Kategorien
Android Handy & Telefon

Bei Android-Handys unerwünschte SMS sperren

Auch in den Zeiten von Threema, Telegram, WhatsApp & Co ist die SMS nicht überflüssig geworden. Sie gehört für viele Unternehmen noch immer zu den beliebtesten Werbeplattformen. Außerdem wird die SMS auch von vielen Messenger-Diensten, Banken und Onlineshops für den Versand von Zugangsdaten oder für eine Passwort-Wiederherstellung genutzt. Ganz überflüssig ist der gute, alte SMS-Dienst also nicht geworden. Trotzdem kann es mal erforderlich sein, einen SMS-Absender sperren zu wollen (oder zu müssen).

Erstmalig mit der neuen Android-Version 7.0 (Nougat) ist es möglich, SMS und Telefonanrufe zu blockieren. Diese Funktion ist vergleichbar mit der Blockierung von WhatsApp-Chat-Kontakten.

Blockieren über die SMS-App

Die Blockade kann auf drei unterschiedlichen Wegen eingerichtet werden. In der Chatliste der SMS-App tippst du etwas länger auf den betreffenden Kontakt und wählst oben in der Bearbeitungsleiste  das durchgestrichene Kreissymbol aus. Die nachfolgende Sicherheitsabfrage beantwortest du dann mit Blockieren.

Über die Anrufliste blockieren

Die zweite Möglichkeit ähnelt der Ersten. In der Anrufliste deiner Telefon-App tippst du auch wieder etwas länger auf den betreffenden Eintrag und wählst aus dem Kontextmenü die Option Nummer blockieren aus und bestätigst auch hier den Sicherheitsdialog.

Kontakte blockieren

Aber auch bereits gespeicherte Kontakte können blockiert werden. Rufe den gewünschten Kontakt auf und tippe in der Menüleiste auf das Stift-Symbol, um die Bearbeitungsmaske zu aktivieren. Mit einem langen Druck auf die Telefonnummer speicherst du sie in der Zwischenablage.

Dann wechselst du in die Telefon-App und tippst zuerst auf das Icon mit den drei Punkten und dann auf die Einstellungen. In der Kategorie Anrufblockierung fügst du abschließend die Rufnummer aus der Zwischenablage ein.

Über diese Variante lassen sich auch bereits blockierte Kontakte wieder reaktivieren.

Ältere Androiden

In den vorigen Android-Versionen (5.x und 6.X) war es nur möglich, nervige Kontakte direkt auf die Mailbox umzuleiten. Wenn hier keine Mailbox aktiviert wurde, bekommt der „blockierte“ Anrufer ein Besetztzeichen zu hören.

Natürlich gibt es für alle Android-Betriebssysteme auch im Google Play Store entsprechende Apps, zum Beispiel Calls Blacklist, die mal mehr oder weniger gut die gewünschte Blockade-Funktion umsetzen. Hier muss man vielleicht ein paar Apps testen, um zu einem zufriedenstellenden Ergebnis zu gelangen.

Hinweis

Je nach Version des Betriebssystems und des Geräteherstellers, kann es eventuell zu geringfügigen Abweichungen in der Menüführung kommen.

Kategorien
Handy & Telefon iPad iPhone

iOS 7.1: Telekom entfernt SIM-Lock und Netlock für alle Bestandskunden

Endlich gehört die SIM-Lock-Sperre der Vergangenheit an. Zumindest für alle Bestandskunden, die ihr iPhone auf die iOS-Version 7.1 aktualisieren. Im Rahmen des 7.1-Updates wird die SIMlock-Sperre auf den iPhones der Bestandskunden entfernt. Das bedeutet: Mit iOS 7.1 lassen sich im iPhone der Telekom beliebige SIM-Karten verwenden, auch ausländische – und nicht mehr nur die von der Telekom.

SIM-Lock-Sperre aufheben? Nicht mehr notwendig

Mit dem Wegfall der SIM-Lock-Sperre ist das Hickhack um die Entsperrung endlich vorbei. Bislang musste man zwei Jahre warten, um dann die SIM-Lock-Sperre beantragen und das iPhone endlich Simlock-frei zu machen. Im Telekom-Twitter-Account hat die Telekom jetzt offiziell bekanntgegeben, dass die SIM-Lock-Sperre passé ist. Hier heißt es:

Kleines Insight gefällig? Gerne: Mit dem Apple-Update auf iOS 7.1 wird bei allen unseren Bestandskundengeräten der SIMLock entfernt!

ios-71-simlock-sperre-entsperren-iphone-telekom

ios-71-simlock-sperre-entsperren-iphone-telekom-2

Ein entsprechender Hinweis auf die Sim-Lock-Entfernung findet sich auch auf der Seite www.t-mobile.de/sim-lock-entsperren/0,20638,23789-_,00.html. Dort heißt es wörtlich:

Wichtige Hinweise zum Entsperren des iPhone:  Der SIM-Lock ihres iPhone kann ab sofort durch ein Update auf iOS 7.1 oder eine Synchronisation mit iTunes entfernt werden. Eine Anleitung für die manuelle Synchronisation mit iTunes finden Sie hier. Das iPhone 5s und 5c ist bereits ohne eine Sim-Lock Sperre verkauft worden.

ios-71-simlock-sperre-entsperren-iphone-telekom-3

Wer die Simlock-Sperre loswerden möchte, muss also nur auf die neueste iOS-Version updaten. Danach lassen sich ohne weiteres Zutun beliebige SIM-Karten im iPhone verwenden; das ist vor allem im Urlaub wichtig, um vor Ort mit günstigen Prepaid-Karten telefonieren und surfen zu können.

Mit der Telekom hat endlich auch der letzte große deutsche Provider sich von der Praxis der Netlocks und Simlocks verabschiedet. Bei O2 und Vodafone werden iPhones schon länger ohne lästige Simlock-Sperre ausgeliefert.

Kategorien
Handy & Telefon iPad iPad iPhone

iOS 7.1 Tastenformen: Schaltflächen wieder wie Schaltflächen und Buttons aussehen lassen (Video)

Seit iOS 7 wird heftig über die Designänderungen der iPhone- und iPad-Oberfläche diskutiert. Im Fokus der Kritik sind die neuen Schaltflächen – die als solche gar nicht mehr zu erkennen sind. Statt klassischen Schaltflächen mit Rahmen und Hintergrund, sind iOS-Schaltflächen jetzt nur noch bunte Textbrocken. Man kann also nur noch anhand der Farbe erkennen, ob es sich um eine Überschrift oder eine antippbare Schaltfläche handelt. Seit iOS 7.1 ist das anders. Hier kann man selbst festlegen, ob Schaltflächen wieder wie klassischen Schaltflächen aussehen oder nicht.

Aus bunten Texten wieder Schaltflächen machen

Um Schaltflächen wieder wie klassische Buttons aussehen lässt, sind folgende Schritte notwendig:

1. Um die Darstellung der Schaltflächen zu ändern, wechseln Sie in den Bereich Einstellungen.

2. Dort tippen Sie auf Allgemein und dann Bedienungshilfen.

3. Hier gibt es ab iOS 7.1 die neue Option Tastenformen. Ist die Funktion aktiviert, werden alle Schaltflächen auf dem iPhone ab sofort wieder wie klassischen Schaltfläche formatiert; also inklusive Rahmen und dunkelgrauem Hintergrund. Das sieht zwar nicht mehr so schick und „flat“ aus, zeigt aber vor allem Smartphone-Anfängern deutlich, was anklick- und antippbar ist und was nicht.

ios-7.1-tastenformen-schaltflaechen-buttons-aussehen

Wie die neuen Schaltflächen, Tasten und Buttons in iOS 7.1 aussehen können, zeigt auch noch einmal das folgende kurze YouTube-Video: