Kategorien
Hardware & Software Windows 7

Windows 7 Tricks: Aero-Snap deaktivieren/abschalten, damit Fenster nicht mehr an den Rand geklebt werden können

Mit Aero Snap, der Schnappfunktion von Windows 7, lassen sich Fenster ganz einfach auf Vollbildgröße bringen oder in genau halber Bildschirmgröße an den rechten oder linken Rand „kleben“. Einfach das Fenster mit gedrückter Maustaste nach rechts, links oder oben an den Rand ziehen, und schon passt Windows die Fenstergröße automatisch an. „Toll!“ sagen die meisten Anwender. Aber nicht alle. Viele Windows-User würden die Schnappfunktion am liebsten abschalten und selbst entscheiden, wann welche Fenster wie vergrößert werden. Mit einem Trick kein Problem.

Um die Aero-Snap-Funktion von Windows 7 abzuschalten, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Rufen Sie den Befehl „Start | Systemsteuerung“ auf.

2. Dann klicken Sie auf „Erleichterte Bedienung“.

3. Anschließend folgt ein Klick auf „Funktionsweise der Maus ändern“.

4. Kreuzen Sie das Kontrollkästchen „Verhindern, dass Fenster automatisch angeordnet werden, wenn sie an den Rand des Bildschirms verschoben werden“ an, und schließen Sie das Fenster mit OK.

Die Aero-Snap-Funktion ist damit deaktiviert. Die Fenster verhalten sich jetzt wie bei früheren Windows-Versionen und lassen sich frei verschieben, ohne dass Windows eingreift und sie automatisch halbiert oder auf Vollbildgröße bringt.

Kategorien
Handy & Telefon

iPhone Schlummerfunktion: Bei Musikwiedergabe das iPhone automatisch nach x Minuten ausschalten

Bei der Musikwiedergabe kennt das iPhone eigentlich keine Grenzen: Wird einmal im iPod-App die Wiedergabe startet, spielt das iPhone die Songs ohne Unterbrechung. Viele Anwender nutzen daher um Einschlafen weiterhin den klassischen iPod mit seiner Ruhezustand- und Schlummerfunktion. Das ist aber gar nicht notwendig – denn das iPhone verfügt ebenfalls über eine (wenn auch versteckte) Schlummerfunktion.

Mit folgenden Schritten aktivieren Sie die Schlummerfunktion und verwenden das iPhone als Einschlaf-Hilfe:

1. Im Hauptmenü auf „Uhr“ klicken.

2. Die gewünschte Zeit einstellen, nach der das iPhone in den Ruhezustand wechseln soll, etwa 30 Minuten.

3. Auf „Timer-Ende“ tippen und festlegen, was nach Ablauf des Timers passieren soll. Wichtig: Hier den Eintrag „iPod-Ruhezustand“ markieren. Mit „Einstellen“ bestätigen.

iphone-schlummerfunktion-timer-einschlafen-ausschalten2

4. Auf „Starten“ klicken, um den Countdown zu beginnen.

Das war’s. Wenn Sie jetzt die iPod-Wiedergabe starten, stoppt der iPhone die Wiedergabe nach der eingestellten Timerzeit und schaltet das iPhone in den Standby-Modus.

Kategorien
Hardware & Software

Avira AntiVir Personal Edition: Werbung und Updatehinweis ausschalten/deaktivieren

Keine Frage: Der kostenlose Virenscanner Avira AntiVir Personal Edition (http://www.free-av.de) gehört zu den besten Gratis-Virenscannern für Windows XP, Vista und 7. Nur eines stört: die lästige Werbung und die Updatehinweise, die sich regelmäßig über den kompletten Bildschirm legen. Mit folgendem Trick deaktivieren Sie die nervigen Werbefenster.

So geht’s ab der Version 9:

1. Starten Sie den Windows-Explorer, und wechseln Sie in folgenden Ordner

C:ProgrammeAviraAntiVir Desktop

2. Anschließend klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei avnotify.exe und wählen den Befehl „Eigenschaften“.

3. Wechseln Sie ins Register „Sicherheit“, und klicken Sie unten auf „Erweitert“.

4. Dann klicken Sie im Register „Berechtigungen“ auf „Bearbeiten“ und klicken im nächsten Fenster erneut unten auf „Bearbeiten“.

5. Kreuzen Sie hinter „Ordner durchsuchen/Dateien ausführen“ das Kontrollkästchen „Verweigern“ an, und schließen Sie das Fenster mit OK.

6. Wiederholen Sie die Schritte für alle anderen Brechtigungen und Benutzer/Administratoren. Sobald alle Rechte neu gesetzt sind, schließen Sie das Fenster mit OK.

7. Danach öffnen Sie das Programmfenster von AntiVir und klicken auf „Verwaltung“ sowie „Planer“. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf „Tägliches Update“, und wählen Sie den Befehl „Auftrag ändern“.

8. Folgen Sie den Anweisungen des Assistenten ohne die Voreinstellungen zu verändern. Nur beim Schritt „Auswahl des Darstellungsmodus“ wählen Sie die neue Option „Unsichtbar“ aus und bestätigen mit „Fertig stellen“.

avira-antivir-ohne-werbung-abschaltenDas war’s. Ab sofort gehören die störenden Werbefenster und Updatehinweise der Vergangenheit. Allerdings kann es passieren, dass durch ein Update die Datei „avnotify.exe“ neu erzeugt und die Rechte wieder zurückgesetzt werden. In diesem Fall müssen Sie die Schritte wiederholen, um wieder werbefrei arbeiten zu können.

Kategorien
Windows 7 Windows Vista

RTHDCPL: Was ist rthdcpl.exe im Task-Manager?

Aufmerksame PC-Nutzer werfen gerne einmal einen Blick in den Task-Manager – und entdecken dort den ominösen Eintrag rthdcpl.exe. Worum handelt es sich dabei; hat sich eventuell ein Virus oder Trojaner eingeschlichen?

Keine Sorge: Der Prozess  rthdcpl.exe ist harmlos. Bei rthdcpl.exe handelt es sich um den „Realtek HD Audio Panel“-Prozess, der Bestandteil des „Realtek HD Audio Sound Effect Managers“ ist. Er taucht immer dann auf, wenn im Rechner eine Soundkarte der Firma Realtek Semicondutro Corp eingebaut ist.

Die beste Nachricht: Die Datei rthdcpl.exe ist für den Betrieb von Windows oder für die Nutzng der Soundkarte eigentlich überflüssig; sie verschwendet nur unnötige Systemressourcen. Daher unsere Empfehlung: Entfernen Sie den Eintrag rthdcpl.exe aus dem Autostart-Bereiche. Um den überflüssigen rthdcpl.exe-Eintrag loszuwerden, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Drücken Sie die Tastenkombination [Windows-Taste]+[R], und geben Sie den Befehl „msconfig“ ein.

2. Wechseln Sie im Systemkonfigurationsprogramm ins Register „Systemstart“.

3. Entfernen Sie das Häkchen bei „rthdcpl.exe“ und/oder bei „Realtek HD Audio Control Panel“.

rthdcpl

4. Schließen Sie das Fenster, und starten Sie den Rechner neu. Der überflüssige Serice rthdcpl.exe ist damit dauerhaft deaktiviert.

Übrigens: Sobald Sie mit dem Systemkonfigurationsprogramm Änderungen an der Startkonfiguration vornehmen, erscheint beim beim nächsten Start die Meldung „Einige Autostartprogramme wurden geblockt“.  Die Fehlermeldung lässt sich aber ganz einfach entfernen. Hierzu klicken Sie in der Taskleiste mit der rechten (!) Maustaste auf das Symbol „Geblockte Autostartprogramme“. Wählen Sie aus dem Kontextmenü den Befehl „Geblocktes Programm ausführen > Systemkonfigurationsprogramm“. Anschliessend kreuzen Sie das Kontrollkästchen „Diese Meldung nicht mehr anzeigen“ an.

Kategorien
Hardware & Software

Mit oder ohne NUM? – Die Num-Taste beim Hochfahren automatisch einschalten oder ausschalten

Windows macht, was es will: Beim Starten werden die Tasten Num, Rollen und die Feststelltaste nicht automatisch eingeschaltet. Windows ist der Meinung, das sei so in Ordnung. Keineswegs – ich bin zum Beispiel ein Fan der Num-Taste und möchte sie nicht bei jedem Windows wieder und wieder manuell aktivieren müssen. Mit folgender Änderung sagen Sie Windows klipp und klar, welche Tasten nach dem Start aktiviert sein sollen und welche nicht:

1. Starten Sie den Registrierungseditor, indem Sie den Befehl Start | Ausführen aufrufen und den Befehl regedit eingeben.

2. Wechseln Sie im Registrierungseditor in den Ordner

HKEY_USERS.DEFAULTControl PanelKeyboard

3. Klicken Sie in der rechten Fensterhälfte doppelt auf InitialKeyboardIndicators.

4. Im nachfolgenden Dialogfenster bestimmen Sie mit dem Wert, welche Tasten nach dem Start aktiv sein sollen. Standardmäßig steht hier ein 0 – das bedeutet, dass Num- , Rollen- und Feststelltaste ausgeschaltet sind.

Wählen Sie aus der folgenden Tabelle den Wert aus, der bestimmt, welche Tasten ein- oder ausgeschaltet werden:

0 Num-, Rollen- und Feststelltaste ausgeschaltet

1 Feststelltaste eingeschaltet

2 Num eingeschaltet

3 Num und Feststelltaste eingeschaltet

4 Rollen eingeschaltet

5 Feststelltaste und Rollen eingeschaltet

6 Num und Rollen eingeschaltet

7 Num, Rollen- und Feststelltaste eingeschaltet

5. Schließen Sie das Dialogfenster und den Registrierungseditor. Bei den nächsten Windows-Starts sind die gewünschten Tasteneinstellungen automatisch von Anfang an aktiviert.