Kategorien
Hardware & Software

StarMoney Handbuch: Bedienungsanleitung für StarMoney kostenlos als PDF-Datei herunterladen

Wer das Finanzprogramm Starmoney kauft, erhält nur den Datenträger oder (bei der Downloadversion) lediglich die Installationsdatei plus Lizenzschlüssel. Von einem Handbuch keine Spur. Ärgerlich: Starmoney bietet die Handbücher zusätzlich zum Kauf an. Dabei gibt’s die Starmoney-Anleitung auch kostenlos als PDF-Datei zum Downloaden.

Handbücher für StarMoney 9, 8, 7 und 6

Falls Sie eine gedruckte Version des Starmoney-Handbuchs bevorzugen, können Sie auf der Webseite

http://www.starmoney.de/index.php?id=handbuecher

für 9 bis 20 Euro plus Versandkosten das gedruckte Handbuch oder Kompendium erwerben. Es geht aber auch kostenlos. Die Handbücher zu den aktuellen Starmoney-Versionen gibt es als Gratis-Downloadversion.

Das Download-Handbuch zu StarMoney 9 gibt’s zum Beispiel hier:

http://www.starmoney.de/index.php?id=handbuch-starmoney-90

Zum Download klicken Sie unten auf „StarMoney 9.0 Handbuch als PDF“.

Bei den Handbücher zu den anderen Starmoney-Versionen funktioniert’s ähnlich. Auch hier finden Sie unten auf der Seite den Downloadlink. Hier geht’s direkt zu den Downloadseiten der unterschiedlichen Starmoney-Versionen:

Handbuch und Anleitung zu StarMoney 9.0:
http://www.starmoney.de/index.php?id=handbuch-starmoney-90

Handbuch und Anleitung zu StarMoney 8.0:
http://www.starmoney.de/download/handbuch/StarMoney-80-Handbuch.pdf

Handbuch und Anleitung zu StarMoney 7.0:
http://www.starmoney.de/download/handbuch/StarMoney-70-Handbuch.pdf

Handbuch und Anleitung zu StarMoney 6.0:
http://www.starmoney.de/download/handbuch/starmoney-60-handbuch.pdf

Handbuch und Anleitung zu StarMoney Business 3.0:*http://www.starmoney.de/download/handbuch/StarMoney-Business-30-Handbuch.pdf

Handbuch als PDF-Datei speichern

Um das Starmony-Handbuch nicht direkt im Browser anzuzeigen, sondern als PDF-Datei auf den Rechner zu speichern, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Downloadlink und wählen den Befehl „Ziel speichern unter“.

Das steht drin im StarMoney-Handbuch

Im StarMoney-Handbuch werden alle Aspekte, Befehle und Funktionen des Finanzprogramms beschrieben. Hier ein Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis:

1. Die StarMoney-Arbeitsoberfläche

  • Suchen
  • Informationen der Übersichtsseite
  • Navigation
  • Favoriten
  • Tastaturkürzel in StarMoney 8.0

2. Sicherheit

  • Schützen Sie Ihren Rechner
  • Weitere Vorsichtsmaßnahmen
  • Nutzen Sie nur offizielle Informationen

3. Installation

  • Es geht los – StarMoney 8.0 installieren
  • Manuelle Sicherung Ihrer StarMoney-Daten
  • Einstellungen zum Online-Update in StarMoney
  • Manuelle Übernahme der gesicherten Datenbank .
  • Übernahme der gesicherten´Benutzerdatenbank
  • Anmelden an übernommenen Datenbanken
  • Erstellen einer Datenbank
  • Hinweis zur Deinstallation von StarMoney

4. Konten einrichten

  • Experteneinstellungen
  • Konten manuell einrichten
  • Erzeugen einer HBCI-Chipkarte
  • Erzeugen einer Sicherheitsdatei (HBCI-Datei)

5. Zahlungen erfassen mit StarMoney 8.0

  • Übernahme von Daten aus der Zwischenablage
  • Vorlagen speichern / laden
  • Das Prinzip der Verarbeitung von Aufträgen / Der Ausgangskorb
  • Überweisungen (auch Spendenüberweisung, BZÜ)
  • Komfortüberweisung
  • Terminüberweisungen
  • Daueraufträge
  • Sammelüberweisungen
  • EU-Überweisungen
  • Lastschriften
  • Einzellastschrift
  • Sammellastschriften
  • Lastschriftrückgabe
  • DTA-Import, Einlesen von DTAUS-Dateien

6 Buchungen verwalten mit StarMoney 8.0

  • KFZ-Konto
  • Tanken
  • Fahrtenbuch
  • Pflege und Wartung .
  • Dokumente
  • Verträge
  • Details
  • Adressbuch
  • Adressen neu erfassen, vorhandene ändern, löschen
  • Alarme
  • Alarme – Übersicht
  • Alarme einrichten
  • Aktivierung / Deaktivierung von Alarmen
  • Abholen von Umsätzen und Aktualisierung der Kontensalden
  • Kontenrundruf von der Übersichtsseite aus
  • Kontenrundruf (analog Depotrundruf) aus der Kontenliste
  • Kontorundruf direkt (analog hierzu Depotrundruf direkt)
  • Elektronische Kontoauszüge
  • Dokumentenverwaltung
  • Einrichtung der Dokumentenverwaltung
  • Anlegen neuer Ordner für Dokumente
  • Hinterlegen von Dokumenten
  • Funktionen der Dokumentenverwaltung
  • Budget
  • Ein Budget erstellen
  • Auswerten von Budgets
  • Liquiditätsvorschau
  • Übersicht Liquiditätsvorschau
  • Einrichtung unter „Regeln“
  • Kategorien und Kostenstellen in StarMoney
  • Vorschlagsassistenten für Kategorien
  • Assistentenschritte
  • Manuelles zuordnen eines Buchungspostens
  • Neue Kategorien anlegen
  • Ändern von Kategorien
  • Kategorien entfernen
  • Kostenstellen neu anlegen und bearbeiten
  • Auswertung
  • Auswertungsformen
  • Darstellung der Auswertung
  • Detailauswertung
  • Anpassen einer Auswertung
  • Vergleichsauswertungen
  • Empfänger einschränken
  • Kategorien einschränken
  • Kostenstellen einschränken
  • Archivieren

7. Import und Export

  • Export von Daten
  • Konverter für Fremddaten

Kategorien
Hardware & Software Word Word 2000

Word Datenauszug: Textschnipsel sammeln und in andere Dokumente einfügen

Zum schnellen Kopieren und Verschieben von Textpassagen gibt es die Zwischenablage. Allerdings passt hier immer nur genau ein Element hinein, etwa ein Bild oder ein Stück Text. Und was tun, wenn mehrere Textstellen kopiert werden sollen? Dann muss man den Kopiervorgang normalerweise mehrfach wiederholen. Oder Sie verwenden die kaum bekannte Textschnipsel-Funktion „Datenauszug“. Damit können Sie beliebige Textbereich auf dem Desktop zwischenparken und später wiederverwenden. Leider nur bis zur Version 2003.

Textschnipsel sammeln – bis Version 2003

Leider hat Microsoft die praktische Textschnipsel-Funktion nur in den Word-Version 2000 bis 2003 integriert. Ab Version 2007 gibt es die Funktion nicht mehr; warum weiß niemand.

Um mit Word bis zur Version 2003 mehrere Textbereiche zu sammeln, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Zuerst verkleinern Sie das Word-Fenster so weit, dass ein Teil des Windows-Desktops sichtbar ist.

2. Dann markieren Sie mit gedrückter Maustaste den gewünschten Text und  ihn – mit weiterhin gedrückter Maustaste – auf einen freien Bereich des Windows-Schreibtischs. Sobald Sie die Maustaste loslassen, wird daraus ein sogenannter „Datenauszug“ oder „Scrap“. Den Vorgang können Sie beliebig oft wiederholen, um nach und nach von allen gewünschten Textpassagen Textschnipsel auf dem Desktop abzulegen.

3. Um die Schnipsel wieder in andere Dokumente einzufügen, gehen Sie genau umgekehrt vor: Klicken Sie den Datenauszug an, und ziehen Sie ihn mit gedrückter Maustaste ins Word-Fenster. Sobald Sie die Maustaste loslassen, wird das Textfragment ins Dokument eingefügt.

Kategorien
Office Software Windows 7 Windows 98 Windows Vista Windows XP Word

Word 2003, 2007 und XP: Häufig genutzte Textbausteine auf dem Desktop zwischenspeichern

Bei der täglichen Korrespondenz, die meistens mit Word erstellt wird, kommt es sehr häufig vor, dass bei Briefen, Angeboten etc. immer wiederkehrende Textbausteine genutzt werden. Die häufigsten sind zum Beispiel Begrüßungs- und Schlussformulierungen. Diese kann man ganz einfach auf dem Desktop zwischenspeichern und für die spätere Verwendung in anderen Briefen sehr gut nutzen.

Es gibt zwar auch noch andere Möglichkeiten, wie Text markieren und in die Zwischenablage kopieren oder sich Abkürzungen für Textbausteine ausdenken und diese per Autokorrektur automatisch einfügen. Das hat aber auch Nachteile: Die Zwischenablage funktioniert nur so lange, bis das nächste Objekt dort abgelegt wird, die Autokorrektur-Funktion benötigt mehr Zeit, um Textbausteine anzulegen.

Die Speicherung auf dem Desktop ist daher ein sehr einfacher und schnell umzusetzender Trick. So gehen Sie dabei vor:

1. Öffnen Sie Word und rufen das gewünschte Dokument auf.

2. Verkleinern Sie nun das Fenster mit dem Dokument auf eine Größe bis eine  Größe, dass ein freier Bereich Ihres Desktops zu sehen ist.

3. Markieren Sie den entsprechenden Textbaustein und ziehen ihn per Drag & Drop auf Ihren Desktop. Es wird eine neue Datei auf dem Desktop erstellt, mit Namen „Datenauszug aus Dokument…“ inklusive den ersten Begriffen aus dem Textbaustein.

Zur Kontrolle des kopierten Textbausteins, klicken Sie doppelt auf das Desktopsymbol.

4. Erstellen oder öffnen Sie das neue Dokument und gehen an die Stelle in das die gespeicherte Formulierung eingesetzt werden soll. Klicken Sie auf den gespeicherten Datenauszug und fügen ihn per Drag & Drop an die gewünschte Stelle ein. Fertig!

Der Datenauszug auf Ihrem Desktop bleibt Ihnen erhalten, auch wenn Sie Word und Windows beenden.

Tipp:

Wenn es mit der Zeit zu viele Datenauszüge werden, ist der Desktop sehr unübersichtlich. Dann ist es hilfreich, im Windows Explorer ein eigenes Verzeichnis für diesen Zweck anzulegen.