Kategorien
Handy & Telefon iPad iPad iPhone

iOS: Die 11 nützlichsten Wischbewegungen und Gesten fürs iPhone und iPad

Typische Handbewegungen auf dem iPhone sind das Wischen und Tippen. Viele Wischbewegungen wie das Blättern oder das Öffnen des Kontrollzentrums sind intuitiv und gehen schnell in Fleisch und Blut über. Neben den Standard-Gesten gibt es aber noch eine Reihe von Wischbewegungen und Abkürzungen, die weniger bekannt sind oder die man schnell mal wieder vergisst. Hier eine Übersicht der weniger bekannten, aber trotzdem recht nützlichen iPhone- und iPad-Gestern, die jeder kennen sollte.

1. Runterziehen zum Aktualisieren oder Suchen

Eine Wischgeste, die fast alle Apps unterstützen aber vor allem bei Smartphone-Neulingen nicht bekannt ist, ist das Runterziehen zum Aktualisieren. Bei vielen Apps muss man den Bildschirm nur kurz herunterziehen und dann wieder loslassen, um den aktuellen Inhalt zu aktualisieren. Im Browser lädt man damit zum Beispiel die Seite neu, in der Mail-App wird der Posteingang aktualisiert. Bei den meisten Apps signalisiert am oberen Rand ein Pfeil oder ein sich drehendes Icon, dass man den Bildschirm weit genug heruntergezogen hat, um durch Loslassen die Aktualisierung zu starten.

ios-iphone-ipad-wischgesten-swipe-tricks

Bei einigen Apps erreicht man durch das Herunterziehen weitere Funktionen. In WhatsApp erscheint nach dem Herunterziehen der Chat-Übersicht zum Beispiel die ansonsten versteckte Suchleiste.

ios-iphone-ipad-wischgesten-swipe-tricks-2

2. Wischen nach rechts oder links für mehr Infos

In vielen Apps erreicht man weitere Funktionen und Befehle, indem man einzelne Einträge nach rechts oder links wischt. Schiebt man zum Beispiel in WhatsApp einen Chat oder in der Mail-App eine E-Mail nach links, erscheinen die Befehle „Mehr“ und „Löschen“. Bei SMS und iMessage verrät ein Wisch nach links, um welche Uhrzeit die Nachricht verschickt bzw. empfangen wurde.

ios-iphone-ipad-wischgesten-swipe-tricks-3

ios-iphone-ipad-wischgesten-swipe-tricks-4

3. Wischen zum Blättern

Um Seiten zurückzublättern, muss nach nicht auf den Zurück-Button oder den Pfeil klicken. In vielen Apps wie Mail, Safari, Notizen oder den Einstellungen blättert man blitzschnell zurück, indem man die Seite einfach vom linken Rand nach rechts wischt. Schon landet man zum Beispiel auf der vorherigen Internetseite oder wechselt in Mail zurück zum Posteingang. Das funktioniert auch andersherum. Mit einem Wisch vom rechten Rand nach links, geht es wieder vorwärts.

ios-iphone-ipad-wischgesten-swipe-tricks-5

4. Vier- und Fünf-Finger-Multitasking beim iPad

Wischgesten gibt es nicht nur für einen oder zwei Finger. Beim iPad können es auch vier oder fünf Finger sein. Allerdings muss dazu in den Einstellungen unter „Allgemein“ die Option „Multitasking-Bedienung“ aktiviert sein.

ios-iphone-ipad-wischgesten-swipe-tricks-6

Dann kann man mit vier oder fünf Fingern folgende Kunststücke vollbringen:

  • Vier oder fünf Finger zusammenziehen: Home-Bildschirm aufrufen
  • Vier oder fünf Finger nach oben streichen: Multitasking-Leiste öffnen
  • Vier oder fünf Finger horizontal streichen: Zwischen laufenden Apps wechseln

5. iPad-Tastatur teilen

Die Tastatur nimmt normalerweise die komplette Bildschirmbreite ein. Das ist zwar recht praktisch, wenn man mit allen Finger tippt; liegt man mit dem iPad aber gemütlich auf der Couch kommen meist nur die beiden Daumen zum Einsatz. Und genau dann ist die Tastatur zu breit. Oder die Daumen zu kurz. Die Lösung: Ziehen Sie die Tastatur mit zwei Fingern auseinander. Das Keyboard wird daraufhin geteilt. Jetzt kann man bequem nur mit den Daumen tippen – ideal fürs Couchsurfen. Durch Zusammenziehen der beiden Tastaturhälften erhält man wieder die normale Tastaturgröße.

ios-iphone-ipad-wischgesten-swipe-tricks-7

6. Sonderzeichen, Großbuchstaben und Zahlen schneller tippen

Für die Eingabe von Sonderzeichen, Großbuchstaben und Zahlen sind normalerweise drei Schritte notwendig: Zuerst muss man auf die Sonderzeichen-, Shift- oder Zahlentaste tippen, dann das gewünschten Zeichen eingeben und wieder auf die ABC-/Tastaturtaste tippen. Es geht auch in einem Schritt. Dazu auf die Zahlen- oder Shift-Taste tippen und – ganz wichtig – den Finger gedrückt halten. Dann – mit weiterhin gedrücktem Finger – zur gewünschten Sondertaste oder Zahl wischen und erst dann den Finger loslassen. Die Tastatur springt nach der Eingabe des Zeichens ohne weitere Zutun automatisch wieder zum Standardlayout zurück.

ios-iphone-ipad-wischgesten-swipe-tricks-8

7. Versteckte Sonderfunktionen der Tastatur

Einige Tasten der iPhone- und iPad-Tastatur haben versteckte Sonderfunktionen. Die erreicht man, indem man länger auf die jeweilige Taste drückt. Die Sonderfunktionen gibt es nicht nur bei A, O, U und S für die Umlaute, sondern auch bei folgenden Tasten:

  • Punkt-Taste [.]: Domainkürzel wie .de, .com oder .org eingeben
  • Leertaste: Zweimal tippen, um einen Punkt einzugeben
  • Löschen-Taste: Gedrückt halten, um schneller zu löschen

ios-iphone-ipad-wischgesten-swipe-tricks-9

8. Mail: Schneller zu den Entwürfen

Noch nicht abgeschickte E-Mails landen in der Mail-App im Ordner „Entwürfe“. Den erreicht man üblicherweise über die Postfach-Übersicht. Es geht auch schneller. Um sofort zu den Entwürfen zu wechseln, muss man nur länger unten rechts auf das Icon zum Verfassen neuer Nachrichten drücken.

ios-iphone-ipad-wischgesten-swipe-tricks-10

9. Safari & Chrome: Über den Zurück-Button den Verlauf einblenden

Im Browsern wie Safari oder Chrome geht es über die Zurück-Schaltfläche zu den zuvor besuchten Seiten. Der Zurück-Button kann aber noch mehr. Hält man die Zurück-Schaltfläche länger gedrückt, erscheint der Verlauf mit einer Liste aller Seiten, die bisher in diesem Tab angesurft wurden.

ios-iphone-ipad-wischgesten-swipe-tricks-11

10. iPad Safari: Zuletzt geschlossene Tabs wiederherstellen

Einmal geschlossene Tabs sind nicht für immer verloren. Mit einem Trick lassen sich versehentlich geschlossene Tabs wiederherstellen. Dazu in der Safari-Adressleiste oben rechts länger auf das Plus-Symbol drücken – und schon erscheint die Liste „Zuletzt geschlossene Tabs“, über die sich geschlossene Registerkarten blitzschnell wiederherstellen lassen. Leider klappt das nur auf dem iPad; auf dem iPhone fehlt die Funktion.

ios-iphone-ipad-wischgesten-swipe-tricks-12

11. Sofort nach oben blättern

Webseiten und E-Mails können ganz schön lang werden. Um wieder nach oben an den Anfang der Seite oder Mail zu gelangen, wird meist die Seite mit mehreren Wischbewegung nach oben geschoben. Bei langen Seiten ist mehrmaliges Wischen erforderlich, um wieder zum Anfang zu gelangen. Um sofort nach oben zu springen, muss man nur auf die Statusleiste ganz oben am Bildschirmrand tippen (etwa auf die Uhrzeit) – schon geht’s zum Anfang der Seite. Bei einigen Apps wie Safari muss man zwei Mal auf die Statusleiste/Uhrzeit tippen, um wieder nach oben zu gelangen.

ios-iphone-ipad-wischgesten-swipe-tricks-13

Kategorien
Hardware & Software Mac OS X

Mac OS X Lion Multitouch: Die neuen Gesten fürs MacBook und MagicTrackpad

Sie besitzen ein MacBook oder das externe Magic Trackpad? Dann bringt das Update auf Mac OS X „Lion“ (10.7) eine Menge neue Funktionen. Vor allem fürs Trackpad. Denn seit „Lion“ können Sie Ihren Mac mit einigen neuen Fingeraktionen bedienen.

Sobald auf dem MacBook Mac OS X Lion installiert ist, kennt Ihr Mac folgende neue Multitouch-Gesten für Daumen, zwei Finger und drei Finger.

Zwei Finger: Mit zwei Fingern blättern und schieben

Wenn Sie durch eine Webseite oder ein längeres Dokument blättern möchten, fahren Sie mit zwei Fingern nach oben oder untern über das Trackpad. Das Dokument wird dann in die entsprechende Richtung geschoben.

Übrigens: Falls Sie die Richtungslogik stört und zum Beispiel beim Schieben nach oben nicht das Dokument, sondern den Ausschnitt nach oben schieben möchten, können Sie die Scroll- und Bewegungsrichtung umkehren. Wie das geht, steht im Tipp „Die Bewegungsrichtung des Mausrads beim Scrollen umkehren„.

Um durch Webseiten oder Dokumente zu blättern, streichen Sie mi zwei Fingern nach rechts oder links übers Trackpad – so als würden Sie ein Buch umblättern.

Zwei Finger: Mit zwei Fingern zoomen

Um eine Webseite schnell zu vergrößern (zoomen), tippen Sie mit zwei Fingern zweimal aufs Trackpad. Nochmaliges Doppeltippen mit zwei Fingern stellt die Standardansicht wieder her.

Möchten Sie Fotos oder Webseiten stufenlos zoomen, ziehen Sie mit Daumen und Zeigefinger das Foto groß oder klein.

Zwei Finger: Mit zwei Fingern rechtsklicken

Wenn Sie mit zwei Fingern aufs Trackpad tippen, führen Sie einen Rechtsklick aus und öffnen zum Beispiel das Kontextmenü.

Drei Finger: Mit drei Fingern schieben

Wenn Sie mit drei Fingern nach oben streichen, erscheint die Übersicht „Mission Control“ mit allen laufenden Programmen plus Dashboard.

Wenn Sie sich im Vollbild-Modus befinden, können Sie zur nächsten Vollbild-App wechseln, indem Sie mit drei Fingern nach recht oder links übers Trackpad streichen. Im Normalmodus wechseln Sie damit zwischen den Desktops und dem Dashboard.

Ganze Hand: Greifen mit Daumen und drei Fingern

Wenn Sie mit allen Fingern (außer dem kleinen Finger) an den Rand des Touchpads greifen und dann alle Finger zur Mitte bewegen (Greifbewegung), erscheint das Launchpad bzw. Dashboard. Mit der umgekehrten Geste gelangen Sie zurück zum Desktop.

Alle neuen Multi-Touch-Gesten im Video

Falls Sie alle Mutlitouch-Gesten fürs Trackpad in Aktion sehen möchten, sollten Sie einen Blick auf die folgende Webseite werfen:

http://www.apple.com/de/macosx/whats-new/gestures.html

Hier gibt’s ein Video, das alle Gesten in Aktion zeigt.

Kategorien
Hardware & Software

Google Chrome: Mausgesten und andere Erweiterungen für Google Chrome installieren

Das wurde aber auch Zeit: Endlich hat Google dem hauseigenen Browser Google Chrome Erweiterungen beigebracht. Wie beim großen Konkurrenten Firefox kann endlich auch der Google-Browser um schmerzlich vermisste Funktionen oder einfach nur Gimmicks erweitert werden. Und ja: endlich gibt es auch in Google Chrome Mausgesten.

google-chrome-erweiterungen-addons-mausgesten-mouse-gestures-1

Still und heimlich hat Google den Google-Chrome-Browser um im Schraubenschlüssel-Menü um den Befehl „Erweiterungen“ ergänzt – zumindest in der aktuellen Beta-Version 4. Und der kann genau das wie das Pendant im Firefox: er führt auf die Add-On-Seite von Google, auf der hunderte Erweiterungen und Add-Ons kostenlos zum Herunterladen bereitliegen.

google-chrome-erweiterungen-addons-mausgesten-mouse-gestures-3

Sehr beliebt und von vielen Chrome-Nuztern herbeigesehnt: die Mausgesten, über die sich mit flinken Mausbewegungen Befehle wie Vor oder Zurück ausführen lassen. Zum Zurückblättern müssen Sie zum Beispiel nur die rechte Maustaste gedrückt halten und die Maus kurz nach links schieben – mit einem Wisch nach rechts wird wieder vorwärts geblättert.

Hier gibt’s die Mausgesten für Google Chrome:
https://chrome.google.com/extensions/detail/aeaoofnhgocdbnbeljkmbjdmhbcokfdb

Hier gibt’s weitere Mausgesten-Erweiterungen für Chrome:
https://chrome.google.com/extensions/search?q=mouse+gestures

Und hier sind alle Google-Chrome-Erweiterungen:
https://chrome.google.com/extensions

google-chrome-erweiterungen-addons-mausgesten-mouse-gestures-2