Windows schneller starten: Die Bootdateien defragmentieren

Jede Festplatte muss von Zeit zu Zeit deframentiert werden, da der Rechner Dateien nur noch zerstückelt (fragmentiert) speichert. Das Defragmentierprogramm von Windows sorgt wieder für Ordnung und mehr Tempo, indem die zerstückelten Dateien wieder als Ganzes gespeichert werden. Allerdings „vergisst“ der Windows-Defragmentierer einen wichtigen Bereich: die Bootdateien, also die Startdateien von Windows. Mit einem Trick lassen sich mit Bordmitteln auch die Bootdateien optimieren.

USB-Stick bootfähig machen: So booten Sie jeden Rechner vom USB-Stick

Normalerweise bootet (startet) der Rechner von der Festplatte; in seltenen Fällen auch von CD oder DVD. Es gibt noch eine weitere Möglichkeit, den Rechner zu starten: das Booten vom USB-Stick. Das ist eine praktische Sache, da Sie zum Beispiel ein Notfallsystem auf den Stick kopieren und damit jeden Rechner starten und reparieren können. Allerdings ist es gar nicht so einfach, den USB-Stick bootfähig zu machen. Wir zeigen Schritt für Schritt, wie’s geht.