Kategorien
Hardware & Software

Firefox & Google Chrome: Per Tastatur durch die Tabs blättern

Neue Tabs sind im Google-Chrome- und Firefox-Browser schnell erstellt: Einfach die Tastenkombination [Strg][T] drücken oder auf das Plus-Icon in der Tableiste klicken, und schon erscheint eine neue Registerkarte. Der Wechsel zwischen den Tabs erfolgt normalerweise per Mausklick auf die Registerkarte. Es geht aber auch ohne Maus.

Um mauslos durch die Tabs und Registerkarten zu wechseln, gibt es beim Firefox- und Chrome-Browser die kaum bekannten Tastenkombinationen [Strg][Bild rauf] und [Strg][Bild runter].

Mit dem Tastencode [Strg][Bild rauf] springen Sie zur Registerkarte links vom aktuellen Tab, mit [Strg][Bild runter] geht’s einen Schritt nach rechts. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie die linke oder rechte [Strg]-Taste verwenden. Zum blitzschnellen Blättern durch die Tabs eine praktische Sache.

Kategorien
Hardware & Software Windows 7

Windows 7: Den versteckten „GodMode“ für den Zugriff auf alle Windows-Einstellungen aktivieren

Systemeinstellungen werden normalerweise in der Systemsteuerung vorgenommen. Allerdings sind die Optionen hier tief verschachtelt und das Gesuchte kaum zu finden. Gut, dass es bei Windows 7 eine versteckte Funktion für den Zugriff auf alle, wirklich alle Systemeinstellungen vorzunehmen. Eigentlich heißt das Geheimfenster „Alle Aufgaben“ – viele Anwender nennen es einfach „GodMode“ (Gottmodus), da auf einer kompakten Seite alle Funktionen zur Auswahl stehen.

Um den GodMode zu aktivieren, gibt es zwei Möglichkeiten. Wenn Sie das Spezialfenster erst einmal ausprobieren möchten, drücken Sie die Tastenkombination [Windows-Taste]+[R] und geben folgenden Befehl ein:

shell:::{ED7BA470-8E54-465E-825C-99712043E01C}

Um Tippfehler zu vermeiden, sollten Sie die obige Zeile markieren, kopieren (mit der Tastenkombination [Strg]+[C]) und dann ins Dialogfenster einfügen (mit [Strg]+[V]). Nach einem Klick auf OK erscheint das neue versteckte Fenster „Alle Aufgaben“. Hier finden Sie Dutzende Direktlinks zu allen Einstellmöglichkeiten bei Windows 7; nicht übersichtlich, aber komplett.

Wenn Sie häufiger auf den GodMode „Alle Aufgaben“ zugreifen möchten, sollten Sie sich auf dem Desktop eine Verknüpfung anlegen. Das geht mit folgenden Schritten:

1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich des Desktops, und rufen Sie den Befehl „Neu | Verknüpfung“ auf.

2. Geben Sie als Verknüpfungsziel folgenden Befehl ein:

explorer.exe shell:::{ED7BA470-8E54-465E-825C-99712043E01C}

Auch hier kopieren Sie die Zeile am besten und fügen sie über die Zwischenablage ins Dialogfenster ein. Tippfehler können so erst gar nicht passieren.

3. Anschließend tragen Sie einen passenden Namen wie „Alle Aufgaben (God Mode)“ ein, und bestätigen mit OK. Jetzt können Sie den God-Modus per Doppelklick auf die neue Verknüpfung öffnen.

Kategorien
Handy & Telefon

Apple iPhone: Geheime Informationsseite „Field Test“ einblenden

Sie möchten wissen, was im Inneren des iPhones vorgeht? Dann können Sie mit einer geheimen Tastenkombination die sogenannten „Fiel Test“-Seiten aufrufen. Hier gibt’s jede Menge technische Infos rund ums Gerät und die Mobilfunkverbindung.

Der Field-Test ist eigentlich eine geheime Funktion, mit der iPhone-Techniker die Sende- und Empfangsleistung kontrollieren können. Mit einem Trick können Sie die versteckten Informationen in der Titelleiste anzeigen.

So blenden Sie die geheime Fieldtest-Seite ein:

1. Wechseln Sie in den Telefonmodus.

iphone-field-test-geheime-nummer-code-geheimcode-1

2. Geben Sie über die Zifferntastatur folgenden Code ein:

*3001#12345#*

3. Bestätigen Sie die Eingabe mit der grünen Ruftaste mit dem „Hörer abheben“-Symbol.

Es erscheint die versteckte Seite „Field Test“. Hier können Sie jede Menge technische Informationen über die GPRS- und UMTS-Verbindungen, die Signalstärke, die Funkzellen, die Datenübertragungsprotokolle, verwendete Codecs und vieles mehr einblenden.

Achtung: Zwar können Sie auf den meisten Unterseiten nur Infos auslesen und nicht verändern – in einigen Bereichen können Standardwerte aber auch geändert werden. Unsere Empfehlung: Um das iPhone nicht zu beschädigen, sollten Sie keinesfalls Werte und Einstellungen verändern. Wer sich nur auf den Unterseiten umschaut und nichts verändert, kann nichts beschädigen. „Nur gucken“ ist gefahrlos.

iphone-field-test-geheime-nummer-code-geheimcode-2