Kategorien
Excel Hardware & Software Office Word

Word und Excel: Markieren über mehrere Seiten; Spezialmarkierungen mit der [F8]-Taste

In Office-Dateien wie Word oder Excel können Sie mit gedrückter Maustaste beliebig lange Markierungen setzen. Kniffelig wird es, sobald Sie bei gedrückt gehaltener Maustaste an den Fensterrand kommen. Dann scrollen Word und Excel die Dokumente meist zu weit. Um präziser und zielgenauer über mehrere Seiten zu markieren, ist der sogenannte Erweiterungsmodus ideal. Damit lassen sich auch seitenübergreifende Markierungen zielgenau platzieren.

Seitenübergreifend markieren

Um statt mit der Maus mit dem Erweiterungsmodus zu markieren, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Platzieren Sie den Cursor an die Anfangsposition der geplanten Markierung.

2. Dann drücken Sie die Taste [F8], um den Erweiterungsmodus zu aktivieren.

3. Anschließend platzieren Sie die Einfügemarke per Mausklick oder über die Tastatur an das Ende des zu markierenden Bereichs. Word und Excel erweitern die Markierung automastisch um den gewünschten Bereich.

Den Vorgang können Sie beliebig oft wiederholen und so die Markierung gezielt erweiten oder wieder verkleinern. Das passiert solange, bis Sie mit[Esc] oder [F8] den erweiterten Markierungsmodus wieder beenden.

Die Geheimnisse der [F8]-Taste

Die [F8]-Taste hat noch mehr zu bieten. Durch mehrfaches Drücken können Sie die Erweiterung schrittweise ausweiten. Dazu platzieren Sie die Einfügemarke an den Anfang der Markierung. Falls Sie einen ganzen Satz oder einen Absatz markieren möchte, reicht es, den Cursor an eine beliebige Stelle innerhalb des Satzes oder Absatzes. Was markiert wird, wird dadurch bestimmt, wie oft Sie die [F8]-Taste drücken:

  • 1 mal [F8] aktiviert den Erweiterungs-/Markierungsmodus
  • 2 mal [F8] markiert das aktuelle Wort
  • 3 mal [F8] markiert den kompletten Satz bis zum Punkt
  • 4 mal [F8] markiert den kompletten Absatz
  • 5 mal [F8] markiert das komplette Dokument

Kategorien
Excel Office Word

Microsoft Office: Markieren von seitenübergreifenden Bereichen

Das Markieren von bildschirm- und seitenübergreifenden Bereichen bei Excel und Word kann bisweilen ziemlich fummelig sein. Gerade bei sehr umfangreichen Excel-Tabellen schießt man oft mit der Maus über die benötigten Bereiche weit hinaus. Um diese mikrometergenauen Mausbewegungen zu umgehen, benötigt man bei Microsoft Office nur eine Taste.

Beide Programme – Excel und Word – enthalten einen „Erweiterungsmodus“, mit dem Sie zielgenau den gewünschten Bereich markieren können.

Dazu rufen Sie in Word oder Excel Ihr Dokument auf und positionieren den Cursor an den Anfang des zu markierenden Bereichs. Aktivieren Sie den Erweiterungsmodus mit der Taste [F8]. In der Statuszeile am unteren Ende des Bildschirms wird der Hinweis „ERW“ angezeigt.

Ziehen Sie nun mit den Pfeiltasten die Markierung an das Ende des zu markierenden Bereichs. Sie können aber auch bis zum Ende des Bereichs scrollen und einmal mit der linken Maustaste an das Bereichsende klicken.

Bei Excel verlassen Sie mit  erneutem Drücken von [F8] oder [Esc] den Erweiterungsmodus.

Bei Word bewirkt das erneute drücken der [F8] Taste die Erweiterung des markierten Bereichs zum ganzen Wort, Satz, Absatz oder dem Gesamtdokument. Hier verlassen Sie den Erweiterungsbereich am besten mit der [Esc]-Taste.

Bis Word 2003 kann man den Erweiterungsbereich auch mit einem Doppelklick auf den Hinweis „ERW“ verlassen.