Kategorien
Excel Hardware & Software

Excel: Leere Zeilen löschen, alle auf einmal (Video)

In Excel-Tabellen klaffen oft Löchern. Bei kleinen Tabellen ist das kein Problem. Die einzelnen leeren Zeilen und Spalten lassen sich schnell von Hand löschen. Aufwändiger wird es bei riesigen Tabellen. Hier von Hand die leeren Zellen aufzuspüren und dann manuell zu löschen, ist eine Menge Arbeit. Dabei geht es auch viel einfacher. Excel kennt einen pfiffigen Trick, mit dem sich alle leeren Zeilen markieren und dann in einem Rutsch löschen lassen.

Leere Zeilen löschen

Ein Beispiel: In einer riesigen Excel-Tabelle gibt es jede Menge leere Zeilen. Um alle Leerzeichen zu finden, zu markieren und danach zu löschen, geht man am besten folgendermaßen vor:

1. Markieren Sie den Bereich, der leere Zellen enthält, zum Beispiel eine der Spalten, in der sich leere Zellen befinden. Sie können auch die komplette Tabelle markieren, etwa mit [Strg][A]. Je nach Tabelle reicht es aber meist, nur die Spalten zu markieren, die leere Zellen enthalten.

microsoft-excel-leere-zellen-finden-und-loeschen

2. Drücken Sie die Taste [F5], oder rufen Sie den Befehl „Bearbeiten | Gehe zu“ bzw. „Start | Suchen und Auswählen | Gehe zu“ auf. Im Dialogfenster folgt ein Klick auf „Inhalte“.

microsoft-excel-leere-zellen-finden-und-loeschen-2

3. Im nächsten Fenster markieren Sie den Eintrag „Leerzellen“ und bestätigen mit OK.

microsoft-excel-leere-zellen-finden-und-loeschen-3

4. Excel markiert daraufhin alle leeren Zellen, die sich im ursprünglich in Schritt 1 markierten Bereich befinden. Klicken Sei mit der rechten Maustaste auf eine der markierten Leerzellen, und rufen Sie den Befehl „Zellen löschen“ auf.

microsoft-excel-leere-zellen-finden-und-loeschen-4

5. Im folgenden Fenster entscheiden Sie, wie gelöscht werden soll. Handelt es sich im komplett leere Zeilen, wählen Sie am besten „Ganze Zeile“ und bestätigen mit OK.

microsoft-excel-leere-zellen-finden-und-loeschen-5

Alle gefundenen Leerzeilen werden daraufhin in einem Rutsch gefunden. In großen Tabellen kann das eine Menge Zeit und Sucherei sparen.

Die komplette Anleitung gibt’s hier nochmal als kurzes YouTube-Video:

Kategorien
Excel Hardware & Software

Excel-Formeln: Gleichzeitig alle Formeln einer Tabelle markieren und formatieren

Ob und welche Zellen Formeln enthalten, lässt sich per Mausklick herausfinden. Ein Blick in die Eingabezeile verrät, ob der Wert fest eingetragen wurde oder mit einer Formel berechnet wurde. Per Doppelklick werden sogar die Zellbezüge farbig dargestellt. Doch was tun, wenn eine riesige Tabelle auf Formeln überprüft werden soll?

Formeln anzeigen

Ganz einfach: Mit der Tastenkombination [Strg][#] werden alle Formeln im Tabellenblatt angezeigt. Durch erneutes Drücken der Tastenfolge geht es wieder zurück zur Normalansicht. Sollte die Tastenkombination nicht funktionieren, können Sie auch im Menüband „Formeln“ auf „Formeln anzeigen“ klicken.

microsoft-excel-gehe-zu-inhalte-formeln-alle-markiern-anzeigen-4

Alle Formeln auf einen Schlag markieren und gleichzeitig bearbeiten

Wenn Sie alle Formelfelder optisch hervorheben und zum Beispiel rot markieren möchten, hilft der Trick mit der „Gehe zu“-Funktion:

1. Zuerst markieren Sie mit der Tastenkombination [Strg][A] die gesamte Tabelle. Je nach Tabelle müssen Sie die Tastenfolge mitunter zwei Mal hintereinander drücken.

2. Anschließend rufen Sie den Befehl „Bearbeiten | Gehe zu“ (bis Excel 2003) auf bzw. klicken bei Excel 2007/2010/2013 ganz rechts auf das Fernglas und dann auf „Gehe zu“. Noch schneller gelangen Sie bei allen Excel-Versionen mit der Taste [F5] zur „Gehe zu“-Funktion.

microsoft-excel-gehe-zu-inhalte-formeln-alle-markiern-anzeigen

3. Klicken Sie auf „Inhalte“, markieren Sie den Eintrag „Formeln“ und schließen Sie das Fenster mit OK.

microsoft-excel-gehe-zu-inhalte-formeln-alle-markiern-anzeigen-2

4. Excel markiert daraufhin alle Felder, die Formeln enthalten. Um die Formelfelder optisch hervorzuheben, können Sie mit der rechten Maustaste auf eine markierte Zelle klicken und den Befehl „Zellen formatieren“ aufrufen. Im nächsten Fenster wählen Sie im Register „Ausfüllen“ eine dezente Hintergrundfarbe und klicken auf OK. Die Formelfelder sind jetzt an der neuen Farbe erkennbar.

microsoft-excel-gehe-zu-inhalte-formeln-alle-markiern-anzeigen-3

Kategorien
Excel Hardware & Software

Excel: Weit entfernte Zellen schneller erreichen – und blitzschnell wieder zurückspringen

In großen Tabellen wird es schnell unübersichtlich. Und umständlich. Vor allem beim Hin- und Herspringen zwischen weit entfernen Zellbereichen. Hat man die weit entfernte Zelle erreicht, kommt man oft nur durch mühsames Scrollen und Verschieben wieder zum Ausgangspunkt zurück. Kaum bekannt ist folgender Trick, mit dem Sie ganz einfach zu einer weit entfernten Zelle und wieder zurück zur Ausgangszelle springen.

Einmal weit weg – und zurück

Der Sprungtrick funktioniert bei allen Excel-Version ab 2003. Und zwar folgendermaßen:

1. Klicken Sie oben links in der Bearbeitungsleiste auf das Namensfeld, also dort wo die Zellbezüge wie B2 angezeigt werden. Geben Sie dort die Adresse ein, zu der Sie springen möchten, etwa B1345.

2. Drücken Sie die [Return/Eingabe]-Taste, um zur angegebenen Zelle zu gelangen.

3. Um wieder blitzschnell zur Ausgangszelle zu gelangen, drücken Sie die Taste [F5] oder die Tastenkombination [Strg][G]. Der Clou: Im „Verweis“ des Dialogfensers „Gehe zu“ steht bereits die Adresse der ursprünglichen Zelle. Jetzt müssen Sie nur noch [Return] drücken oder auf OK klicken, um wieder zurückzuspringen. Das klappt auch dann, wenn Sie zwischendurch Eingaben vornehmen.