Kategorien
Android Handy & Telefon iPhone WhatsApp

WhatsApp: Lesebestätigung einer Nachricht austricksen

Beim Versender einer WhatsApp-Nachricht erscheint die Lesebestätigung (zwei blaue Haken) sobald der Chat geöffnet wurde. Dann hat der Empfänger keine Ausrede mehr, dass er den Inhalt der Nachricht nicht kennt. Die Lesebestätigung lässt sich aber auch austricksen.

Natürlich kannst du die Lesebestätigung deaktivieren, aber dann erfährst du selbst auch nicht mehr, ob deine Nachrichten gelesen wurden. Mit einem kleinen Trick verhinderst du die Gelesen-Markierung.

Android-Smartphones

Für diesen Trick benutzt du einfach nur die Vorschau-Funktion der Benachrichtigungsleiste deines Androiden. Hier wird dir der Eingang neuer Whatsapp-Nachrichten in verkürzter Form angezeigt.


Ziehst du diese Vorschau etwas weiter nach unten, dann lässt sich die Nachricht ebenfalls komplett lesen, aber die Gelesen-Markierung wird nicht ausgelöst. Aber Vorsicht! Tippst du die Vorschau nur kurz an, öffnet sich der Messenger und zeigt dir die komplette Nachricht an.

iPhone

Beim iPhone funktioniert das ganz ähnlich. Hier drückst du etwas fester auf die Vorschau der Nachricht, damit sie in ganzer Länge angezeigt wird.

Nutzt du ein iPhone das älter als das Modell 6S ist, dann wischst du die Vorschau nach links und wählst die Option Anzeigen, damit die ganze Nachricht erscheint. Der Grund ist, dass vor dem Modell 6S noch keine 3D-Touch-Displays eingebaut wurden.

In beiden Fällen wird die Gelesen-Markierung erst dann gesetzt, sobald du den betreffenden Chatverlauf in WhatsApp öffnest.

Kategorien
Handy & Telefon WhatsApp

WhatsApp Blaue Haken: Lesebestätigung mit blauen Häkchen. Endlich.

Endlich hat WhatsApp es geschafft: Beim Verschicken von WhatsApp-Nachrichten gibt es jetzt endlich eine Lesebestätigung. Zusätzlich zu den bisherigen grünen Häkchen zeigt WhatsApp jetzt in Form von blauen Häkchen an, ob eine Nachricht nicht nur übermittelt, sondern auch gelesen wurde. Wurde aber auch Zeit.

Grüne und blaue Haken

Lange und oft wurde bei WhatsApp über die Bedeutung der grünen Häkchen diskutiert (wie berichteten). Bislang war es so: Das erste grüne Häkchen ist die Versandbestätigung; er zeigt an, dass die Nachricht erfolgreich an die WhatsApp-Server geschickt wurde und von WhatsApp weiterverarbeitet wird. Erscheint der zweite grüne Haken, heißt das lediglich, dass die Nachricht erfolgreich an das Telefon des Chat-Partners geschickt wurde. Nicht mehr und nicht weniger.

Blaue Haken =  Lesebestätigung

Seit Anfang November hat WhatsApp eine weitere Farbe eingefügt: die blauen Haken. Die neuen Haken wurde serverseitig eingeführt; eine Aktualisierung der App ist also nicht notwendig. Die blauen Haken erscheinen dann, wenn der Empfänger die Nachricht öffnet. Damit hat WhatsApp jetzt endlich eine echte Lesebestätigung, und man kann endlich auch im Nachhinein sehen, wann die Nachricht gelesen wurde.

So geht’s: Um die blauen haken zu sehen, auf der Chatseite einfach die Chatblasen nach links wischen. Auf der folgenden Seite sieht man dann in der Zeile Zugestellt, wann die Nachricht auf dem Handy des Empfängers gelandet ist und in der Zeile Gelesen, wann die Nachricht tatsächlich gelesen wurde.

whatsapp-lesebestaetigung-blaue-haken-blau-haekche-hacken

Erscheinen in der Zeile Gelesen nur drei Punkte, wurde die Nachricht vom Empfänger noch nicht gelesen. Erst wenn in der Gelesen-Zeile das Datum und die Uhrzeit steht, weiß man genau, dass der Empfänger die Nachricht geöffnet und wirklich gelesen hat.

whatsapp-lesebestaetigung-blaue-haken-blau-haekche-hacken-2

whatsapp-lesebestaetigung-blaue-haken-blau-haekche-hacken-3

Deaktivieren lässt sich die Lesebestätigung nicht. In den WhatsApp-Optionen gibt es derzeit keine Einstellung zum Abschalten der Lesebestätigung. Jeder kann also jetzt genau sehen, wer wann welche Nachricht erhalten und gelesen hat.

Kategorien
Hardware & Software Windows 7

Windows 7: Fehlende Menüleiste des Windows-Explorer wieder einblenden

Bis zur Windows Version XP enthielt der Windows-Explorer die allseits beliebte Menüleiste. Diese wurde aber bei Windows 7 wegoptimiert. Viele Nutzer, die sehr oft mit dem Explorer die Dateien bearbeiten, vermissen die Menüleiste recht schmerzlich. Für alle, die die Menüleiste wieder herbeisehnen, können diese trotzdem wieder einblenden.

xp-wegoptimiert-menueleiste-entfernt-win7-verschwunden-wieder-sichtbar-machen

Das Wiederherstellen der Menüleiste kann wahlweise temporär erfolgen, sie lässt sich aber auch wieder permanent im Windows-Explorer anzeigen.

Temporäre Einblendung

Bei der temporären Variante drücken Sie einfach die Taste [Alt] um die Menüleiste anzuzeigen. Sie verschwindet aber nach jeder Benutzung.

Permanente Einblendung bei häufiger Nutzung

Bei häufiger Nutzung ist diese Möglichkeit eher suboptimal. Hier nutzen Sie am besten die Permanent-Lösung. Klicken Sie auf Organisieren | Layout | Menüleiste

zeitweise-anzeigen-menueleiste-organisieren-layout-haken-setzen-waehlen

…damit die Menüleiste wieder im Windows-Explorer erscheint.

menue-leiste-einblenden-permanent-temporaer-alt-taste

Zum Ausblenden der Menüleiste wiederholen Sie diesen Arbeitsschritt und entfernen wieder das Häkchen aus der Option Menüleiste.

Kategorien
Hardware & Software Windows 7 Windows Vista

Windows 7 und Vista: Einfachere Dateiauswahl per Checkbox

Die Auswahl von einzelnen Dateien im Windows-Explorer erfolgt normalerweise mit gedrückter [Strg]-Taste und einem Linksklick der Maus. Beispielsweise kann so die Druckauswahl mehrerer Bilder zum Geduldsspiel werden, wenn man aus Versehen mal ein falsches Foto angeklickt oder in einen falschen Bildschirmbereich geklickt hat. Dann fängt die Auswahl wieder von vorne an. Eine kleine Änderung im Windows-Explorer ermöglicht jedoch eine viel komfortablere Dateiauswahl.

Dateien per Kontrollkästchen markieren

Die Auswahl per Kästchen (Checkbox) benötigt nur einen Klick auf die entsprechende Datei. Mit insgesamt fünf Klicks habe Sie die Auswahl per Checkbox aktiviert:

1. Starten Sie den Windows-Explorer (z. B. mit [Strg][E]), und klicken Sie auf „Organisieren | Ordner- und Suchoptionen“.

2. Im Dialogfenster „Ordneroptionen“ wechseln Sie zur Registerkarte „Ansicht“.

3. Im Bereich „Erweiterte Einstellungen“ scrollen Sie bis zur Option „Kontrollkästchen zur Auswahl von Elementen verwenden“. Mit einem Klick auf diese Option wird diese aktiviert und mit „OK“ gespeichert.

Öffnen Sie nun beispielsweise den Ordner mit Ihren Fotos. Wenn Sie nun mit dem Mauszeiger über ein Bild fahren, wird darin oben links das Kontrollkästchen angezeigt. Klicken Sie auf das Bild, dann wird es mit einem Häkchen in der Checkbox markiert. Wiederholen Sie das mit allen Bildern die ausgewählt werden sollen. Eine so vorgenommene Markierung kann durch erneutes klicken auf das Element auch wieder aufgehoben werden.

Danach können Sie alle auf diese Weise markierten Dateien zum Beispiel drucken, öffnen oder zum Brennen freigeben.

Kategorien
Hardware & Software Word

Microsoft Word: Automatische Anpassung von Bildern in Tabellen

Der Normalfall beim Einfügen von Bildern in Word-Tabellen ist, dass sich die Spalte der Tabelle automatisch an die Bildgröße anpasst. Man kann dann zwar die Bilder mit den Griffpunkten in die richtige Größe bringen, aber das ist nicht das Optimum. Diese automatische Tabellenanpassung kann aber seit Word 2007 in eine automatische Bildanpassung umgewandelt werden.

bild-1-word-2007-tabelle-einfügen-bild-zelle-spalte-breite-automatisch-anpassung-ändern-umkehren

Um die Größenanpassung umzukehren, starten Sie Word und öffnen das betreffende Dokument. Sollte sich dort noch keine Tabelle befinden, fügen Sie sie zuerst ein.

Anschließend bewegen Sie den Mauszeiger auf die Tabelle und klicken auf das kleine Kreuz am linken oberen Tabellenrand. Danach folgen Mausklicks auf „Tabellentools“ und im Register „Layout“ auf „Eigenschaften“.

bild-2-tabellentools-layout-eigenschaften-plus-zeichen-ecke-tabelle-dokument-word-2007-office-starten-öffnen

Im Dialogfenster „Tabelleneigenschaften“ klicken Sie auf „Optionen“ und entfernen dann im Unterfenster „Tabellenoptionen“ das Häkchen der Option „“Automatische Größenänderung zulassen“. Bestätigen Sie die Änderungen in beiden offenen Fenstern mit „OK“.

bild-3-automatisch-größenanpassung-tabellenoption-tabelle-schaltfläche-deaktivieren-zulassen-nicht

Ab sofort verändert sich die Größe der Tabelle nicht mehr. Das eingefügte Foto wird nun der Tabellengröße untergeordnet. Ist das verwendete Bild immer noch größer als die Zelle, kann es noch mit den Ziehpunkten angepasst werden. Das ist immer noch einfacher, als die Tabelle anzupassen.

bild-4-tabelle-zelle-bleibt-gleich-bild-anpassen-größe-ändern-ziehpunkte

 

 

Kategorien
Android Handy & Telefon iPhone WhatsApp

WhatsApp Haken und Lesebestätigung: Die Bedeutung der beiden grünen Häkchen beim Verschicken von WhatsApp-Nachrichten

Unter WhatsApp-Nutzern wird häufig diskutiert, wofür die beiden grünen Häcken stehen, die nach dem Verschicken von WhatsApp-Nachrichten unten rechts neben der Uhrzeit stehen. Oft wird fälschlicherweise davon ausgegangen, dass der erste Haken den erfolgreichen Versand signalisiert und der zweite eine Lesebestätigung darstellt. Das mit dem Versand stimmt, die Lesebstätigung nicht.

Zwei Haken sind keine Lesebestätigung

Auch wenn es so aussieht, dass der zweite Haken kennzeichnet, dass die WhatsApp-Nachricht vom Empfänger geöffnet und gelesen wurde, hat der zweite Haken eine ganz andere Bedeutung. In der WhatsApp-FAQ steht genau, wofür die beiden Häkchen stehen:

  • whatsapp-ein-gruener-hakenErster grüner Haken: Das erste grüne Häkchen ist die Versandbestätigung; er zeigt an, dass die Nachricht erfolgreich an die WhatsApp-Server geschickt wurde und von WhatsApp weiterverarbeitet wird.
  • whatsapp-zwei-gruene-haken Zweiter grüner Haken: Erscheint der zweite Haken, heißt das lediglich, dass die Nachricht erfolgreich an das Telefon des Chat-Partners geschickt wurde. Nicht mehr und nicht weniger. Der zweite Haken ist lediglich eine Zustellbestätigung. Die Nachricht ist zwar auf dem Handy des Chatpartners gelandet. Aber ob sie geöffnet und gelesen wurde, steht auf einem anderen Blatt.

Auf dem eigenen Handy kann man also nicht sehen, ob der Chat-Partner die erfolgreich verschickte Nachricht auch wirklich gelesen hat. Eine Markierung oder Kennzeichnung für gelesene Nachrichten gab es lange Zeit nicht. Das hat sich erst im November 2014 geändert: da hat WhatsApp endlich die blauen Haken für die Lesebestätigung eingeführt.

whatsapp-zwei-gruene-haken-2

Wenn immer nur ein Haken erscheint und der zweite Haken fehlt

Und was passiert, wenn nur ein Häkchen erscheint und das zweite Häkchen partout nicht erscheinen will? Das ist kein Grund zur Sorge. Mit WhatsApp und dem eigenen Telefon ist alles in Ordnung. Das Problem liegt auf der anderen Seite. Wenn der zweite Haken fehlt, kann das folgende Ursachen haben:

  • Das Telefon des Empfängers ist ausgeschaltet oder im Flugmodus.
  • Das Telefon des Empfängers ist im Ruhemodus.
  • Das Telefon des Empfängers hat keinen Empfang.
  • Der Empfänger hat die Nachricht zwar im Benachrichtigungscenter gesehen, hat WhatsApp aber noch nicht gestartet, um sie komplett zu lesen
  • Der Empfänger hat Sie blockiert.
Kategorien
Firefox Internet & Medien

Abstürze des Firefox-Browsers nicht mehr automatisch melden

Der „Absturz-Melder“ des Firefox sendet automatisch an die Entwickler Protokolle des vorangegangenen Absturzes. Zu Gunsten der Programmierer wollen wir mal davon ausgehen, dass nur Daten übermittelt werden, die wirklich nur mit dem Absturz im Zusammenhang stehen. Wer aber auch dies nicht möchte, der kann den „Absturz-Melder“ dauerhaft deaktivieren und so eine Datenübertragung verhindern.

So gehen Sie dabei vor:

1. Starten Sie den Firefox-Browser, öffnen Sie über die Menüleiste unter „Extras“ die „Einstellungen“, und wechseln Sie dann zum Register „Erweitert“.

bild-1-firefox-mozilla-ff-abstürze-automatisch-melden-entwickler-datenübermittlung-abschalten-melder-absturz

2. In den erweiterten Einstellungen entfernen Sie im Tab „Datenübermittlung“ den Haken bei der Option „Absturz-Melder aktivieren“.

bild-2-firefox-mozilla-ff-absturz-melder-aktivieren-datenübermittlung-erweitert-einstellung-register-tab

3. Die Speicherung der Deaktivierung erfolgt automatisch und die „Einstellungen“ können geschlossen werden. Ab sofort findet keine Datenübermittlung bei Browser-Abstürzen mehr statt.

Kategorien
Hardware & Software Windows 7 Windows 8 Windows Vista Windows XP

Mit der „Remoteunterschiedskomprimierung“ das Kopieren von Daten in WLAN-Netzwerken beschleunigen

Die „Remoteunterschiedskomprimierung“ sorgt seit Windows Vista für einen schnelleren Datenaustausch in drahtlosen Netzwerken. Diese Funktion erkennt automatisch Dateiunterschiede sendet nur die Änderungen. Leider funktioniert diese Beschleunigung nur ab Vista aufwärts. Ältere Betriebssysteme wie beispielsweise XP kennen diese Funktion nicht. Hier sorgt die Remoteunterschiedskomprimierung für das Gegenteil: Das WLAN wird langsamer. Diese Funktion lässt sich aber sehr einfach abschalten.

Die Abschaltung sollte aber nur dann vorgenommen werden, wenn im WLAN-Netzwerk Daten mit Computern ausgetauscht werden, die diese älteren Betriebssysteme verwenden.

Klicken Sie dazu auf „Start | Systemsteuerung | Programm deinstallieren“. Danach wählen Sie im linken Bereich die Option „Windows-Funktionen aktivieren oder deaktivieren“ aus.

bild-1-systemsteuerung-funktion-remoteunterschiedskomprimierung-abschalten-ausschalten-wlan-langsam-schnell-beschleunigen-kopieren-tempo

Im gleichnamigen Dialogfenster suchen Sie den Eintrag „Remoteunterschiedskomprimierung“ und deaktivieren die Funktion, indem Sie das Häkchen aus dem Kontrollfenster entfernen. Bestätigen Sie die Änderung mit dem Button „OK“.

bild-2-windows-funktionen-aktivieren-oder-deaktivieren-kontrollkästchen-remote-unterschied-komprimierung-nur-änderung-neu-betriebssystem-älter-xp

Starten Sie dann Ihren PC neu, damit die Änderung aktiviert wird.

Ab sofort ist die Kopiergeschwindigkeit mit den älteren Geräten erheblich schneller.

Bedingt durch den Computer-Neustart lohnt sich die Abschaltung eigentlich nur bei der Übermittlung von größeren Dateien, bei kleineren oder einzelnen Dateien ist der Aufwand des Neustarts zu hoch.