Kategorien
Hardware & Software Windows 7 Windows 8 Windows 8.1 Windows XP

Windows Kennwort-Schutz mit einer Zeitsperre verschärfen

Windows gestattet standardmäßig beliebig viele Anmeldeversuche. Das gibt einem potentiellen Eindringling genügend Zeit, zahllose Kennwörter auszuprobieren. Um einem Eindringling das Leben etwas schwerer zu machen, kann man daher eine 30-minütige-Zwangspause in den Anmeldevorgang integrieren. Nach drei erfolglosen Anmeldeversuchen wird der Computer dann für eine halbe Stunde komplett gesperrt.

Die Einrichtung der Zeitsperre wird über die Eingabeaufforderung (Kommandozeile) vorgenommen. Klicken Sie dazu auf „Start | Alle Programme | Zubehör“, öffnen Sie mit einem Rechtsklick auf „Eingabeaufforderung“ das Kontextmenü, und wählen Sie die Option „Als Administrator ausführen“.

zeitsperre-einrichten-windows-anmelden-erfolglos-falsch-passwort-kennwort-halbe-stunde

Im Fenster der Eingabeaufforderung geben Sie folgenden Befehl ein und drücken dann die Taste [Enter]:

net accounts /lockoutthreshold:3

kommandozeile-eingabeauforderung-threshold-accounts-administrator-recht-einschalten

Die Zahl am Ende des Befehls reguliert die Anzahl der Anmeldeversuche bevor der Zugang für 30 Minuten gesperrt wird. Hier können Sie einen Wert von 0 – 999 festlegen.

Die erfolgreiche Einrichtung der Zeitsperre kann mit dem Befehl

net accounts

kontrolliert werden.

ueberpruefen-sperrkenzeichen-dauer-30-minuten-schwelle-sperrschwelle-net-accounts-kommandozeile

Der Wert bei „Sperrschwelle“ sollte der Anzahl der vorher festgelegten Anmeldeversuche entsprechen. In diesem Beispiel ist der Wert „3“. Die Sperrdauer ist systembedingt und wird mit 30 Minuten entsprechend angezeigt.

Zum Widerrufen der Zeitsperre wiederholen Sie die Arbeitsschritte und geben den Befehl

net accounts /lockoutthreshold:0

ein.

Bei der Kontrolle der Sperrschwelle wird dann „nie“ angezeigt.

zeitsperre-lockoutthreshold-rueckgaengig-machen-zuruecksetzten-sperrschwelle-nie

Der Wert Null setzt die Anmeldeversuche wieder auf Systemstandard zurück und es sind wieder unbegrenzt viele Anmeldeversuche möglich.

Kategorien
Hardware & Software Windows 7

Windows 7: Login-Versuche überwachen; wer hat sich wann an- und wieder abgemeldet?

Haben Sie manchmal das Gefühl, dass während Ihrer Abwesenheit versucht wurde sich auf Ihrem Computer einzuloggen? Bevor Sie aber jemandem Ihren Verdacht mitteilen, oder Gegenmaßnahmen ergreifen, prüfen Sie zuerst ob tatsächlich Login-Versuche stattgefunden haben. Am schnellsten und einfachsten geht das über die lokalen Richtlinien.

Wer hat sich wann angemeldet?

Um zu ermitteln, wann sich jemand am Rechner angemeldet hat, öffnen Sie den den „Ausführen“-Befehl mit der Tastenkombination [Windows-Taste][R], geben den Befehl

secpol.msc /s

ein und klicken auf „OK“.

bild-1-secpol-anmeldung-versuch-aufzeichnen-kontrollieren-eventvwr-einschalten-login-überwachen

Fehlermeldung bei Home Premium? Dann nutzen Sie den „Umweg“

Nutzer der Windows 7 Home Premium Version werden eine Fehlermeldung erhalten. In diesem Fall geben Sie einfach in das Suchfeld des Startmenü secpol.msc ein und starten die Suche. Im Suchergebnis öffnen Sie dann die Datei „secpol.msc“ mit einem Doppelklick.

bild-2-windows-home-premium-secpol.msc-eingeben-startmenü-suchen-öffnen-doppelklick

Aufgabenüberwachungs-Anzeige einschalten

In „Lokale Richtlinien“ navigieren Sie im linken Bereich zu „Überwachungsrichtlinie“ und öffnen dann im rechten Bereich den Eintrag „Anmeldeversuche überwachen“ mit einem Doppelklick.

bild-3-windows-7-win7-anmeldeversuche-überwachen-doppelklick-öffnen-lokale-sicherheitsrichtlinie-starten-eventvwr-starten

Rufen Sie im nächsten Fenster „Eigenschaften von Anmeldeversuche überwachen“ das Register „Lokale Sicherheitseinstellung“ auf, aktivieren Sie die zwei Optionen „Erfolgreich“ und „Fehler“, und bestätigen Sie die Änderungen mit „OK“.

bild-4-eigenschaften-anmeldeversuche-überwachen-register-lokale-sicherheitseinstellung-erfolgreich-fehler-bestätigen-unberechtigt-zugang-login-verschaffen-verhindern

Aufgabenüberwachung aufrufen

Öffnen Sie nun erneut das Fenster „Ausführen“ mit der Tastenkombination [Windows-Taste][R], geben Sie den Befehl

eventvwr

ein, und klicken Sie auf „OK“. Das funktioniert auch mit Windows Home Premium.

Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf „Windows-Protokolle | Sicherheit“. Im mittleren Anzeigebereich finden Sie in der Spalte „Aufgabenkategorie“ die Anmeldeversuche mit Datum und Uhrzeit.

bild-5-eventvwr-ausführen-fenster-öffnen-windows-protokolle-sicherheit-aufgabenkategorie-anmeldeversuche-aufzeichnen-kontrollieren

Da in dieser Spalte noch andere Aufgaben gelistet werden, markieren Sie eine Anmeldung und klicken danach auf die Spaltenüberschrift „Aufgabenkategorie“ nach ein paar Augenblicken ist die Sortierung abgeschlossen.

bild-6-sortierung-secpol-anmeldeversuche-aufgabenkategorie-auflisten-nacheinander-eventvwr-win7-7-lokale-richtlinien

Nun werden alle Anmeldeversuche nacheinander aufgelistet.

Unberechtigter Login-Versuch oder einfach nur verschrieben?

Finden Sie unter diesen Anmeldeversuchen fehlerhafte Anmeldungen, dann hat sich jemand versucht Zugang zu Ihrem Computer zu verschaffen. Oder Sie haben sich bei der Passworteingabe verschrieben. Kann ja auch mal passieren…