Kategorien
Google Internet & Medien

Google Maps: Verhindern dass Google Suchverläufe und Standorte speichert

Dass auch Google Maps einen Such- und Standortverlauf für jeden User anlegt, dürfte kein großes Erstaunen auslösen. Nicht zuletzt unseren Datenschützern ist es zu verdanken, dass bei Google Funktionen zur Löschung von Verläufen und das Abschalten von Datenaufzeichnungen eingebaut werden mussten. Natürlich hat ein Suchverlauf auch seine Vorteile für den Nutzer. Man kann recht schnell auf bereits besuchte Webseiten und Orte zugreifen, die man sonst erneut suchen müsste. Wer aber trotz allem auf einen Google-Maps-Suchverlauf verzichten möchte, geht wie folgt vor:

Suchverlauf löschen

Öffne in deinem Browser Google-Maps und melde dich mit deinen Zugangsdaten an. Links oben klickst du auf das Drei-Balken-Symbol und wählst im Menü die Option Verlauf aus.

Dadurch öffnet sich die Seite Web- & App-Aktivitäten. Rechts oben über das Drei-Punkte-Icon gelangst du zu den Löschoptionen. Hier legst du in der Dialogbox fest, aus welchem Zeitraum die Suchanfragen gelöscht werden sollen. Zur Auswahl stehen neben Heute und Gestern, der Eintrag Erweitert mit den Optionen Die letzten vier Wochen und Immer zur Verfügung.

Nachdem du deine Auswahl getroffen hast, bestätigst du sie mit der Schaltfläche Löschen.

Standortverlauf deaktivieren

In der sogenannten Timeline (Zeitachse) werden alle besuchten Orte gespeichert und ein Bewegungsprofil von dir angelegt. Über die Webseite google.com/maps/timeline verhinderst du mit der Schaltfläche Standortverlauf pausieren die Aufzeichnung deiner Bewegungsdaten.

Bereits gespeicherte Daten werden dadurch aber nicht gelöscht. Dies erreichst du über das Zahnradsymbol rechts unten und dem Eintrag Gesamten Standortverlauf löschen.

Kategorien
Internet & Medien

Netzkino: Das legale Filmportal ohne Anmeldung oder Registrierung

Die Anzahl der legalen Filmportale im Web steigt täglich. Aber nicht immer findet man das, was man sucht. Daher ist es empfehlenswert auch Alternativen zu prüfen. Bevorzugt man bestimmte Themen, dann bleibt die Suche nach diesen Alternativen ohnehin nicht aus. Eins dieser Portale ist „Netzkino.de„. Die hier als Stream angebotenen Filme können Sie ohne jegliche Registrierung oder Anmeldung anschauen.

Finanzierung durch Werbespots

Natürlich finanziert sich das Portal aus Werbeeinnahmen. Es ist aber nicht so schlimm wie es sich zunächst anhört. Der Betreiber verspricht in den ersten 18 Minuten nur zwei Werbeeinblendungen und danach deutlich seltener. Die Werbeblöcke enthalten nicht – wie beim Fernsehen – mehrere Spots, sondern nur einen einzigen. Einige Spots lassen sich sogar überspringen.

bild-2-legal-filmportal-werbung-deutlich-weniger-ads-kostenlos-hd-movie-wegklicken

Kinokiste legal – Großes Angebot an Filmen und „Special Interest“

Das Angebot ist bei Netzkino sehr vielfältig, wenn auch nicht gerade sehr aktuell. Dafür gibt es auch eine umfangreiche Auswahl von „Special Interest“-Kategorien. Neben den üblichen Themen wie SciFi, Action, Horror und ähnlichem gibt es aber auch „Queerkino“ für schwul-lesbische Zuschauer, bzw. für alle die sich für dieses Thema interessieren. Desweiteren werden auch noch „Arthousekino“ (Literaturverfilmungen, Kunst- und Kultfilme, etc.), „Erotikkino“ und „OV-Kino“ (Originalversion) angeboten. Filme, die nicht unter die Jugendfreigabe fallen (ab 18 Jahre), können nur zwischen 23 und 6 Uhr angesehen werden.  Die Qualität der Filme ist sehr gut, sogar an einen HD-Kanal hat man gedacht.

Die Kategorien

Zur Auswahl stehen insgesamt 18 Kategorien zur Verfügung:

  • Starkino
  • HD-Kino
  • Neu bei Netzkino
  • Actionkino
  • Dramakino
  • Thrillerkino
  • Liebesfilmkino
  • Scifikino
  • Arthousekino
  • Queerkino
  • Spasskino
  • Asiakino
  • Horrorkino
  • Klassikerkino
  • Familienkino
  • OV-Kino
  • Erotikkino (kein Hardcore)
  • Kino ab 18 (nur zwischen 23 und 6 Uhr)

Auf der Webseite www.netzkino.de gelangt man über die Kategorien schnell zu den Filmen, die im Cover-Layout angezeigt werden.

bild-1-netzkino-portal-film-kostenlos-werbung-spot-ohne-anmeldung-registrierung-erotik-movies

In begrenztem Umfang finden Sie hier auch ein paar TV-Serien und Dokumentationen.

Apps für iOS- (iPhone, iPad) und Android-Geräte gibt es auch, die sind aber nur für die „normalen Filme“ empfehlenswert, denn bei HD-Filmen streiken etliche Geräte, da das Datenvolumen zu groß ist, um alles flüssig darstellen zu können.

Diese Filmportal, wenngleich nicht gerade aktuell, ist doch aufgrund des breitgefächerten Angebots durchaus empfehlenswert.

Kategorien
Firefox Internet & Medien

Mozilla Firefox: Für einzelne Webseiten die Berechtigungen festlegen

Etliche Programme oder Einstellungen verhindern auch beim Firefox, dass Cookies angelegt werden oder Pop-up-Fenster erscheinen. Diese Einstellungen gelten aber immer für alle Webseiten. Es gibt jedoch etliche Webseiten, bei denen man ohne Pop-ups keine Daten herunterladen oder Inhalte ansehen kann, da sie sich über die so eingeblendete Werbung finanzieren. Enthalten solche Internetseiten für Sie wichtige Informationen, müssen die Berechtigungen jedes Mal geändert werden. Zum Glück gibt es beim Firefox-Browser einen „Berechtigungs-Manager“, mit dem Sie einzelnen Webseiten die erforderlichen Berechtigungen zuweisen können.

Firefox-Popups gezielt steuern

Der Berechtigungs-Manager ist bereits im Firefox enthalten und muss nicht als Erweiterung heruntergeladen werden. Geben Sie einfach in die Browser-Adresszeile den Befehl

about:permissions

ein, und drücken Sie die [Enter]-Taste.

Der Berechtigungs-Manager öffnet sich und zeigt auf der linken Seite eine Auswahl der am häufigsten aufgerufenen Internetseiten an. Sollte sich die gewünschte Webseite dort nicht befinden, schließen Sie den Manager, rufen die benötigte Internetseite auf und öffnen anschließend den Berechtigungs-Manager erneut.

Wählen Sie nun im linken Bereich die Webseite aus und stellen im rechten Bildschirmbereich die gewünschten Berechtigungen ein.

Folgende Berechtigungen stehen hier zur Verfügung:

  • Passwörter speichern
  • Standort weitergeben
  • Cookies setzen
  • Pop-up-Fenster öffnen
  • Offline-Speicher verwalten
  • Zu Vollbild wechseln

Nachdem Sie alle erforderlichen Berechtigungen eingestellt haben, kann der Berechtigungs-Manager geschlossen werden. Eine separates Speichern der Änderungen ist nicht nötig.