Kategorien
Hardware & Software Software Windows 10 Windows 8 Windows 8.1

Hurra, die Vista Sidebar ist wieder da!

Mit dem Windows Betriebssystem Vista wurde 2006 auch die Windows Sidebar eingeführt. Mit ihr konnten kleine, mehr oder weniger nützliche Anwendungen, wie beispielsweise einen Notizblock, der Kalender, Nachrichten und das Wetter angezeigt werden. Doch schon eine Windows-Version weiter war bereits Schluss. Windows 7 unterstützte anfangs zwar noch die Gadgets, die Sidebar selbst war aber schon deaktiviert. Wenn du auch zu den Nutzern gehörst, die sie gerne verwendet haben, gibt es eine gute Nachricht. Die Sidebar ist wieder zurück.

Natürlich ist die Sidebar kein Produkt von Microsoft, sondern eines Drittanbieters und nennt sich 8GadgetPack. Es ist auf der Webseite des Anbieters als Gratis-Download erhältlich.

Nach dem Download und der Installation des nur 23 MB großen Programms, stehen dir 57 Gadgets zur Verfügung. Da ist sicherlich für jeden Interessenten etwas dabei, zum Beispiel eine Digitaluhr oder die klassische Windows Uhr, ein Währungsrechner, Wetterstationen und vieles mehr.

Die „Vista-Sidebar“ von 8GadgetPack ist mit den Windows Versionen 8, 8.1 und 10 kompatibel.

Kategorien
Shopping

Endlich da: Die 2D-Brille für 3D-Filme

Haben Sie auch die Nase voll vom 3D-Wahnsinn in unseren Kinos? Oder gehören Sie auch zu den zehn Prozent der Menschen, die mit Kopfschmerzen auf 3D-Filme reagieren? Dann gibt es für Sie und Ihren ungetrübten Kino-Spaß endlich die Lösung: Die 2D-Brille.

Aus 3D wieder 2D machen

Die 2D-Brille wandelt die Doppelprojektion auf der Leinwand in eine „normale“ um, indem sie eines der Bilder blockiert und somit endlich wieder ein kopfschmerzfreier Kinogenuss möglich wird.

Die Brille mit einer 99,9 prozentigen Polarisation kostet im Onlineshop von www.getdigital.de schmerzfreie 9,95 € und kann problemlos auch über der eigenen Brille getragen werden.

bild-1-2d-3d-brille-kino-film-kopfschmerzen-hype-wahnsinn-normal-projektion-brille-polarisation-nerd-design-geek-gadget

Der Online-Shop „getDigital.de“ hält viele nützliche, verblüffende und manchmal auch skurrile Gadgets bereit. Ein Besuch dieser Webseite lohnt sich auf jeden Fall.

Ach so… hier noch ein Artikel für Luftgitarrenspieler: Das Gitarren-Shirt mit Sound. Und mit dem „Electronic Drum Kit Shirt“ steht einer Bandgründung nichts mehr im Wege…

Kategorien
Hardware & Software Windows 7

Windows 7 schöner machen mit kostenlosen Themes, Designs, Wallpapern und Gadgets

Eigentlich ist der Windows-7-Desktop recht schön. Auf die Dauer wird das blaue Einheitsdesign aber langweilig. Wie wäre es mit ein wenig Abwechslung? Im Web finden Sie jede Menge Downloads, die Windows 7 hübscher und bunter machen. Zur Auswahl stehen Designs, Desktophintergründe (Wallpaper), Gadgets und Minianwendungen.

Schicke Themes und Designs von Microsoft

Um Windows schöner zu machen, rufen Sie die Webseite windows.microsoft.com/de-de/Windows7/Personalize auf. Per Klick auf „Designs für Windows 7“ gibt’s jede Menge Designs und Themes zu unterschiedlichen Themen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Windows 7 im Schoko-Design, als Angry-Bird-Version, mit malerischen Sonnenuntergängen oder im Captain-Amerika-Style? Fast jede Woche gibt es von Microsoft neue Themes und Designpacks. Für Individualisten lohnt es sich also, der Themes-Seite von Microsoft regelmäßig einen Besuch abzustatten.

Themes installieren

Die Installation eines neuen Themes ist schnell erledigt: Nach einem Klick auf „Herunterladen“ und „Öffnen“ werden die neuen Designs, Themes und Desktophintergründe in die Systemsteuerung von Windows integriert. Im Bereich „SystemsteuerungDarstellung und AnpassungAnpassung“ können Sie die neuen Themes sofort einsetzen. Wer’s nicht mag, kann per Klick auf „Windows 7“ wieder zurück zum Windows-7-Standarddesign.

Kategorien
Hardware & Software Windows 7

Windows 7: Mit [F5] kurz alle Desktopsymbole ausblenden

Mit der Zeit kann es auf dem Windows-Desktop ganz schön voll werden. Sobald sich Dutzende Symbole auf dem Desktop tummeln, wird es eng. Kommen Gadgets und Widgets hinzu, kann man vor lauter Desktop-Icons die Mini-Anwendungen kaum noch erkennen. Geschweige denn den Windows-Hintergrund. Die gute Nachricht: Mit einem Trick können Sie kurzzeitig alle Symbole ausblenden.

Um kurz alle Desktop-Icons unsichtbar zu machen und einen freien Blick auf den Windows-Hintergrund und die Minianwendungen zu werfen, klicken Sie zuerst auf eine freie Fläche des Windows-Desktops. Dann halten Sie die [F5]-Taste gedrückt. Solange [F5] gedrückt bleibt, ist von den Windows-Symbolen nichts mehr zu sehen. Erst wenn Sie die [F5]-Taste loslassen, erscheinen die Desktop-Icons wieder.

Kategorien
Hardware & Software Windows 7

Windows 7 Tricks: Minianwendungen und Gadgets komplett abschalten/deaktivieren

Gehören Sie auch zu den Anwendern, die Gadgets und Minianwendungen für überflüssigen Schnickschnack halten und am liebsten komplett darauf verzichten? Dann sollen Sie folgenden Trick kennen, um die Gadgets, Widgets und Minianwendungen von Windows 7 komplett abzuschalten.

Um die Minianwendungen loszuwerden (und Windows 7 damit schlanker zu machen), sind folgende Schritte notwendig:

1. Öffnen Sie zuerst mit „Start | Systemsteuerung“ die Systemsteuerung von Windows 7.

2. Dann geben Sie ins obere rechte Suchfeld den Suchbegriff „Funktionen“ ein.

3. Klicken Sie auf „Windows-Funktionen aktivieren oder deaktivieren“.

4. Im nächsten Fenster erscheint eine Liste aller verfügbaren und installierten Windows-Funktionen. Alle installierten und aktivierten Funktionen sind angekreuzt. Um die Minianwndungen loszuwerden, entfernen Sie das Häkchen vor dem Eintrag „Plattform zu Windows-Minianwendungen“. Bestätigen Sie die Änderungen per Klick auf OK.

Die Gadgets sind damit verschwunden, erkennbar per Rechtsklick auf eine freie Stelle des Desktops. Im Kontextmenü ist der Befehl „Minianwendungen“ nicht mehr zu finden.

Kategorien
Hardware & Software Software

Sidebar für XP: Vista Sidebar für Windows XP

Seit Windows Vista gibt es die praktische Sidebar, mit der sich nützliche Minianwendungen direkt auf den Desktop platzieren lassen. Bei Windows 7 funktioniert das sogar ohne Sidebar – hier lassen sich die Widgets und Gadgets direkt auf den Desktop platzieren. Und was machen Windows-XP-Nutzer? Sie installieren die Sidebar für XP einfach nach.

Wer noch nicht auf Windows Vista umsteigen möchte, kann die neue Sidebar auch unter Windows XP nutzen. Möglich macht’s das kleine Zusatzprogramm Thoosje Vista Sidebar. Nach der Installation gibt es auch auf  XP-Desktop eine Sidebar. Am rechten Bildschirmrand erscheint die Sidebar inklusive der bei Vista gewohnten Minianwendungen wie Kalender, Analoguhr, Feeds oder Fotoalbum.

Über die Plus-Schaltfläche in der oberen Ecke lassen sich weitere Minianwendungen einrichten. Sie müssen nur die gewünschte Minianwendung auswählen und mit gedrückter Maustaste auf den Desktop oder in die XP-Sidebar ziehen.

Hier gibt’s die Vista- bzw. Windows-7-Sidebar für XP kostenlos:
http://www.thoosje.com

sidebar-fuer-xp-xp-sidebar-vista