Kategorien
Facebook Internet & Medien

Facebook Upside down: Facebook auf den Kopf stellen

Facebook sieht langweilig aus? Zeit für etwas Abwechslung? Kein Problem. In Facebook ist ein Easter Egg versteckt, mit dem sich die komplette Seite auf den Kopf stellen lässt. Alle Texte und Menüs auf werden kurzerhand umgedreht. Das macht zwar keinen Sinn, sieht aber lustig aus.

Facebook steht Kopf

Mit der versteckten Upside-Down-Funktion beweisen die Facebook-Entwickler Humor. Das sinnlose Easter-Egg wird folgendermaßen aktiviert und wieder ausgeschaltet:

1. Oben rechts auf das Zahnrad und „Einstellungen“ klicken.

2. In der Zeile „Sprache“ folgt ein Klick auf „Bearbeiten“.

3. Im Auswahlmenü die Sprache „Englisch (Upside Down)“ wählen und mit „Änderungen speichern“ bestätigen.

facebook-auf-den-kopf-stellen-upside-down

Und zack: schon stehen die Texte auf der Facebook-Seite Kopf. Die Funktionen bleiben alle erhalten. Das Posten, Liken und Kommentieren funktioniert weiterhin. Allerdings muss man schon ein wenig Gehirnakrobatik an den Tag legen, um alles zu entziffern.

facebook-auf-den-kopf-stellen-upside-down-2

Facebook wieder richtig herum

Zurück zur normalen Ansicht geht’s wieder mit einem Klick aufs Zahnrad und den (auf dem Kopf stehenden) Befehl „Settings“. Dann neben „Language“ auf „Edit“ klicken, die Sprache „Deutsch“ auswählen und auf „Save changes“ klicken.

facebook-auf-den-kopf-stellen-upside-down-3

Lust auf mehr witzige Easter-Eggs? Kein Problem: Weitere witzige Easter-Eggs für Google und die verschiedenen Google-Dienste gibt’s hier: Alle Google Easter Eggs und Gimmicks

Kategorien
Hardware & Software Windows 7 Windows 8 Windows 8.1 Windows Vista Windows XP

Das Drehen des Desktops kann für verschiedene Programme wie zum Beispiel für Grafikanwendungen oder für e-Book-Reader vorteilhafter sein. Es gibt auch Monitor-Hersteller wie LG, die in ihre Monitore einen G-Sensor eingebaut haben. Die Drehung funktioniert dann automatisch wie bei den Displays von iPhone & Co. Beim heimischen PC lässt sich der Desktop-Bildschirm auch drehen – per Tastenkombinationen.

Windows 8, Windows 7 Bildschirm drehen, umdrehen und auf den Kopf stellen

Voraussetzung für diese Funktion sind entsprechende Grafiktreiber mit Pivot-Funktion. Bei den meisten Grafikkarten- und Grafikkarten-Treibern gehört die Pivot-Funktion zur Standardausstattung. Dann klappt das Drehen folgendermaßen:

  • [Strg][Alt][Linkspfeil] dreht den Desktop um 90 Grad,
  • [Strg][Alt][Abwärtsspfeil] dreht ihn um 180 Grad,
  • [Strg][Alt][Rechtspfeil] dreht in um 270 Grad
  • und  [Strg][Alt][Aufwärtspfeil] dreht den Desktop wieder in die normale Position.

Monitorbild drehen per Dialogfenster

Sollten die Tastenkombinationen bei Ihnen nicht funktionieren, oder die Shortcuts nach der Drehung nicht klappen, dann versuchen Sie es mit den folgenden Schritten:

1. Öffnen Sie das Dialogfenter „Ausführen“ mit der Tastenkombination [Windows-Taste][R], geben Sie den „Befehl

igfxcfg

ein und drücken [Enter].

2. Wechseln Sie zur Registerkarte „Drehung“.

3. Im Bereich „Drehungsansicht“ können Sie mit 90 Grad, 180 Grad und 270 Grad, die gewünschte Drehung auswählen.

Wer aber nur das Quer- oder Hochformat benötigt, kann die Einstellung auch über die Systemsteuerung vornehmen. Klicken Sie dazu nacheinander auf „Systemsteuerung | Darstellung und Anpassung | Anzeige | Bildschirmauflösung“. Bei Windows 7 oder Windows 8 klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich des Desktops und wählen den Befehl „Bildschirmauflösung“. Dann wählen im Drop-Down-Menü „Ausrichten“ das gewünschte Format aus. Mit „OK“ wird die Änderung gespeichert.

Kategorien
Internet & Medien

Für Twitter, Blogs, Word & Co.: Texte umdrehen und auf den Kopf stellen – ¡ʇɹǝıuoıʇʞunɟ sǝ

Lust auf einen etwas anderen Twitter-Beitrag oder einen Hingucker als Überschrift? Dann sollten Sie den Onlineservice Fliptitle verwenden. Damit wird der gesamte Beitrag kurzerhand auf den Kopf gedreht – snɐ ɐʍʇǝ uuɐp s,ʇɥǝıs os pun.

Das Auf-den-Kopf-stellen eignet sich nicht nur für Twitter. Auch Word-Überschriften oder Blogbeiträge, einfach alles wird bei Fliptitle gedreht. Einfach ins obere Feld den gewünschten Text eingeben. Im Feld darunter gibt’s sofort die gespiegelte Variante.

texte-spiegeln-spiegelschrift-fliptitle-auf-den-kopf-stellen-umdrehen

Um den Text zu übernehmen, müssen Sie nur ins untere Feld klicken, mit [Strg]+[A] alles markieren und mit [Strg]+[C] den Spiegeltext in die Zwischenablage übernehmen. Jetzt zu Word, dem Blogeditor oder das Twittertool wechseln und die Spiegelschrift mit [Strg]+[V] einfügen.

Hier gibt’s Texte mit Aha-Effekt: Alles spiegeln und auf den Kopf stellen mit FlipTitle:
http://fliptitle.com