Mit Bordmitteln herausfinden wann der Windows-Rechner gestartet wurde

Wenn du das Gefühl hast, dass dein Computer während deiner Abwesenheit benutzt wurde, dann kannst du mit ein paar Handgriffen schnell herausfinden, wann der PC ein- und wieder ausgeschaltet wurde.

Alle Windows-10-Aktivitäten auf einen Schlag auflisten

Manchmal möchte man wissen, wann ein Programm, ein Druckauftrag gestartet oder ein spezieller Ordner geöffnet wurde. Die Informationen der letzten Aktivitäten lassen sich über zwei Lösungswege abrufen.

Windows: Die Protokolle der Ereignisanzeige finden und einsehen

Alle Aktivitäten des Betriebssystems wird von Windows in Protokoll-Listen gespeichert. So kann man jederzeit nachvollziehen, was Windows 10 wann gemacht hat. Diese Ereignisanzeige ist besonders dann nützlich, wenn zum wiederholten Male Fehlfunktionen auftreten. Die Anzeige ist mit ein paar Mausklicks schnell geöffnet.

Windows 7: Überprüfung des Arbbeitsspeichers mit Bordmitteln

Symptome für einen fehlerhaften Arbeitsspeicher gibt es viele. Haben Sie den Verdacht, dass Ihr Arbeitsspeicher nicht richtig funktioniert, dann unterziehen Sie ihn einer Prüfung. Das Speicherdiagnosetool MDSCHED ist ohnehin schon in Ihrem Windows 7 Betriebssystem vorhanden.

Windows Start-Performance: Die Startzeit von Windows messen

Wie schnell startet Ihr Rechner? Wenn Sie auf die Millisekunde genau herausfinden möchten, wie lange Windows zum Starten braucht, können Sie entweder eine Stoppuhr zur Hand nehmen – oder das versteckte Messprogramm von Windows 7 und Windows verwenden. Das verrät exakt, wie lange Windows vom Einschalten bis zum Hochfahren gebraucht hat.

Windows-Probleme lösen: In den Ereignisanzeigen nach Fehlern suchen

Um Fehlern auf die Schliche zu kommt, hilft meist ein Blick in das Logbuch von Windows. Hier notiert sich das Betriebssystem genau, was unter der Motorhaube passiert. Sobald Programme gestartet, Hardware genutzt oder Benutzer angemeldet werden, erfolgt ein neuer Eintrag ins Logbuch. Das gilt auch für Fehlermeldungen, Abstürze oder Hackerangriffe.

Windows Ein- und Ausschaltzeiten: Wann wurde der Rechner ein- und wieder ausgeschaltet; wie lange lief der Rechner?

Die meisten Rechner werden frühmorgens eingeschaltet und spätabends wieder ausgeschalt. Doch wie lange genau war der Rechner an? Das können Sie ganz einfach herausfinden. Windows protokolliert auf die Sekunde genau, wann und wie lange der Rechner eingeschaltet war.

Windows-Problemanalyse: In der Ereignisanzeige Programmstarts, Anmeldungen, Hardwarenutzung, Probleme und vieles mehr analysieren

Sobald der Rechner muckt und Probleme bereitet, geht’s an die Suche. Woran liegt’s, dass der Rechner plötzlich langsamer wird und Mucken macht? Die Antwort liefert Windows selbst. In der Ereignisanzeige. Hier protokolliert Windows bis ins kleinste Detail, was im Inneren des Rechners passiert. Etwa wann welche Programme gestartet oder welche Geräte genutzt wurden. Auch Fehlermeldungen, Abstürze und Hackerangriffe sind hier vermerkt.