostermontag und Tag der Arbeit

8 Urlaubstage = 16 Tage frei

Sa. 16.04.2011
So. 17.04.2011
Mo. 18.04.2011
Di. 19.04.2011
Mi. 20.04.2011
Do. 21.04.2011
Fr. 22.04.2011 – Karfreitag
Sa. 23.04.2011
So. 24.04.2011 – Ostersonntag
Mo. 25.04.2011 – Ostermontag

Di. 26.04.2011
Mi. 27.04.2011
Do. 28.04.2011
Fr. 29.04.2011
Sa. 30.04.2011
So. 01.05.2011 – Tag der Arbeit
Mo. 02.05.2011
Di. 03.05.2011
Mi. 04.05.2011
Do. 05.05.2011
Fr. 06.05.2011
Sa. 07.05.2011
So. 08.05.2011

Brückentage Juni 2011

Brückentage:
Do. 02. 06.2011 – Christi Himmelfahrt
So. 12.06.2011 – Pfingstsonntag
Mo. 13.06.2011 – Pfingstmontag
Do. 23.06.2011 – Frohnleichnam – Nur in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland und in Teilen Sachsens und Thüringens

Mögliche Brücke beim Urlaub 2011 mit drei Brückentagen Himmelfahrt, Pfingstsonntag, Pfingsmontag

9 Urlaubstage = 17 Tage frei

Sa. 28.05.2011
So. 29.05.2011
Mo. 30.05.2011
Di. 31.05.2011
Mi. 01.06.2011
Do. 02.06.2011 – Himmelfahrt
Fr. 03.06.2011
Sa. 04.06.2011
So. 05.06.2011
Mo. 06.06.2011
Di. 07.06.2011
Mi. 08.06.2011
Do. 09.06.2011
Fr. 10.06.2011
Sa. 11.06.2011
So. 12.06.2011 – Pfingsten
Mo. 13.06.2011 – Pfingsten

Mögliche Brücke beim Urlaub 2011 mit Brückentag Frohnleichnahm (Nur in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland und in Teilen Sachsens und Thüringens)

4 Urlaubstage = 9 Tage frei

Sa. 18.06.2011
So. 19.06.2011
Mo. 20.06.2011
Di. 21.06.2011
Mi. 22.06.2011
Do. 23.06.2011 – Frohnleichnahm (Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland und in Teilen Sachsens und Thüringens)
Fr. 24.06.2011
Sa. 25.06.2011
So. 26.06.2011

Brückentage August 2011

Brückentage:
Mi. 15. 08.2011 – Mariä Himmelfahrt – Nur im Saarland und überwiegend katholischen Gemeinden Bayerns

Mögliche Brücke beim Urlaub 2011 mit Brückentag Mariä Himmelfahrt

4 Urlaubstage = 9 Tage frei

Sa. 13.08.2011
So. 13.08.2011
Mo. 13.08.2011
Di. 13.08.2011
Mi. 13.08.2011 – Mariä Himmelfahrt (Saarland und überwiegend katholische Gemeinden Bayerns)
Do. 13.08.2011
Fr. 13.08.2011
Sa. 13.08.2011
So. 13.08.2011

Brückentage Oktober/November 2011

Brückentage:
Mo. 03.10.2011 – Tag der Deutschen Einheit
Mo. 31.10.2011 – Reformationstag – Nur in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen; schulfrei in Baden-Württemberg
Di. 01.11. 2011 – Allerheiligen – Nur in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland

Mögliche Brücke beim Urlaub 2011 mit Brückentag Tag der Deutschen Einheit
4 Urlaubstage = 9 Tage frei

Sa. 01.10.2011
So. 02.10.2011
Mo. 03.10.2011 – Tag der Deutschen Einheit
Di. 04.10.2011
Mi. 05.10.2011
Do. 06.10.2011
Fr. 07.10.2011
Sa. 08.10.2011
So. 09.10.2011

Mögliche Brücke beim Urlaub 2011 mit zwei Brückentagen Reformationstag (Nur in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen; schulfrei in Baden-Württemberg) und Allerheiligen (Nur in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland)
3/4 Urlaubstage = 9 Tage frei

Sa. 29.10.2011
So. 30.10.2011
Mo. 31.10.2011 – Reformationstag (Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen; schulfrei in Baden-Württemberg)
Di. 01.11.2011 – Allerheiligen (Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland)
Mi. 02.11.2011
Do. 03.11.2011
Fr. 04.11.2011
Sa. 05.11.2011
So. 06.11.2011

Brückentage November 2011

Brückentage:
Mi. 16.11.2011 – Buß- und Bettag – Nur in Sachsen

Mögliche Brücke beim Urlaub 2011 mit Brückentag Buß- und Bettag (Nur in Sachsen)
4 Urlaubstage = 9 Tage frei

Sa. 12.11.2011
So. 13.11.2011
Mo. 14.11.2011
Di. 15.11.2011
Mi. 16.11.2011 – Buß- und Bettag (Sachsen)
Do. 17.11.2011
Fr. 18.11.2011
Sa. 19.11.2011
So. 20.11.2011

Brückentage Dezember 2011

Brückentage:
So. 25.12.2011 – 1. Weihnachtsfeiertag
Mo. 26.12.2011 – 2. Weihnachtsfeiertag

Mögliche Brücke beim Urlaub 2011 mit zwei Brückentagen 1. Weihnachtsfeiertag und 2. Weihnachtsfeiertag
4 Urlaubstage = 9 Tage frei

Sa. 24.12.2011
So. 25.12.2011 – 1. Weihnachtsfeiertag
Mo. 26.12.2011 – 2. Weihnachtsfeiertag

Di. 27.12.2011
Mi. 28.12.2011
Do. 29.12.2011
Fr. 30.12.2011
Sa. 31.12.2011
So. 01.01.2012 – Neujahr

Kategorien
Recht

Rechnungen schreiben: Checkliste Rechnung, Musterrechnung und die Pflichtangaben auf der Rechnung

Existenzgründer stehen oft vor der Frage, wie eigentlich eine ordentliche Rechnung auszusehen hat. Was muss drauf, was darf drauf und welche juristischen Fallstricke gibt es? Fehler in der Rechnung können teuer werden. Formfehler in der Rechnung können dazu führen, dass sie vom Finanzamt nicht anerkannt werden und der Rechnungsemfpänger sie zum Beispiel nicht absetzen kann. Damit das nicht passiert, sollten bei Rechnungen folgende Punkte beachtet werden.

Pflicht zur Rechnungsstellung?

Was viele nicht wissen: Seite dem 1.1.2004 sind Unternehmer nicht nur berechtigt, sondern dazu verpflichtet, eine Rechnung auszustellen. Als Unternehmer gilt dabei jeder, der einen Umsatz an einen anderen Unternehmer oder an eine juristische Person ausführt. Dann gilt: Die Rechnung muss sechs Monate nach Ausführung der Leistung gestellt werden.

Die Pflichtangaben auf der Rechnung

Häufigster Fehler bei Rechnungen: fehlende Angaben. Damit die Rechnung vom Finanzamt akzeptiert wird, muss sie laut Umsatzsteuergesetz (§14 IV UStG) folgende Pflichtangaben enthalten:

– vollständiger Name und vollständige Anschrift des leistenden Unternehmers

– vollständiger Name und vollständige Anschrift des Leistungsempfängers

– das Ausstellungsdatum

– die eigene (vom Finanzamt zugeteilte) Steuernummer oder die (vom Bundeszentralamt für Steuern) erteilte Umsatzsteuer-Identifikationsnummer

– eine fortlaufende Rechnungsnummer mit einer oder mehreren Zahlenreichen. Die Rechnungsnummer darf nur einmalig vergeben werden.

– Menge und Art der gelieferten Gegenstände bzw. Umfang und Art der sonstigen Leistungen. Pauschale Angaben wie „Buch“ reichen nicht aus; Artikel müssen möglichst genau angegeben werden.

– Zeitpunkt der Lieferung bzw. sonstigen Leistungen bzw. der Vereinnahmung des Entgelts oder eines Teiles des Entgelts; auch wenn der Tag der Lieferung/Leistung mit dem Rechnungsdatum übereinstimmt.

– das nach Steuersätzen aufgeschlüsselte Entgelt für die Lieferung bzw. sonstigen Leistungen

– den anzuwendenen Steuersatz

rechnungen-musterrechnung-pflichtangabenWie eine ordentliche Rechnung aussieht, zeigen zum Beispiel die Musterrechnungen der IHK Ulm. Hier finden Sie in der rechten Spalte unter „Downloads“ eine „Musterrechnung 2010“ als anschauliches Beispiel mit allen Pflichtangaben.

Kleinbeträge auf Rechnungen

Bei Rechnungen bis zu einem Betrag von 150 Euro brutto gelten geringere Anforderungen an Rechnungen. Hier reichen folgende Pflichtangaben:

– vollständiger Name und vollständige Anschrift des leistenden Unternehmens

– das Ausstellungsdatum

– Menge und handelsübliche Bezeichnung des Gegenstands bzw. der Lieferung oder Art und Umfang der sonstigen Leistungen

– Entgelt und der darauf entfallende Steuerbetrag für die Lieferung/Leistung in einer Summe als Bruttobetrag sowie der Steuersatz.

Ein anschauliches Beispiel für eine Rechnung mit Kleinbeträgen finden Sie hier.

Kleinunternehmer

Kleinunternehmer sind nach § 19 UStg automatisch von der Ausweisung der Umsatzsteuer auf Rechnungen befreit. Als Kleinunternehmer gilt man dann, wenn der Umsatz des Vorjahres unter 17.500 Euro lag und der Umsatz des laufenden Jahres vorraussichtlich unter 50.000 Euro liegt. Als Kleinunternehmer dürfen Sie in Ihren Rechnungen weder die Umsatzsteuer gesondert ausweisen noch den Steuersatz angeben. Dafür muss die  Rechnung mit dem Hinweis versehen werden, dass Sie von der Umsatzsteuerpflicht befreit sind, zum Beispiel in der Form:

Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht aus.