Kategorien
Chrome Firefox Internet & Medien Internet Explorer Opera

Sehr lange Webseiten bequem mit der Tastatur scollen

Bei der Internet-Recherche muss man sich oft durch ellenlange Webseiten hindurch arbeiten. Da kann schon mal der Zeigefinger vom vielen Scrollen schlapp machen. Natürlich kann man das Mausrad in den Systemeinstellungen entsprechend anpassen, oder man lädt sich für den Browser ein Add-on zur Mausradeinstellung herunter. Diese enthalten meist mehr Features als die Windows-Systemeinstellungen. Man kann sich aber auch mit nur zwei Tasten bequem durch lange Webseiten bewegen.

Ohne Einstellungsänderungen schnell scrollen

Dies ist besonders dann vorteilhaft, wenn die Mauseigenschaften nicht verändert werden sollen. Gerade bei Änderungen über die Windows-Systemeinstellungen behalten diese auch in anderen Programmen ihre Gültigkeit.

Wenn Sie sich auf einer sehr umfangreichen Webseite befinden, drücken Sie einfach nur die [Leertaste], um eine Bildschirmseite nach unten zu scrollen. Um eine ganze Bildschirmseite wieder nach oben zu schieben, drücken Sie die Tastenkombination [Umschalt][Leertaste].

Funktioniert mit allen bekannten Browsern

Das Scrolling per Tastatur sollte mit den meisten Webbrowsern funktionieren. Auf jeden Fall klappt es mit dem Microsoft Internet-Explorer, dem Firefox, Google Chrome und dem Opera-Browser, sowie auf Browsern, die auf dem Firefox- und Chromium-Code basieren. Dies sind zum Beispiel der IceDragon und der ComodoDragon.

chromium-code-oben-unten-scrollen-maus-einstellung-addon-bildschirm

Browser-Erweiterung zur Optimierung der Maus

Wer aber dennoch auf ein Optimierungs-Add-on für die Mauseinstellungen zurückgreifen möchte, der kann die Firefox-Erweiterung SmoothWheel

mausrad-scrollen-einstellen-lang-webseiten-tastenkombination-verwenden

…oder den Chromium Wheel Smooth Scroller nutzen.

Auch für den norwegischen Opera-Browser ist ein Add-on namens Modern Scroll erhältlich.

Kategorien
Hardware & Software Windows 7 Windows Vista Windows XP

Maus-Tuning: Durch Turbo-Scrolling schneller durch lange Webseiten scrollen

Wenn man oft sehr lange Seiten lesen muss, kann das Scrollen mit dem Mausrad zur Tortur werden. Die Standardeinstellung des Mausrades ist auf drei Zeilen voreingestellt. Wer es schneller mag, kann den Turbo einschalten und zukünftig wesentlich flotter durch die Seiten blättern.

Der Weg zu den Mausradeinstellungen ist bei Windows 7, Vista und XP etwas unterschiedlich:

Windows 7:

Klicken Sie auf den Start-Button, geben Sie in das Suchfeld „Mausrad“ ein, und drücken Sie die [Enter]-Taste.

Windows Vista:

Wählen Sie hier „Start | Systemsteuerung | Maus“.

Windows XP:

Klicken Sie auf „Start | Systemsteuerung“ und wählen im Fenster der Systemsteuerung die Option „Maus“ mit einem Doppelklick aus.

Im neuen Fenster „Eigenschaften von Maus“ wechseln Sie bei allen Betriebssystemen zum Register „Rad“. Im Bereich „Bildlauf“ können Sie Anzahl der Zeilen mit den Pfeiltasten oder durch Direkteingabe ändern. Mit „OK“ wird die neue Einstellung übernommen und ist sofort aktiv.

Es steht auch die Option „Eine Bildschirmseite“ zur Verfügung. Diese sollte aber nach Abschluss der Arbeit mit den sehr langen Web- oder Textseiten wieder auf die Standardeinstellung geändert werden.